Beistellbett ?

Guten abend alle zusammen haltet ihr ein beistellbett alla babybay,fabimax etc für sinnvoll ? Wer hat sich bewusst für oder gegen ein solches entschieden? wir können uns irgendwie nicht so einig werden ob wir ein beistellbett oder eins in 120x60 ins Schlafzimmer stellen wollen.

Grundsätzlich habe ich Platz für sowohl das eine als auch das andere. Freue mich über eure Erfahrungen.Also ein großes bett im kinderzimmer 140x70 habe ich und im wohnzimmer wird das laufgitter stehen. ich befürchte nur das ich ein beistellbett bei den maßen nicht lange nutzen kann. deshalb macht es mir sorgen.

Lg zoey #winke

Hallo
Wir hatten das Babybay Maxi und es war einfach toll. Das Baby lag direkt nebendran und ich war total begeistert davon.

Lilli schlief darin bis sie 7 Monate alt war. Zwar passte sie danach auch noch hinein, aber ich hatte Angst dass sie rausfällt. Sie fing mit 7 Monaten das drehen und krabbeln an. Daher benutzten wir ab dem Zeitpunkt ihr Babybett.

Auch unser neues Baby das im Mai kommt wird wieder diesen Babybalkon bekommen :)

LG

Hätten wir genug Platz, hätten wir direkt ein 120x60 oder sogar 140x70 ins Schlafzimmer gestellt.

Bei uns ist es einfach ein Platz-Problem, weswegen es keine Alternative zum Beistellbett gab... wir haben das Fabimax, das ist noch relativ groß für ein Beistellbett.

Der Vorteil an diesem Beistellbett ist, dass man es zum Stubenwagen umbauen kann und wenn unsere Maus sehr unruhig ist, können wir sie so im Wohnzimmer bei uns einschlafen lassen.

Muss man wissen, ob man das braucht.

Lg Lia :-)

Das Platzproblem habe ich ja nicht könnte auch das 140x70 hinstellen. Aber da müsste ich die lütte zum füttern nachts ja immer rein und raus heben.Hab ich bei meinem Sohn damals nicht anders gemacht aber den habe ich auch nicht gestillt. Die lütte will ich ja stillen....

Kann man da nicht eine Seitenwand komplett weglassen? Bei unserem 120x60 von IKEA geht das.

Lg Lia :-)

Wir haben ein normales Gitterbett genommen, eine Seite abgemach und den Lattenrost höhergeschraubt. Haben wir knapp 3 Jahre benutzt.

Hallo

Wir haben das Fabimax Classic und es für beide Kinder etwa ein halbes Jahr genutzt. Auch das dritte wird darin schlafen. Ich fand die Größe optimal. Da waren die Kinder nicht so verloren drin am Anfang, aber es war groß genug um auch länger zu passen (wir wollten die Babys dann irgendwann im eigenen Zimmer schlafen lassen, Platz im Fabimax wäre länger da gewesen).

Ich fand es eine gute Investition.

LG

Bei der großen hatten wir das normale bett als beistellbett genutzt. Einfach eine gitterseite demontiert, klappte super.

Jetzt haben wir den platz nicht und die große braucht ihr bett auch noch, daher haben wir ein gebrauchtes babybay maxi gekauft.

Wenn ihr genug platz habt nebmt ein normales und macht einfach die Gitter weg.

Darf ich mal fragen, ob das Bett dadurch nicht instabil wurde? #kratz
Wir haben uns für ein 120x60cm Bett entschieden, da wir kein Geld für 2 Betten ausgeben wollten. Das hat jetzt eben 2 Gitter (eins links und eins rechts) und die Kopf- und Fußseite, die auch quasi die "Beine" dran haben. Den Lattenrost schraubt man dann am Kopf- und Fußteil fest. Reicht das aus? #kratz

Auf die Idee eine Gitterseite einfach nicht anzubauen bin ich bis jetzt noch gar nicht gekommen. #klatsch

guten morgen,

da ist oft noch ein brett dabei, das man beim umbau zum "juniorbett" mit ans bett schraubt. dann ist das ganze stabil
sollte keines dabei sind, dann kauf dir eine günstige holzlatte im baumarkt und schraub die dran.

wir haben das 120x60er bett jetzt schon über 2 jahre am ehebett stehen. mein "großer" ist jetzt 2 jahre und 87 cm lang. der passt da noch locker rein. aber in ein paar wochen kommt baby nummer 2 und darf da dann schlafen. ;-)

im kinderzimmer steht ein 140x70er bett.

ein beistellbett wär wohl schon lang zu klein - aber das größere dient auch gleichzeitig noch als rausfallschutz an der seite.

lg

nini

weitere Kommentare laden

Wenn Du vom Gitterbett ein Gitter abmachen und es ans Bett stellen kannst, geht das natürlich genau so gut.

Unser Beistellbett war jedenfalls ein guter Kauf, es wird in Familie und Freundeskreis rumgereicht und im Sommer wird Baby Nr. 6 darin liegen - mein Bruder und seine Frau haben Weihnachten verkündet, dass sie ihr drittes Kind erwarten #huepf

Wir haben das babybay Maxi und mein Sohn ist für sein alter sehr groß (73cm). Er passt da noch rein - wenn er mal dadrin schläft #rofl
Bei Mama ist irgendwie bequemer ;-)

Huhu :-)
Ich habe hier von meinem Neffen (mittlerweile fast 6 J.) noch sein Gitterbett in 120x60cm und den Laufstall eingemottet. Und den Stubenwagen, in dem schon mein Mann, seine Geschwister und div. andere Babies drin geschlafen haben.

Habe mir trotzdem für die Anfangszeit ein Beistellbett gekauft [1]. Meine Freundin konnte ihren Sohn bis ca. zum 1. Geburtstag im Beistellbett schlafen lassen, danach brauchte er dann erst das Gitterbett. Beim Beistellbett sollte man wohl auf eine eckige Form achten, da passen die Kleinen länger rein :-)

Wenn das Gitterbett direkt an meiner Bettseite stehen würde, müsste ich immer über das Fußende aus dem Bett krabbeln, das ist mir zu mühselig! Beim Stubenwagen muss man das Baby zum Stillen erst mal ins eigene Bett holen und später wieder zurücklegen...

Gitterbett kommt also später ins Kinderzimmer (momentan erst mal nur "Wickel"-Zimmer), Laufstall ins Wohnzimmer, Stubenwagen ins Arbeitszimmer. Und dann schauen wir mal, ob das Baby und wir gut damit zurecht kommen #huepf

LG Sunny mit #snowy 34+1

[1] www.alvi.de/beistellbett.html

Ich habe mich bei meiner zweiten Tochter aufgrund der Erfahrungen mit dem ersten Kind bewusst für ein Beistellbett entschieden und werde es nun beim dritten Kind wieder nutzen.
Ich habe sie 2 Jahre gestillt und fand daher super praktisch die kleine immer nachts direkt neben mir zu haben, und sie im Halbschlaf einfach rüberziehen zu können ohne mich großartig bewegen oder gar aufstehen zu müssen.

Ich habe damals viel gesucht weil mir alle mit rund 150€ viel zu teuer waren.
Ich habe dann eins für 60€ gefunden, von mon soleil's (Norbert Behrendt), passend dazu noch Matratze und Nestchen. Perfekt ist, dass es sich auf jede individuelle Betthöhe einstellen lässt, und da es eckig ist passt es wirklich sehr sehr lang.
Ich habe nur das kleinere mit 90 cm (mittlerweile gibt es dort auch 100 cm), trotzdem lag meine Tochter länger als 18 Monate in dem Beistellbettchen, und konnte danach direkt ins Juniorbett umziehen als sie ins Kinderzimmer kam, das Gitterbett haben wir also fast gar nicht mehr geutzt und dann verkauft.
Natürlich wars im Beistellbettchen am Ende etwas enger, aber meine Tochter schlief auch ruhig.

Jetzt nach 4 Jahren sind die Preise hoch gegangen aber immenoch erschwinglich und echt jeden Cent wert, weil auch tolle Verarbeitung!

http://www.babys-dream.de/epages/63516221.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/63516221/Categories/Kinderbetten/Beistellbetten_Einzeln

Top Diskussionen anzeigen