Winterbaby - Creme für Gesicht, ja oder nein?

Moin zusammen,

im Dezember kommt mein Baby und daher hab ich mich gefragt, ob man bei kalten Temperaturen, wenn man mit dem Baby viel draußen ist, ob man beim Baby das Gesicht eincremen soll oder nicht, um es vor Kälte zu schützen.

Habt Ihr da Erfahrungen?

Bin kein Fan von vielen Pflegeprodukten für Kinder, ich will nur cremen, wenn es für die Haut absolut notwendig ist.

Hab jetzt schon viele Proben von allem möglichen für Babys geschenkt bekommen und frag mich, was ich davon wirklich brauchen werde und was wirklich sinnvoll ist...

1

Weleda Wind- und Wetterbalsam bzw. Kaufmann's Creme, die haben kein Wasser drin. Schuetzen musst du die Haut unbedingt.

2

Wir hatten die Wind- und Wettercreme von HIPP. Waren sehr zufrieden damit.
Ansonsten benötigst du eigentlich nur Zink-Panthenolcreme, falls dein Baby mal einen wunden Po hat.
Und vielleicht noch eine Babylotion, wenn die Haut deiner Maus sehr trocken ist (kommt im Winter häufiger vor).

Alles andere ist überflüssig.

Zum Baden und Reinigen reicht Wasser.

LG

3

Hi,

ich benutze für meinen eigenen Sohn, sowie für alle meine Tageskinder im Herbst und Winter die Weleda Wind und Wettercreme, die ist zwar etwas teurer, aber man braucht nicht viel und qualitativ sehr hoch.

Aber du hast Recht, viele Pflegeprodukte braucht man absolut nicht, es reicht eine Polcreme, falls dieser mal wund ist, evtl ein Badezusatz - ist aber kein Muss und was ich immer noch da habe, ist Heilwolle (bekommt man bei DM, Apotheke), diese kann man bei stark wundem Po benutzen, saugt Flüssigkeit auf und die Haut regeneriert sich innerhalb von wenigen Tagen.

LG Sternchen #stern

4

Selbst die Wind-und Wettercreme würde ich nur bei Bedarf benutzen. Wir haben hier in der Regel ja keine arktischen Temperaturen und den Rest sollte die Haut eigentlich selber hinbekommen.

Wir haben das erste Jahr faktisch keine Pflegeprodukte gebraucht. Unser Sohn hat gut auf Heilwolle reagiert. Erst als die Backenzähne durchkamen hat die nicht mehr geholfen und wir haben Wundcreme für den Po benutzt. Badzusätze/Duschbad gab's eigentlich auch erst später und Körper/Gesichtcreme bei Bedarf. Stellenweise hatte unser Sohn trockene Stellen, da haben wir gecremt. Seitdem ich aber sensitives Waschpulver für seine Sachen benutze sind diese Stellen komplett weggeblieben, daher vermute ich, dass es eher eine Reaktion darauf war.

Im Moment (er ist zwei) benutzen wir nur Duschbad (parfümfrei von Penaten) und ab und zu noch Wundcreme, wenn er zahnt und nen roten Po bekommt. Das war's.

5

Im Geburtsvorbereitungskurs haben wir damals auch über die Pflegeprodukte gesprochen und laut meiner Hebamme ist eine Wind- und Wettercreme die einzige notwendige. Pocreme nur nach Bedarf (Wollfett)

6

ich benutze ausschließlich Weleda oder Kneipp Cremes. Die anderen haben mir zu viel Chemie und son müll drin... Aber Cremen ist schon wichtig.

7

Wir hatten ein Winterbaby und haben keine Creme gebraucht. Ich würde aber ausschließlich den Weleda Wind- und Wetterbalsam nehmen.

8

Ich hatte auch das Wind- Und Wetterbalsam von Weleda. Gecremt habe ich aber nur bei Bedarf und nicht immer wenn das Haus verlassen habe ;-)

Halt, wenn der Wind echt eisig war oder ich merkte dass die Haut gereizt ist.

9

Mein Baby ist Ende Oktober auf die Welt gekommen und hatte zum ersten Mal Creme im Gesicht in Juli - und zwar Sonnencreme.
In Winter war das bei uns absolut nicht nötig.
Ich denke aber, es kommt auf Babys haut an. Wenn die haut extrem empfindlich und trocken ist, dann kann es schon sein, dass du es brauchst.

Top Diskussionen anzeigen