Welche Sauger für Avent Fläschchen?

Hallo ihr lieben!

Ich habe vor, meiner kleinen Maus von Beginn an das Fläschchen zu geben. Von den Flaschen und Saugern bin ich mittlerweile sehr von den Sachen von Avent überzeugt.

Nun meine Frage... welche Erfahrungen habt ihr mit welchen Saugern gemacht?
Bei den Flaschen ist immer ein Aufsatz dabei, mit einem Loch. Ist der in Ordnung für den Beginn? Dann einfach weiter wechseln, so wie es auf den Verpackungen oben steht? (1m+, 3m+,...). Habe gesehen, dass die dann immer mehr Löcher haben.

Oder habt ihr bessere Tipps für mich? Bin für alles offen! :-)

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe :-D

Liebe Grüße

1

Für die ersten 4-6 Monate würde ich auf jeden Fall nur den kleinsten Sauger mit einem Loch benutzen (Größe 1, 0m+). Danach kannst du auch den Sauger mit zwei Löchern anbieten (Größe 2, 1m+). Bei Pre und 1er Milchnahrung kommst du mit diesen Saugern gut zurecht und der Milchfluss ist auch nicht zu schnell. Wenn du später auf Folgemilch umsteigst, solltest du wahrscheinlich einen mit mehr Löchern nehmen. Mein Sohn ist 8 Monate alt, er bekommt Pre und wir benutzen meist den Sauger Größe 2, ganz selten mal Größe 1.

3

Super, vielen lieben Dank für deine Antwort!! :-)

eine Frage hätte ich noch an dich - wie viel kleine und große Flaschen soll ich denn kaufen? benötigt man zu Beginn eher die kleinen oder die großen?

Liebe Grüße

4

Wir haben aktuell 5 große Flaschen (inkl. Sauger) und kommen damit sehr gut zurecht. Kleine Flaschen haben wir nicht, da wir erst mit 5 Monaten die Avent Flaschen eingeführt haben (davor hatten wir Medela Calma). In den ersten Wochen trinken die Mäuse natürlich ganz kleine Portionen, vielleicht sind die kleinen Flaschen da praktischer. Aber mein Sohn bekommt seine kleine nächtliche Portion (100-140 ml) in der großen Flasche, das geht also auch :-)

weiteren Kommentar laden
2

Also wir benutzen jetzt mit 6 1/2 Monaten 4er Sauger. Haben allerdings schon länger auf 1er Milch umgestellt. Bei kleineren Saugern wird er extrem quengelig, weil es zu langsam geht.

Für Wasser und Tee benutzen wir allerdings 2-3 Löcher.

Es kommt auch ganz aufs Kind an, würde ich mal sagen. Je nachdem, wie schnell es sich verschluckt etc.. Das solltest du einfach individuell entscheiden.

6

Hallo,

Wir haben immer dann gewechselt, wenn mein Sohn von den Saugern angenervt war und gemotzt hat, weil zu wenig Milch raus kam.

Er ist jetzt 7 Monaten alt und wir sind mittlerweile bei den 4-Loch-Saugern. Kommt also schon etwa hin was auf der Packung steht.

Die 1-Loch-Sauger sind auf jeden Fall in Ordnung für den Anfang und den Rest wird dein Kind dir zeigen.

#winke

7

ok, vielen lieben dank!! :-)

8

Mein kleiner bekommt zwiemilch. Zuerst stille ich ihn und wenns dann nicht reicht bekommt er noch ein flascherl. Hab von Mam die anti kolik und liebe sie mein kleiner hatte bis auf 3,4 mal nie bauchweh. Habe 3 kleine wo 150ml Wasser plus Pulver rein passen und 2 große da gehen über 200 ml rein. Mein kleiner ist 3 Monate und ich nutze nur die kleinen den durchs stillen trinkt er meist nur 60 bis 100ml habe nur 1er sauger und bleibe dabei. Die Faustregel ist wenn du das flascherl umdrehst soll in 1 Sekunde 1 tropfen raus kommen. ... bei mehr ist die Gefahr leider sehr groß das du dein baby mästest da es so schnell rinnt und rinnt und der magen sich ausdehnt. Versuch so lange wie möglich bei den 1ern zu bleiben.

Warum wirst du den nicht stillen?

Soll kein Angriff sein :)
Lg samy

9

Übrigens ich hatte von Freundinnen avent, mam und nuk flascherl und er mochte nur mam. Kauf vllt anfangs nicht gleich viele Flaschen kann sein das dein baby die sauger nicht annimmt. Bei avent hat mein kleiner nur gewürgt und nuk immer raus geschoben

10

darfst du gerne fragen! :)

in erster linie, weil ich es mir einfach aus prinzip nicht vorstellen kann, ich fühl mich bei dem gedanken einfach sehr unwohl. hab mich lange damit auseinandergesetzt und mir ist auch durchaus bewusst, dass stillen einfach das natürlichste und beste für das kind ist!
dazu kommen eben noch persönliche faktoren, wie die flexibilität, die einen lockeren tagesablauf ermöglicht, weil auch der papa füttern kann und ich nicht an der milchpumpe hänge, wenn ich mal aus dem haus gehen möchte..

da ich mich prinzipiell dabei nicht wohl fühle, ist es für mich sehr unangenehm, in der öffentlichkeit stillen zu müssen - das möchte ich überhaupt nicht..

zum schluss kommt noch dazu, dass ich im bekannten- und verwandtenkreis einfach zu viele kenne, die sich mit brustentzündungen etc. durchschlagen mussten, das macht mir wirklich angst (ja ich weiß, ich könnte es trotzdem probieren)..

hoffe, deine frage beantwortet zu haben :-)

lg

weiteren Kommentar laden
12

Zwar ein bissel spät, aber vielleicht hilft dir meine Antwort auch noch :)

Wir haben auch die Avent. Am Anfang würde ich die Sauger mit der Größe 1 nehmen. Du wirst selber merken/ wann der kleine nur noch ungeduldig zieht, dann kannst du auch die mit zwei Löchern nehmen.

Unserer ist jetzt 3 Monate und hat auch noch dir 2-er. An den 3-er verschluckt er sich noch.

Wir haben derzeit 5kleine und 4 Große Avent Flaschen. Zudem auch noch 3 Babylove (die wir allerdings nur im Notfall nehmen.

Es kommt auch ganz darauf an, wie oft dein kleiner trinkt. Ich mach eigentlich jeden Abend zwischen 8 - 12 Flaschen sauber.

Haben uns auch ziemlich schnell noch welche gekauft da uns einmal am Tag das spülen ausreicht bzw. ich öfters gar keine Zeit habe und sie nicht in die Spülmaschine stellen möchte.

Die großen haben übrigens gleich den zweier Aufsatz, also lieber gleich noch Aufsätze kaufen. Wir werden uns jetzt aber noch ein paar Große Flaschen kaufen, den jetzt kommt er endlich mal über seine 120ml

13

hallo #winke

vielen lieben dank für deine antwort :-)
habe jetzt 4 große und 4 kleine gekauft, überall mit den 1er saugern :-)

lg katrin

14

Die sollten erst mal reichen :D
Die Avent sind aber auch super. Bei den Nuk hat sich unserer immer verschluckt. Das System von Avent bezüglich der Luft ist eben Top :) Zwar mehr zum spülen aber klasse :)

Top Diskussionen anzeigen