Dampfsterilisator nötig???

Hallo ihr Lieben,

ich mache mir gerade eine Liste für unsere Erstausstattung :-)

Brauche ich wirklich einen Dampfsterilisator??
Habt ihr euch einen besorgt?

Danke und liebe Grüße!

Wor hatten einen. Für die mikrowelle.
klar kannan auch auskochen. Aber das ist mit viel mehr wasser und aufwand verbunden. Bei unserem hat man ein bissel wasser (glaube 100ml) reingemacht und dann in die mikrowelle für 10min.

Ich hab mir auf mehrfache Empfehlung von Freundinnen mit Kind auch keinen von nuk gekauft, allerdings gebraucht, reicht meineserachtens völlig aus :-)

Also .... als ich meinen ersten Sohn bekommen habe, hat mir meine Hebamme damals einen ganz simplen Trick gezeigt....welches dem sterilisieren im Vaporisator eigentlich zu 100% gleicht.

Daher hatte ich bei meinem ersten und zweiten Kind auch gar keinen.
Und werde auch nun bei unserem Januar Babylein keinen nehmen.

Man nimmt einen Kochtopf, tut dort einwenig Wasser rein und legt eine Kaffe-Untertasse rein (er geht nicht kaputt) und das Wasser darf nicht über diesen Unterteller steigen. Dort kommen dann die ganzen Flaschen und Sauger rauf und dann ein großer Teller rauf bzw. der Kochtopfdeckel auf den Topf. Man stellt den Herd an und sobald man es bruzeln hört, sofort wieder ausmachen und auf eine andere Herdplatte stellen. Es ist dann im Kochtopf natürlich ein irrsinniger heisser Dampf, der dann die Flaschen sterilisiert. Habs dann immer einfach stehen gelassen......

Ist genau das gleiche Verfahren wie beim Vaporisator würde ich sagen. Ich hatte noch nie einen.......

So dämpft man auch brokkoli und co ;-) also .. Mal salopp formuliert: das ist älter als unsere Küchentechnologie ;-)

Es gibt so Topfeinsätze die sich an die Topfgröße anpassen und auf Beinchen stehen..

http://files.rakuten.de/7c05abd2631f0a7b6ce35caf64dcb60b/images/611579030_539687.jpg

Aber siehste, an das ha ich nicht gedacht! Also danke fürs erwähnen hier!!! weil ich mal Mumiflasche probiert hab.. Da war Kalk vom Auskochem drauf... Nächstes Mal dann eben dampfen!!

Ich dachte an diesen hier:

http://www.amazon.de/Philips-Avent-SCF285-elektrischer-Sterilisator/dp/B005DPC7DA/ref=br_it_dp_o_nS_nC?ie=UTF8&colid=1SNN0648EBOEO&coliid=I35BTLBQ8IMTY

Hat jemand von euch damit Erfahrung? Die Bewertungen sind ja ganz gut :-)

Wir haben den und er ist super :-) passt sogar der OBall rein ;-)

Wenn du vorhast zu stillen, gibt es nichts, was du desinfizieren musst.

Ich hatte nie einen.

Wenn du stillst, spar dir das komplett. Und für ab und zu ne Mumiflasche zahlt sich das noch weniger aus. Sobald die Kinder am Boden lecken (halbes Jahr? Früher sogar), kann man sich die ganze Sterilisiererei auch sparen..ist meine Meinung! Da macht man mehr kaputt. Gründliches Waschen und ab und zu mal Auskochen/Dampfen reicht schon.

Wenn du stillen willst, brauchst du zumindest für den Anfang keinen.

Meine Hebi meinte außerdem, dass auch ein ganz normaler Dampfgarer geht - falls du so einen bereits hast, kannst du dir also das Geld sparen.

Ich denke auch, es ist die Frage, was man benutzen will. Ich habe voll gestillt und brauchte nur etwas zum Stillhütchen und Schnuller auskochen. Und dafür hatte ich eine Schnullerdosen von DM oder Rossmann. Da konnte man ein klein bisschen Wasser rein machen und dann eine Minute in die Mikrowelle und dann eine Minute ziehen lassen, fertig. Das fand ich mega praktisch, weil schnell, wenig Energie, wenig Wasser.

wertvoll

Ich als Flaschenmama hab einen Vaporisator von NUK und hätte keine Lust, auch nur irgendwie mit Topf, Wasser & Co. rumzuhantieren. Der Vapo hat sich bereits beim ersten bezahlt gemacht, beim zweiten wurde er natürlich weiter genutzt und steht auch jetzt einsatzbereit für Krümel Nr. 3 in der Küche.

Aber der Verbrauch ist ja auch ganz anders. Wenn man stillt und nur Stillhütchen, Schnuller oder Zubehör für die Milchpumpe hat (wenn man irgendwas davon überhaupt braucht / benutzt!!!), dann reicht der Kochtopf meiner Meinung nach wirklich aus.

#winke

LG erdbeerchen und die 2 Räuber (5 Jahre+3Mon. & 6 Jahre+4Mon.) und Ü-Ei (39+5)

Ich dachte man braucht den nicht und habe einmal ausgekocht, gleich danach habe ich einen bestellt. ;-)

Es war mir zu stessig mit Baby zu gucken, dass es nicht zu lange kocht unf am Besten noch mit einer Hand.. Den Sterilisator stelle ich an, gehe weg und wenn ich Zeit habe hole ich die Sachen raus :-) ich mag den wirklich nicht missen. Dabei war ich immer die, die gesagt hat, dass so ein Ding Quatsch ist und ich einfach alles auskoche ;-D

Ich hab am anfang die schnuller und die paar flaschen die wir gebraucht haben (stillkind) ausgekocht.
Aber ich fand es immer so ekelig, dass alles so voller kalk war. War immer ewig dran die dringer von Kalkresten zu befreien.

Haben dann den Vaporisator von NUK gekauft. Kostet ja auch nicht die welt.

Beim zweiten kommt er von anfang an zum einsatz.

Hallo!
Wenn du vor hast die Flasche zu geben, dann würde ich einen besorgen. Der von NUK ist wirklich super, habe ihn heute noch (das ältere Modell). Bei einem reinen Stillkind (unser zweites Kind) brauchst du keinen! Wofür auch? Unser Sohn hatte als Stillkind auch nie einen Schnuller. Immer nur Brust. Da habe ich den Vaporisator später zum Gemüsebereiten genutzt.

Übrigens ist es kein Sterilisator, sondern lediglich ein Desinfektionsgerät.
Viele Grüße
Steffi

Top Diskussionen anzeigen