Januar-Baby - Was darf nicht fehlen?

Hallo Zusammen,

ich erwarte nach unserem Julikind 2013 ein Januarbaby 2016 und frage mich natürlich was ich noch besonderes brauche für ein Winterbaby.
Die Wäsche sieht ja doch etwas anders aus im Winter ;-)

Das "gröbste" hab ich natürlich gedacht... Mützen, Jacke, Bodys, Socken, Strumpfhose, Langarmshirts + Strampler, warmer Wagensack, warmer Overall zum Tragen...Matratze und Fell für KiWa.

Aber hab ich vielleicht irgendwas ganz wichtiges vergessen?
Es geht mir eigentlich nur um die Kleidung und um die Kleidung "unterwegs".

Ich werde noch 1-2 Langarmstrampler besorgen. Aber im Haus ist es ja meist wohlig warm...

Handschuhe denk ich brauch ich nicht. Habe Jacken um Umschlagärmel und einen Wagensack mit Umschlagärmel #verliebt

Wäre super wenn ihr mir eure Erfahrung mitteilen könnt. Vielleicht fällt euch spontan noch irgendwas wichtiges ein.

Danke und LG #herzlich
Ina (19.SSW)

1

Ach ja...
Schlafsäcke hab ich auch schon.
Für die Nächte ist also auch gesorgt... :-)

2

Hi Ina,
nach August 2006, kam ein Januar 2010 und ich hatte nur einen Maxi-Cosi Sack und den Heizstrahler für die Wickelkommode WIRKLICH gebraucht.

Die Klamotten waren die selben, und Strumpfhosen braucht man bis 68/74 überhaupt nicht.

Gruß Claudia

3

Zum tragen: Stulpen, ein warmes Cover für die Jacke. Kumja kann ich da echt empfehlen.
Wir hatten Strumpfhosen auch schon früh an. War beim tragen besser als mit Strampler ...

4

Hallo,
also wir bekommen ein Novemberbaby und ich habe mir zu dem Thema auch einige Gedanken gemacht und auch mit meiner Hebamme besprochen!

Ich denke man sollte warm und möglichst simpel in der Handhabung kombinieren...
5 Lagen übereinander sind vielleicht eher ungeeignet, wenn man sich vorstellt man muss den Zwerg da auch erstmal reinbekommen ;-)
Ich denke sowas wie Strumpfhosen muss man vermutlich einfach ausprobieren...
Was wir nun geholt haben und ich super praktisch finde, ist eine warme, kuschelige Einschlagdecke für den Maxicosi! Da kommt das kleine rein, ohne Jacke oder so und es ist ausreichend warm eingepackt. Im Auto kann man die Decke einfach aufklappen, wenn es warm genug ist.
Für in den Kinderwagen bzw. für ins Tragetuch haben wir einen warmen Fleeceoverall mit Hand- und Fußkläppchen und ich denke das wird auch ganz praktisch sein!
Und für drinnen denke ich muss man sich nun nicht so nen Kopf machen, wenn man normale Zimmertemperatur hat... da machts nu keinen Unterschied ob der Zwerg im November, Januar oder März kommt ;-)
Ich denke man kontrolliert dann auch einfach wie die Temperatur beim Baby is und handelt dann entsprechend!

Meine Hebamme meinte schon das Babys viel öfter viel zu warm eingepackt werden, als das sie frieren müssen...

5

Strumpfhose hatte mein Januarbaby keine an, zu unpraktisch für den Nabel (sollte ich auch laut Hebamme weglassen) eher 2 Paar Socken an

6

Hallo!
Ich glaub du hast an alles gedacht. ;-) so wirklich weiss man das eh erst, wenn das kleine da ist. Jedes Kind ist anders und die Winter sind ja auch nicht immer gleich... Und die " Vorlieben " der Eltern kommen ja auch dazu. Ich mag z.b. keine Overalls und bis zu einer bestimmten Größe auch keine Strumpfhosen. Fand mein grosser auch total blöd. Für die kleinen Händchen hab ich meist warne söckchen genommen, da ich in der Größe keine warmen Handschuhe gefunden hab damals, die auch an den Händen geblieben sind. Obwohl der grosse ein Juni-Kind ist. Unser zweiter wird im September geboren. Hab, meiner Meinung nach, auch an alles gedacht. Und wenn ich merke, dass ich vlt doch noch was brauch, wie einen overall oder so, besorgen wir dann noch was. Finde auch, dass die kleinen oft zu warm eingepackt werden. Finde, lieber etwas weniger und dann "nach legen" als von Anfang an zuviel.

Lg

7

Ich danke euch allen :)

Die eine Strumpfhose ist nur für den Notfall - dacht mir schon das ich die viell. garnicht brauche ^^

Einschlagdecke...hmmm...überleg ich mir noch.
Danke

lg
Ina

8

Hannah ist im Januar geboren und wir haben ihr zuhause eigentlich fast nur Body+Pullove+Strumpfhose angezogen. Sie war von Anfang an schon immer am Zappeln und Socken haben nie lange an den Füßen gehalten. Ich wäre ohne Strumpfhosen verzweifelt #schwitz

Und der Nabel ist doch sehr schnell abgeheilt und unsere Strumfhosen waren mit dem Bund eh viel höher als der Nabel. Hätten da also keine Probleme gehabt.
Aber da macht jeder so seine eigenen Erfahrungen. Kauf einfach erstmal ein oder zwei und teste aus. Nachgekauft ist sowas schnell.
Lg

Top Diskussionen anzeigen