Kinderwagen: Schwenkräder oder feste Räder?

Wir waren heut zur Beratung wg. einem Kinderwagen und jetzt bin ich verwirrter als vorher :-(

Der Verkäufer hält nichts von Schwenkrädern...z.B. wenn man diesen bei einer Bordsteinkante anheben muss, geht das viel schwerer. Und auf unebener Fläche wäre es wohl auch nichts...Dabei dachte ich, das wäre gerade gut mit den schwenkbaren.

Was sind Eure Erfahrungen/Meinungen dazu?

Achso und dann die Frage nach den Reifen: Luft oder Plastik? Der Verkäufer meinte, Luft wäre schwerer und nicht besser...?!

Freu mich über Antworten! Danke von einem verwirrten
bienchen, 17+5

1

wir haben schwenkräder und kommen prima damit klar
auch feldweg ist kein problem
kieswege allerdings gehen garnich :D Sand auch nich :D

wenn du beides willst
schau mal bei limango da sind heute noch Gesslein kiwas echt günstig im angebot!!

da gibts ne wechselachse da kann man schwenk und große lufträder wechseln ohne großen aufwand! Perfekt ausgerüstet quasi! lieben gruß

2

Ich habe einen Wagen mit Gummireifen die schwenkbar oder eben dann feststellbar sind. Ziemlich praktisch.

3

Ich sehe das wie die Verkäuferin, Schwenkräder kommen für uns einfach nicht in Frage, viel Kopfsteinpflaster, viele Treppen usw. da braucht es feste große Luftreifen.

Plastik kommt auf Grund der schlechteren Federung beim Treppenfahren einfach nicht in Frage.

Damit war nun beim 3. Kind, bei dem es einen neuen Wagen geben sollte, die Auswahl doch sehr eingeschränkt, weil auch Schwenkschieber und Sportwagen/Babywagen in einem und mehr als 15kg Nutzlast dann noch dazu kamen.

Da fielen die teuren, angeblich "guten" Wagen fast alle raus, weil sie einfach nicht unseren Anforderungen entsprechen!

4

Haben feststellbare Gummireifen und sind total zufrieden.

Ist die babyone eigenmarke BO1 als kombikinderwagen. Kann ich nur empfehlen.

5

Wo wirst du denn hauptsächlich damit unterwegs sein? Wir haben einen Teutonia BeYou mit (feststellbaren) Schwenkrädern und ich nutze den Wagen sowohl in Läden & Co., wofür Schwenkräder absolut praktisch sind, und draußen auf Feld- und Waldwegen. Auch das ist keinerlei Problem - im Zweifelsfall Räder feststellen und gut. Eine Freundin von mir ist Reiterin mit eigenem Pferd und daher oft auf dem Reithof querfeldein unterwegs - das wäre mit dem BeYou nicht drin. Sie hat vier große, nicht schwenkbare Luftreifen und ist super zufrieden.

21

Tja, sowohl in der Stadt als auch auf dem Lande bei meinen Eltern...und: wir sind leidenschaftliche Urlauber :-p Das heißt, wir fahren gern und oft an die See. Da sind schwenkbare Räder ja angeblich nicht so gut.

22

Du meinst im Sand? Da sind sie sicher nicht gut! Wir fahren auch oft ans Meer, aber eh nicht, bevor der Kleine nicht mindestens 5-6 Monate ist und dafür holen wir uns dann einen gebrauchten Liegebuggy, da ich mit dem guten Kinderwagen eh nicht zum Strand würde wegen Sand in den Lagern etc.

weitere Kommentare laden
6

#winke

Unser Teutonia be you hat vorne kleine Schwenkräder, die man bei Bedarf feststellen kann und hinten größere feste Räder. Zusätzlich lässt sich der Bügel zum schieben umlegen und so sind dann die großen Räder vorne.

Die schwenkräder machen den Wagen sehr wendig, ich finde sie sehr praktisch und fürs Gelände bauen wir halt um.

Lufträder haben wir nicht - die sind halt gerne man platt wenn man Glas übersieht o.ä..

Lg
Nina

7

Wir haben einen Gesslein mit einfachen Schwenkrädern, die man auch feststellen kann.

Ich möchte ehrlich gesagt nichts anderes haben. Mein KiWa hat sooo einen kleinen Wendekreis, das ist grade in der Stadt Gold wert. Kopfsteinpflaster etc. ist auch kein Problem, man fährt ja nicht nur Kopfsteinpflaster. Wenn ich manchmal Muttis sehe die mit ihren KiWa's unterwegs sind ohne Schwenkräder, möchte ich nicht tauschen. ;)
Doppelte Schwenkräder, finde ich übrigens äusserst unpraktisch.
Bei Gesslein gibt es auch, wie schon gesagt, Wechselachsen. Wenn wir viel im Wald unterwegs wären, hätten wir die dazu gekauft.

LG bellis

8

Wir hatten einen Teutonia Mistral mit 4 festen großen Rädern und ich wollte ihn nie gegen einen Wagen mit Schwenkrädern tauschen.
Wir wohnen sehr ländlich.
Wir haben hier im Ort fast nur Kopfsteinpflaster und angrenzend dann holprige Feldwege.

Unsere Edeka hat breite Gänge.
Andere Einkäufe wurden eh mit Auto gemacht und da war dann der Maxi Cosi dabei.

9

das kommt halt sehr auf die Bedürfnisse an glaube ich, grundsätzlich verstehe ich nicht warum der Verkäufer so pauschal klare Ansagen trifft, immerhin wird ja auch beides auf dem Markt vertrieben, sowohl feste, als auch schwenkbare Räder, sowohl Luftreifen, als auch Gummi oder Schaum, oder Plastik...
Es gibt also wohl für alles Bedarf/ Klientel.

Mein erster Kinderwagen war irgendein noname, Hauptsache rosa, und der hatte dann 4 fette nicht schwenkbare Räder. Furchtbar! Mein Mann hat den Wagen so gehasst dass er ihn nie schieben wollte. Man musste immer das schwere Teil wuchten um Richtung zu wechseln, um die Kurve etc. Das war einfach kein angenehmes Schieben.
Habe nie richtig verstanden warum man sich das wohlwissend antut, ich hatte damals einfach keine Ahnung, keine Erfahrung und habe mich nicht mit Kriterien eines Kiwas beschäftigt.
Jetzt sehe ich immernoch hin und wieder diese Wagen mit den festen Rädern hier in der City- mir tun die Frauen fast leid wenn ich das Abmühen beobachte...

Beim dritten Kind gabs jetzt einen neuen Wagen
Der hat hinten feste große, und vorne kleine schwenkbare Räder, die man feststellen kann.

Hartgummireifen. Für mich das einzig wahre. Luftreifen tue ich mir nicht an, wie schnell hat man nen Platten!

Top Diskussionen anzeigen