Trille Dream - Lohnt sich die Größe???

Hallo!

Unser kleiner Krümel kommt Anfang Oktober zur Welt und wir überlegen gerade uns den Trille Dream zu kaufen, weil der so schön groß ist. Meine Schwester meinte aber, dass sich die Länge von 97 cm gar nicht lohnt, weil die Kleinen mit einem halben Jahr eh sitzen wollen, dann kann ich auch einen Emmaljunga nehmen (hat sie) und dann den Sportwagenaufsatz nehmen. Seht ihr das auch so?

Bin jetzt sehr verunsichert, ist ja unser erstes Kind. Der KIWA soll aber für Kind Nummer 2 auch noch halten, falls das ein Sommerkind wird, wäre es ja vielleicht schon praktisch, wenn man im Winter noch viel zum warm halten rein kriegt??? #gruebel

Wäre schön, wenn einer seine Trille Dream Erfahrung dazu schildern kann :-)

1

Das kommt ganz darauf an.
Seit ihr als Eltern sehr gross? Seit ihr sehr viel draussen unterwegs? Wird das Kind beispielsweise im Garten im Kinderwagen seinen Mittagsschlaf machen? Wo wohnt ihr, Stadt oder Land, Wohnung oder Haus, wo und wie sind die Abstellmöglichkeiten für den Kinderwagen? Nutzt du öffentliche Verkehrsmittel?

29

Guten Tag,

Also da haben wir ja die selben Ansichten, das freut mich sehr. Für die eigenen Kinder nur das Beste. Daher lohnt es sich auf jeden Fall auch, ein wenig Zeit in die Recherche zu investieren. Bezüglich deines Problemes konnte ich auf dem folgenden Portal ein gutes Angebot entdecken – ab und zu gibt es dort sogar noch ein paar Prozente Rabatt, sehr erfreulich.

Auf: [Link vom urbia-Team editiert. WERBUNG]

Ich hoffe sehr, dass dir das möglicherweise weiterhelfen kann.

Liebe Grüße und einen schönen Tag!

2

Hi,
ich gebe deiner Schwester Recht. Der Emmaljunga ist ein klasse Wagen, er ist auch recht groß. Ich kenne den Trille jetzt nciht, aber wenn der noch größer ist... Passt er bei euch ins Auto? Spätestens mit 6 Monaten wolle die Kinder die Welt sehen und nicht nur den Rand der Wann und das Verdeck. Wir haben nur den Teutonia Mistral S und beide Kinder (1 Novemberkind und 1 Julikind) sind mit etwa 4-5 Monaten in den Sportwagen gewechselt, aber nicht weil sie nicht mehr in die Tragetasche gepasst haben, sondern weil sie mehr sehen wollten. In der Tragetasche hat die Große (November) Theater gemacht. Da der Sportwagenaufsatz bei Teutonia ja komplett flach einstellbar ist, habe ich es ausprobiert und ich hatte in zufriedenes Kind. Mein Kleiner hätte ich noch etwas länger in der Tragetasche lassen können, aber der Lammfellfußsack hat in dem Alter nicht mehr in die Tragetasche gepasst, da er dafür zu agil war (die Große war da noch ein Neugeborenes und der Fußsack lag in der Tragetasche darunter). Sie haben es beide überlebt und waren zufriedener. Bei uns habe ich noch kein Kind gesehen, das nach 6 Monaten immer noch nur flach in der Wanne lag. Alle waren schon auf dem Sportsitz bzw. hatten in die Wanne ein Kissen gelegt, damit die Kinder höher angelegt "sitzen", damit sie etwas sehen. So ein Fußsack hält auch gut warm, zur Not zieht man dem Baby noch was kuscheliges an.
Für mich ist nach 2 Kindern (2,5 Jahre Abstand) für einen KiWa wichtig:
- flach stellbarer Sportwagenaufsatz
- feststellbare Schwenkräder
- großer Korb (da kann man vom großen Kind auch mal ein Laufrad, Roller oder Fahrrad unterbringen)

3

Achso,

Meine Tochter war mit 4 Jahren 1,03m große, also hätte sie sich mit 3 Jahren noch in diese Wanne legen können. Wenn ihr beide nicht extrem große seid, dann reicht ein Emmaljunga total aus.

4

Wir sind beide etwa gleich groß (bin 1,76m), daher ist die Größe des Trille kein Problem. Wir wohnen auf dem Dorf und werden ihn die meiste Zeit auch dort benutzen. Wenn das Kind es mag, würde ich es gerne im Garten im KIWA schlafen lassen. Ins Auto dürften sowohl der Trille als auch der Emmaljunga passen. Wir werden keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen und ihn eher selten in der Stadt nutzen. Abstellmöglichkeit gibts in unserem großen Flur. (Wohnen in einem Haus).
Beim Trille Dream kann man ja auch eine Rückenlehne aufstellen und so das Kind raus gucken lassen, ob das natürlich für das Kind genauso schön ist, wie in dem Buggy zu sitzen weiß ich nicht. Ich gehe mal davon aus, das unser Baby relativ groß ist, weil ich bei der Geburt auch schon 57cm groß war.

5

Meine Eltern haben mir einen Neuen gekauft im nachhinein hätte ich mich in den Hintern gebissen wenn ich das gezahlt hätte, habe die Wanne nur knappe 12 bis 14 Wochen nutzen können da der Herr lieber was sehen will #schein

6

Hallo,

naja wenn ihr jetzt nicht die Riesen seid dann macht das wenig sinn ihn wegen der Größe zu nehmen!

Wenn er euch gefällt wieso nicht?

Mein Sohn war bzw. ist Zierlich kam ende Juli auf die Welt und war bis ende Februar bzw. anfang März in der Schale und nein er lag und saß nicht. Obwohl er schon seid Anfang Dezember sitzen konnte lag er trotzdem noch bis zum Frühjahr in der Wanne.

Im gegesatz zu anderen die meinen das die Babys mit 5/6 Monaten unbedingt umgesetzt werden müssen bin ich anderer meinung. Wenn es ein Kind nicht kennt sprich nur liegt bleibt es auch liegen. Klar wenn man als Eltern das Kind hinsetzt in der Wanne oder ähnliches kein Wunder das die Kinder dann mehr wollen. Mein Sohn hätte wahrscheinlich noch länger in der Wanne gelegen wenn er es nicht vom Zapp Xtra kannte das man sitzend fahren kann. Denn da haben wir das schon im Januar gemacht wir hatten nur nen Clio also wenig platz deswegen der Zapp.

7

Deswegen meinte ich ja, dass ich das nicht einschätzen kann, wie lange die Kleinen wirklich liegen bleiben in der Wanne. Find's halt ganz schön, wenn sie draußen schlafen können und mit ein paar Monaten kann man sie ja dann auch fest machen in dem Trille Wagen, damit sie nicht raus fallen. Irgendwie weiß ich jetzt noch nicht weiter. :-(
Vom Preis her nehmen sich die Trille und Emmaljunga Modelle nix. Und für beide gibt es Sportwagenaufsätze.

8

Huhu,

also wie lange ein Kind liegen will, weiß man ja nie vorher - egal welchen Wagen man am Ende wählt.

Wir haben eine Trille Hippa Light. Der ist mit 85 cm Liegemaß in der großen Wanne etwas größer als der Emmaljunga (hat glaub ich 80 oder 82cm) aber kleiner als der Trille Dream. Und du hast recht, du kannst die Rückenlehne aufsetzen bzw. ein Sitzkissen nutzen. Unser Wagen hat dazu einen kleinen Gurt, damit das Kind schauen aber nicht klettern kann. Für uns ist das die ideale Lösung. Wir sind beide recht groß (ich 1,72m, mein Mann 1,95m). Die ausschlaggebenden Gründe für einen großen dänsichen Kinderwagen waren für uns:

- Günstiger als Emmaljunga - zumindest etwas :-)
- feste große Wanne die lange nutzbar ist, z.B. auch als Babybettchen bei Freunden etc. - mit Wiegefunktion. Die Wannen können aber ganz einfach eingefaltet werden, sodass sie flach sind und gut ins Auto passen
- kleine Wanne wenn die Mäuse noch klein sind, damit sie sich nicht so verloren fühlen. Die Wanne passt genau in die große Wanne
- Sportwagenaufsatz ist vielfach verstellbar und hat eine lange Rückenlehne (viele Kiwas haben eher kurze Rückenlehnen, wovon viele abraten weil der Rücken der kleinen da oft nicht ausreichend gestützt wird)
- selbst die kleine Wanne ist nicht nur lang sondern vor allem breit genug, dass das Kind ausreichend Bewegungsfreiheit hat, z.B. um sich auch selbst auf den Bauch drehen zu können. Viele Wannen oder Softtragetaschen sind unfassbar winzig, da kann ein großes Kind oft nicht mal richtig strampeln ohne anzuecken
- Ich muss mich nicht bücken um ans Kind zu kommen und bei meinem Mann sahen viele deutsche Kinderwagen einfach nur lächerlich aus. Die Wannen sind dermaßen tief, selbst bei teuren Modellen, dass er nach ein paar Wochen sicher einen Rückenschaden hätte. Manchmal war die Höhe der Wannen/Aufsätze nur knapp über seinem Knie. Das sah aus als würde er einen Puppenwagen schieben
- viel wichtiger war uns aber der Komfort für das Kind. Unsere Maus wird ein Juni-Kind und mir ist einfach unfassbar unwohl dabei sie mit einem halben Jahr im tiefsten Winter auf den Sportwagenaufsatz zu schnallen. 1. will sie vermutlich noch nicht durchgehend sitzen und 2. zieht es einfach auch von unten, selbst wenn ich den Sportaufsatz flach stelle zum Liegen. In der großen Wanne unseres Trille Kiwas kann sie auch sitzen und fühlt sich trotz Fell, dicker Kleidung, Kinderwagenkissen etc. (je nachdem wie kalt es ist) nicht eingeengt, sondern kann sich gut bewegen. Was ich da manchmal auf der Straße sehe, so dick eingepackte Mäuse die praktisch in die Wagen gezwängt werden müssen im Winter weil der Wagen so wenig Platz bietet, das tut mir in der Seele weh...

Letzten Endes haben wir den Wagen noch nicht im Livebetrieb getestet, sind aber jetzt schon restlos begeistert. Am Ende musst du wissen, was du möchtest. Emmaljunga ist ja auch eine skandinavische Marke - die Skandinavier sind eh deutlich kinderfreundlicher. Bei deutschen Herstellern hab ich zum Großteil kein einziges Liegemaß von Wannen/Tragetaschen auf der Website gefunden. Dafür aber Klappmaße in mm-Angaben. Schade, dass es wichtiger ist ob der Wagen ins Auto passt als wie viel Platz ein Kind darin wirklich hat.

Also wenn du ihn willst: Kauf ihn dir! Letztendlich gibt es nicht die eine einzig richtige Lösung für alle, sondern zum Glück Wagen für jedes Budget und vor allem jeden Anspruch - am Ende ist ja jedem etwas anderes wichtig an einem Kiwa...

Liebe Grüße
Tine

9

Naja ich kenne auch Kinder (vorallem Jungs) die auch mit knapp einem Jahr eher spärlich sitzten. Und solange die Kinder nicht von alleine sitzen können sollten sie eh besser liegen und so wenig wie möglich sitzen.

10
Thumbnail Zoom

Hallo :-)
Wir haben seit letzter Woche einen Trille Dream und sind total begeistert. Sind auch andere dänische Klnderwagen wie z.B. den Odder oder Jedo Probe gefahren, aber der Trille Dream war für uns der Beste, weil:
- die Wanne lang und breit ist, sodass das Kleinkind sich gut bewegen kann
- das Kind mit der aufstellbaren Rückenlehne im Winter sitzen kann, aber trotzdem den Schutz einer Wanne hat
- die Liegefläche allgemein recht hoch ist und wir uns nicht so tief bücken müssen
und uns die Optik einfach super gefallen hat.

Haben dazu das große Zubehörpaket und den Sportwagensufsatz gekauft. Alles zusammen hat ca. 1100 Euro gekostet.

Meine Freundin fährt den Trille Dream seit einem halben Jahr und ist restlos begeistert....

11

Wir haben auch einen mit großer Wanne und mein Sohn saß und lag bis zum Alter von 11 Monaten drin. Hätten wir jetzt nicht den Fahrradanhänger gekauft, würde er immernoch drin sitzen\liegen. Wer sagt denn, das ein Kind ab einem bestimmten Alter nicht mehr in einer Wanne sitzen kann?

LG

Top Diskussionen anzeigen