Handmilchpumpe?Und was zum einfrieren?

Hey Mädels

Sollte man sich eine anschaffen? Wenn ja welche? Avent , Lanisohl und Medela habe ich jetzt rausgehört. Vorteile? Die Avent pumpt man direkt in die Flaschen? Kann man diese dann einfrieren? Die anderen haben nur eine Auffangflasche und dann füllt man um? Worein? Milchbeutel? Egal welche oder gibt es bessere, schlechtere? In einem Aventpaket habe ich kleine Plastikbecher gesehen. Ist das angenehmer zum aufbewahren?
Und man pumpt ab wenn man zu viel Milch hat, oder für den Notfall, oder wenn man eine Flasche statt Brust gibt?! Würdet ihr alles einfrieren was ihr abpumpt.wie lange hält das dann? Aufwärmen geht in warmem Wasser. 37Grad war richtig oder?

hallöchen,

im nachinein- - wäre ich vorsichtig mit pumpenkauf. ich habe mir die man. pumpe von avent gekauft - gedacht war sie für den fall ich bin mal nicht daheim und mein mann könnte dann abgepumpte milch füttern..... für ausschließlich diesen fall ist die pumpe empfehlenswert - allerdings recht teuer....

nun ist es so dass ich zu wenig milch habe und (als versuch) nachpumpe wenn mein kind getrunken hat (da sie nicht leertrinkt, so hoffen wir der brust zu signalisieren - wir brauchen mehr milch) das ist mit der gekauften pumpe allerdings sehr umständlich. erstens tut einem nach längerem pumpen die hand weh.... zweitens ist es sehr aufwändig zu reinigen und das muss nach jedem pumpen gemacht werden und drittens geht das vakkum sofort weg wenn der aufsatz nicht 100% richtig auf der brust sitz- also nicht bewegen...

ich empfehle dir - abzuwarten wozu die pumpe gebraucht wird..... und dann erst kaufen..

ich hab jetzt eine geliehen - medela symnphonie- die ist ein traum - allerdings nicht kaufbar bei einem preis von 3000 euro... aber um welten besser wie das was ich habe und es ist deutl. entspannter... über den gyn kann man rezept bekommen und leihen- zahlt krankenkasse...

ich rate ab vom schnellen kauf ich hab 75 euro gezahlt- das hätte ich mir sparen können für die avent....

lg
pudeline

Ich hab die Lansinoh (ich vertu mich bei dem komischen Namen auch immer ;-) ) Handpumpebum ca 40 euro gekauft.

Bin zufrieden, hab sie heute mal probiert. Einfach zu reinigen, bissle auseinanderbauen und mit spüli und heiss waschen, wenn man will auch abkochen. Man pumpt in Mumiflaschen rein, die sind einfach kleiner, aber man kann ja auch in Beutel umfüllen und einfrieren (Einwegbeutel, keine Gedanken an Sterilisirung verschwenden). Ich hab, wie gesagt, heut mal probiert und die zwei mitgelieferten Fläschen jeweils mit 50ml gefüllt (passen würden ca 150-200). Aifgewärmt im warm-heissen Wasser aus der Leitung. Kind hat es genommen (..und wie!!! ... war ja hungrig genug fur diesen ersten Test #hicks ) hab aber danach noch bissle gestillt, die knapp 100ml waren zu wenig...

Abgepumpt hab ich während dem Stillen, aber Stillpause war davor nur jeweils 1h. Och werde sicher den Dreh noch rauskriegen, wie ich mehr rausbekomme bzw. steckt mein Kleiner mit 6Wochen im Schub, und bestellt gerade eh mehr von dem guten Zeuch ;-) (hab oft nur eine Stunde Pause)

Das bisschen Abspülen direkt nach dem Pumpen (sobald man halt das Kind ablegen kann... Ich bin nicht päpstlicher, als der Papst, meine Nippel sind garantiert nicht steril!!!) und täglich einmal kurz auskochen hat man mit Flasche sowieso zu tun, da kann man die Pumpe auch gleich mitkochen.

Also ich hatte die Avent Handpumpe und habe mir dann, als klar war, dass das Abpumpen funktioniert und der Zwerg die Flasche auch nimmt (habe abgepumpt, wenn ich wegen Arbeit, Rückbildung etc. nicht daheim war), die elektrische Medela Swing geholt (war gebraucht, daher Medela. Neu hätte ich mir vermutlich die elektrische Avent geholt).

Bei der Avent fand ich das Pumpen direkt in die Flasche echt praktisch, wenn man morgens noch schnell was gepumpt hat, was man dann im Laufe des Tages verwenden wollte.

Eingefroren habe ich immer in Lansinoh Muttermilchbeutel, in den Bechern war mir das Gefrierfach zu schnell voll. Die habe ich nur im Kühlschrank verwendet. Für Selbstgekochtes zur Beikost sind die aber super.

Insgesamt fand ich bei Avent sehr schön, dass Flaschen, Pumpe, Aufbewahrungsbehälter etc. alle gut aufeinander abgestimmt sind. Allerdings weiß man vorab ja nicht, ob a) das Stillen klappt, b) das Pumpen klappt, c) das Kind die Flasche nimmt und d) welche Flaschenmarke es annimmt. Ich würde daher vorher nicht zu viel kaufen - maximal ein kleines Flaschenset und eine gebrauchte Pumpe.

#winke

Ich habe mir eine gebrauchte Handpumpe von Avent gekauft (irgendwie mag ich Avent ;-)) und bin sehr zufrieden.

Ich Pumpe hin und wieder für den Notfall ab und friere ein. Praktisch sind da die VIA-Becher. Man kann die Milch direkt dort reinpumpen und mittels Adapter auch einen Sauger aufschrauben und dann direkt füttern.
Man muss die Milch also nicht dauernd umschütten o.ä.. Ich taue die Milch im Kühlschrank auf und erwärme sie dann vorsichtig im Wasserbad.

LG
Nina

Hi,

ich hatte beim ersten Kind ne Handpumpe und würde das nie wieder machen. Viel zu mühsam.

Diesmal lass ich mir auf Rezept (wohne in .at) eine von Medea verschreiben bei Bedarf.

Es gibt Plastikbeutel, die sind sehr praktisch und nehmen nicht zuviel Platz ein.

Mit dem Abpumpen solltest Du auf jeden Fall warten bis sich die Brust auf dein Kind eingestellt hat und nicht vorher beginnen. Es sollte sich erst alles einpendeln.

lg

Hi,

ich hatte ebenfalls die Handpumpe von Avent. Ich habe jeden Tag ca. 100ml abgepumpt und eingefroren, das hat mir dann für zwei freie Abende die Woche gereicht. Die Pumpe ist OK, ich fand allerdings später das Ausstreichen per Hand viel schneller, die Pumpe muss man ja dann noch auseinander bauen, waschen, sterillisieren usw... Wenn du viel abpumpen willst, würde ich mir eine elektrische holen.

Eingefroren habe ich die Milch in den Avent-Bechern, war damit immer zufrieden, habe mir sogar zwei Packungen gekauft und verwende sie immer noch zum Füttern (das Kind ist jetzt 10 Monate alt).

Wenn dein Baby noch nicht da ist, würde ich mit dem Pumpenkauf abwarten. Vielleicht brauchst du sie eh in der ersten Zeit und bekommst sie vom Arzt verschrieben.

LG

Ich habe das Avent System. Pumpe direkt in die Flasche, die wird dann auch eingefroren. Avent empfiehlt zwar die Becher, aber die Flaschen lassen sich genauso einfrieren, hab extra bei der Hotline angerufen und gefragt.

Top Diskussionen anzeigen