2. Stock und Kinderwagen?

Mein Freund und ich wohnen im 2. Stock und werden uns auf jeden Fall ein Tragetuch (oder Mei Tai) zulegen. Bzw. werde ich das meistens verwenden und mein Freund dann eben den Kinderwagen. Er findet, es sieht nicht wirklich männlich aus (finde ich auch ^^), würde aber wohl auch mal tragen. Aber da ich meinen Schatz nicht quälen will und man einen Kiwa sowieso braucht, wollte ich euch fragen, ob es denn überhaupt funktioniert, wenn man im 2. Stock wohnt und folglich den Kiwa täglich rauf und runtertragen muss? Gibt es welche unter euch, die es hinkriegen?

Ich möchte, dass man vom Kiwa die Hartschale leicht ablösen kann. Sodass dann einer die Schale inklusive Baby und der andere das Gestell hochträgt. Ansonsten geht man eben 2 Mal.

Ich bin ziemlich klein und zierlich und brauche einen kleinen, leichten Kiwa.

Mein Freund ist auch kein Riese. (Ich: 1.60m, mein Freund: 1.75m) Außerdem leben wir in der direkten Innenstadt, mit sehr schmalen Bürgersteigen. Dann bin ich auf den Bugaboo gestoßen, den ich mir aber nur gebraucht kaufen würde. Ich würde niemals so viel Geld für einen Chinawagen ausgeben. :'D. Auch wenn ich den ziemlich hübsch und praktisch finde. Oder eben den Hartan VIP XL, der mir genauso gut gefällt.

Was meint ihr? Lohnt es sich überhaupt einen Kiwa für den 2. Stock anzuschaffen? Unten hätten wir zwar Abstellmöglichkeiten, dort würden wir aber nur das Gestell stehen lassen, weil es eben nicht wirklich überdacht ist. Unser Baby kommt im August zur Welt. <3
Und: Bugaboo oder Hartan?

Hoffe ihr könnt mir da ein bisschen weiterhelfen.

Liebste Grüße

ribbon

1

Wir wohnen im 5. Stock und haben uns diesen zugelegt :

http://www.ebay.de/itm/Froggy-Kinderwagen-MAGICA-Design-2012-Sportwagen-Buggy-Baby-Kombikinderwagen-/400565459707?pt=DE_AllesUmsKind_Baby_Kinderwagen_Buggies&var=&hash=item5d438fdafb

Und ich bin zufrieden. :-):-p:-p

38+1 SSW ;-)

2

Wir wohnen auch im 2.Stock und werden den Kinderwagen im Treppenhaus abstellen. Der Vermieter weiß das noch nicht :D, aber er muss das erlauben, solange dadurch keine Fluchtwege versperrt werden. Geht das bei euch nicht?

3

Nein, leider nicht. Es geht wirklich nur draußen im Innenhof wo die ganzen Fahrräder stehen und wo geraucht wird, oder eben oben bei uns im Abstellraum. Bei uns ist es so, dass jeder alleine auf einer Etage wohnt. D.h. wir haben den Abstellraum nicht in der Wohnung, sondern direkt daneben auf unserer Etage.

4

Aber vielleicht könnt ihr unten draußen das Gestell (ggf. mit Schloss und Abdeckung) stehen lassen und dann nur die KiWa Tasche (es gibt da ja auch ganz leichte, von Hartan heißt die glaube ich Softtasche oder so) hoch tragen. So würde ich das machen, denn das Baby wird ja nicht lange nur 3 oder 4 kg wiegen u.U. sind da schnell 8kg draus geworden ... und wer weiß, vielleicht findest du den KiWa zB zum Einkaufen doch auch ganz praktisch ...
LG

5

Ich persönlich könnte mir nie vorstellen, den Kinderwagen immer hoch und runter zu schleppen - wir wohnen auch im zweiten Stock #schwitz
Mein Sohn ist mit 10 Monaten bereits 11,5kg schwer und auch mit einem halben Jahr hatte er schon seine 10kg. Tragen geht seit dem nur noch auf dem Rücken in der Manduca.

Am Anfang hat er den Kinderwagen auch gehasst aber mittlerweile findet er es klasse. Ich könnte mir nicht vorstellen, jetzt darauf zu verzichten.

Und im Keller oder ähnliches könnt ihr den Wagen auch nicht lassen? Wir haben unseren im Hausflur stehen und es nervt mich schon, dass ich ihn zusammenklappen muss. Mit dem Brocken auf dem Arm und noch ner Wickeltasche ist das nämlich auch nicht so leicht #schein

Selbst ein gebrauchter bugaboo hat ja noch seinen stolzen Preis. Weiß nicht, ob der den witterungsbedingungen stand hält, wenn du schreibst, es ist nicht Mals überdacht.

Wir haben den Racer gt und hatten die Hartschale. Lässt sich Super abknipsen. Wie das beim bugaboo ist, weiß ich leider nicht.

6

Nein, wir haben leider keinen Keller. Gibt nur die beiden Möglichkeiten. Vom Bugaboo bin ich nicht ganz überzeugt, weil man ihn als Buggy nicht in verschiedene Liegepositionen bringen kann. Außerdem finde ich ihn schon sehr überteuert und denke, dass man da eher den Namen als die Qualität bezahlt. Brauche keinen Angeberwagen...aber eben einen, der meinen Ansprüchen entspricht.

Und bisher hab ich da nicht so viele gefunden. Emmaljunga ist mir z.B viel zu groß und zu sperrig.

7

Hallo :)
Wir wohnen im 2. und 3. OG in einem 3 Parteienhaus. Da die Mieterin im EG raucht, lassen wir nur das Gestell im Treppenhaus und nehmen die Tragetasche und den Sportwagenaufsatz mit nach oben. Ich muss also 2x gehen und finde es ziemlich nervig. Kind 9kg Aufsatz bestimmt auch 4 kg und dann noch 2x hoch und runter ist wirklich anstrengend. Werde wahrseinlich dazu übergehen KiWa etc. im Auto zu lagern. Ich bin schon froh wenn ich den Maxi Cosi nicht hochtragen muss.

Habt ihr keinen Kellerraum wo ihr den KiWa hinstellen könnt?

LG bellis 2237

8

wir haben uns de gesslein f4 bestellt. leichtes packmaß, leichtes gewicht - teilbar durch gestell und sportwagenaufsatz/softragetasche oder hartschale.

9

Ich weiß zwar nicht was das mit dem 2. Stock auf sich hat, aber ich finde KiWa sehr nützlich allein als Transportmittel jeglicher Art (Kind, 2. Kind, Laufrad, Roller, Einkäufe)...

Ich bin pro Hartan und contra Bugaboo, da der Bugaboo nur eine vorgeformte Sitzschale hat. den Hartan kann man weinigstens ganz flach stellen in der Sportwagen-Variante.

Wir haben einen Teutonia Mistral S mit Vario-Plus-Tasche, die kann man ganz leicht aus dem wagen herausnehmen ist aber stabil.

10

Na ja, wenn man nicht ebenerdig wohnt und vielleicht noch eine kleine, zierliche Person ist, überlegt man schon 2 Mal ob man sich einen Kinderwagen anschafft, der ja auch getragen werden will...und vor allem welchen. Also ist das schon eine sehr wichtige Überlegung. Gibt ja auch Mamas die nur tragen und sehr glücklich damit sind. :)

Das mit dem Hartan sehr ich eigentlich auch so...

11

Wir haben unter dem Dach gewohnt bis die Kleine 2,5 Jahre alt war und Nr. 2 kam. Ich weiß was es heißt viel hochschleppen zu müssen. Ok, zierlich bin ich jetzt nicht. Für mich ist es eher eine Grundsatzfrage, die nichts mit dem Stockwerk zu tun hat. Entweder ich Trage aus Überzeugung ausschließlich oder ich möchte einen KiWa haben und dann suche ich mir den passenden. Ich glaube Cybex bietet so eine Buggy mit Wanne an, finde ich jetzt optisch nicht soo der Burner, aber ist recht schmal und wahrscheinlich auch leicht und lange nutzbar. Den könnte man evtl. auch zusammenklappen und im Flur in die Ecke stellen.
Wenn man zierlich ist, dann ist tragen u. U. auch nicht immer soo ideal. Mit einem halben Jahr wiegen die Zwerge 8kg und werden nicht leichter, die müssen auch andauernd getragen werden, dann hat man noch Wickeltasche, Einkäufe etc. Es ist ein Unterschied, ob ich dieses Gewicht "nur" 30 Stufen oder 1-2km und zurück tragen muss.
Mein KiWa ist relativ schwer, ich glaube 15kg (Mistral S), was macht diese zierlich Person mit einem 3jährigen Kind, das getragen werden möchte, weil es traurig ist etc, manche haben ja schon mit 1,5 Jahren 16kg (ich kenne einen, er ist nicht dick, nur groß). Genauso kenne ich ein sehr zierliche Person, sie ging mir bis an die Schulter (ich bin 1,69) und ihr Kind war schon halb so groß wie sie (unter einem Jahr).

Ich verstehe ja grundsätzlich das Problem mit dem Gewicht von den Wägen, aber sie haben mMn auch ihre Vorteile.

12

Hi,

ich halte das ehrlich gesagt für utopisch mit dem ganzen Geschleppe.

In der Praxis heißt das, dass du das Gestell, die Babywanne, das Baby, die Wickeltasche und dein Einkäufe treppauf und treppab trägst. Du wirst also mehrmals gehen müssen - jedes Mal. Wahrscheinlich wird das Baby nicht amüsiert sein, wenn du es zuerst runter oder hochbringst und dann noch 10 Minuten rumkramst.

Unser Kinderwagen hatte ein sehr klein zusammenklappbares Gestell, soetwas könntest du noch im engsten Hausflur unten irgendwo an die Wand lehnen (oder mit einem kleinen Flaschenzug für Fahrräder an die Decke hochziehen?) ohne Fluchtwege zu blockieren/ oder eventuell im Autokofferraum parken.

Das Gestell wirst du in der Wohnung nicht haben wollen, wenn die Räder erstmal schön voller Hundschiete und Matsch sind!

Nach etwa einem halben Jahr ist die Babywannenzeit dann auch schon vorbei, aber gerade mit einem dann schon ziemlich schweren, mobilen Kind wird das Schleppen nicht schöner. Ihr solltet unbedingt eine Lösung suchen, wie ihr den Wagen zumindest teilweise und schmal zusammengeklappt unten lassen könnt. Und der Wagen, der sich am besten eurem Hausflur anpasst, ist es dann halt... leider kenne ich die Maße deiner favouriten nicht...

13

Was ist daran exotisch? Wir wohnen in der 4. Etage - ohne Fahrstuhl - und haben keine Chance, auch nur das Gestell im Hausflur abzustellen. D.h. der KiWa kommt in den Keller. Ich will zwar auch tragen (Tuch oder Mei Tai), aber ich werde sicher auch öfter den KiWa nutzen. Und trotzdem müssen Baby & Co. dann noch vom Keller in den 4. Stock, das ist sehr realistisch. ???? Zum Glück ziehen wir in einem Jahr ins eigene Haus, aber so lange muss es halt gehen.

14

Hi,

exotisch finde ich es nicht, ich weiß, dass vielen nichts anderes übrigbleibt.

Aber wenn du es ein paar Mal ausprobiert hast, wirst du mir zustimmen, dass es ein elendes Geschleppe ist.

Klar, es ist nur für etwa ein halbes Jahr, weil die meisten dann zumindest mit dem Sportwagenaufsatz oder einem Buggy unterwegs sind. Aber die ganzen sperrigen Teile 2-3 Mal täglich zu tragen und dann noch das Baby, ist und bleibt eine Belastung.
Du schreibst ja auch, dass du den Kinderwagen in den Keller stellst, das ist etwas anderes, das ist noch zu machen, aber mit der ganzen Kiste immer hoch und runter?

Außerdem wiegt das Kind am Anfang 3,5 Kilo, das verdoppelt und verdreifacht sich ganz schnell. Das heißt man bewegt da mit einem 15 Kilo schweren Kinderwagen, einem 10 Kilo schweren Kind, einer 3 Kilo schweren Wickeltasche und einem 10 Kilo schweren Einkauf schon eine ganze Menge und legt um die 120 Treppenstufen zurück. Das sollte man nicht unterschätzen, das war alles, was ich sagen wollte.

weitere Kommentare laden
15

Wir haben die ersten Monate ausschließlich getragen (Tragetuch, MySol und Frl.Hübsch). Da gibt es auch richtige coole Designs für Männer ;-)

Und haben uns als die Zwergin alleine Sitzen konnte einen Buggy geholt.

Und zwar einem Tfk Buggster. Der wiegt nur 6 kg! Das ist wirklich superleicht. Und kompakt ist er auch. Ich habe gesehen, das es dafür auch eine Babywanne zum draufklicken gibt. Da wäre sicher eine leichte Lösung.

Ich muss den Buggy auch jedesmal hochtragen (wobei ich die Kleine auf dem Rücken habe) und bin echt froh, das er so handlich ist.

18

Wir wohnen im 1. OG und bei uns ist es leider auch unmöglich, den Kinderwagen auch nur 10 Sekunden unbeaufsichtigt im Treppenhaus zu lassen.

Aber warum den Kinderwagen in seine Einzelteile zerlegen, das Kind und die Einkäufe + Wickeltasche extra schultern?
Wir ziehen den Wagen einfach Stufe für Stufe hoch. So geht man nur einmal, es ist bei weitem nicht so schwer, da man ja nichts davon effektiv trägt und das Kind wird auch geschaukelt :-)

Ich dachte auch zu anfangs sehr kompliziert. Aber diese Lösung ist für uns einfach die Beste, zumal es ja nur zwei Treppen und ein paar Stufen sind.

Ach ja, das geht aber nur mit einem gefederten Kinderwagen mit größeren Rädern, bei Kinderwägen mit diesen Mini-Plastikdingern unten dran, die sich Räder schimpfen, wird es wohl einfacher sein den Kinderwagen stehen zu lassen, das Kind vorne zu tragen, die Wickeltasche aufn Rücken zu schnallen und sich sämtliches Einkaufen zu verkneifen...

LG Py-chan

19

Wir habena uch im zweiten Stock gewohnt und ich hatte den Wagen zuerst im Keller, aber er war mir zu schwer zum rauftragen.
Da unser Auto immer vor der Tür stand (mein Mann konnte zu Fuß zur Arbeit), hatten wir den Kiwa dann immer im Kofferraum und ich habe ihn dann da immer rausgeholt.

Top Diskussionen anzeigen