Welchen Flaschen nehmen?

Hallo Ihr lieben, #wink

Welche Flaschen/ Sauger ähneln der Brust und sind Auslaufsicher?

Freue mich auf eure Meinungen.

Lg Martina

Welche Flaschen benutzt ihr?

Anmelden und Abstimmen

Nach nuk und mam sind wir schließlich bei avent gelandet und da sind wir immer noch (Tochter 20 Monate).
Werde bei diesem Baby gleich avent verwenden, von Anfang an, wir sind sehr zufrieden mit den Produkten!

VG

Vielen Dank für deine Mail :-)

Hm werde mal schauen ob ich ein Angebot finde :-)

Nimmst du von dennen auch die Schnuller?

Schnuller nehme ich die von Dentistar, ist der einzige Sauger der von Zahnärzten empfohlen, bzw. Halbwegs toleriert wird.

VG

Hallo Martina,

ich hatte, da ich stillen wollte, gar keine Flaschen davor eingekauft, erst als es dann gut lief mit der Stillerei und ich mal abgepumpt habe, habe ich mir ein Avent Set gekauft, aber sie wollte nicht wirklich aus der Flasche trinken ... Insofern, wenn du nicht stillen willst, klar, dann musst du ja was dahaben, sonst würde ich aber nicht vor der Geburt schon was kaufen. Und ja, wir haben auch die Avent Schnuller.

LG

Hallo Shorty,

Habe vor zu Stillen, bei meinem Sohn ginge es in die Hose :-( vielleicht weil es auch das erste Kind war und ich mich zu sehr unter Druck gesetzt habe #schmoll

Möchte halt Notfalls 2 Flaschen da haben.. nicht das ich ohne etwas da stehe.

Lg

Hey Kruemelschen,

hast du denn eine gute Hebamme und mit ihr mal darüber gesprochen, warum es das 1. Mal vielleicht nicht geklappt hat? Sonst würde ich vielleicht auch schon vor der Geburt mal nach einer Stillberaterin schauen ... Sorry, das war jetzt off-topic!

Wegen der Flaschen, ich habe halt gemerkt, dass ich schon ein paar Mal (nachts) meiner Kleinen eine Flasche gemacht hätte, wenn ich was da gehabt hätte, ob es was "gebracht" hätte, weiß ich nicht, aber morgens war ich immer froh, auch wenn das jetzt vielleicht doof klingt, ich glaube es wäre einfach eine nachts-ich-bin-so-müde-und-will-endlich-schlafen Aktion gewesen. Aber das ist eben meine Meinung bzw. meine Methode :-p

Wie gesagt, hatte Avent, aber getrunken hat die Große nicht draus. Bei der Kleinen habe ich es erst gar nicht versucht. Hoffe, dass es bei dir gut klappt mit dem Stillen #klee und du die Flaschen nicht brauchst!!

LG

Der Medela Calma Sauger ähnelt in seiner Funktion dem natürlichen Trinken. Da muss das Baby richtig dran saugen, damit überhaupt Milch kommt. Er wurde uns von unserer Hebamme empfohlen, damit unsere kleine Maus sich nicht ausversehen saugverwirrt, wenn Mami auf Arbeit ist und das Trinken aus der Flasche doch soviel einfacher ist.

http://www.medela.com/DE/de/breastfeeding/products/breastmilk-feeding/calma-feeding-device.html

Aber der Vollständigkeit halber soll nicht verschwiegen bleiben, dass unser kleiner Mann kein Teilzeit-Flaschenbaby geworden ist und beim Fläschchentest mit Avent Sauger und auch dem Calma Sauger totunglücklich gewesen ist.

Ein echtes Stillbaby lässt sich da nicht so leicht etwas vormachen ;-)

Ich persönlich habe die NUK Flaschen besorgt und das aus rein ästhetischen Gründen. Ich finde den Wahn um die Flaschendiskussion persönlich absurd. Als ich klein war gab es nur Nuk als Flaschen und da haben alle Kinder raus getrunken und das war nie ein Thema. Und auch wenn mein Sauger der Mutterbrust nicht nachempfunden war, so bin ich trotzdem groß geworden und habe keinen "Schaden" davon getragen.

Hallo Martina,

ich habe letztens mal in einem anderen Thread dazu was geschrieben.Ich kopiere es einfach rein und hoffe, dass du damit was anfangen kannst...

Flaschen:

Wenn du stillen möchtest und das als Zusatzlösung willst kommen eigentlich nur zwei Marken in Frage: Avent oder medela. Ich würde immer Avent nehmen.

Medela hat ein Saugersystem bei dem die Kinder nur dann etwas bekommen wenn sie saugen. Es läuft sonst also nichts raus. Problem an der Sache ist, dass viele Kinder das überhaupt nicht checken und das dann ein teurer Versuch ist. Ich kenne nur ein einziges Kind das dauerhaft mit medela-Saugern neben dem Stillen getrunken hat. Probieren kann man es - ob es aber funktioniert steht in den Sternen.

Avent hat einen brustgeformten Sauger. Es gibt hier zwei Systeme: das klassische und die Naturnah-Flaschen. Die Naturnah-Sauger kommen von der Mundform noch etwas mehr an die heran die das Kind beim Stillen einnimmt. Aber auch die Klassik-Sauger sind gut (ich denke aber, dass dieses System langfristig ausläuft darum würde ich persönlich es nicht mehr kaufen). Das ganz besondere an Avent ist, dass die Sauger sehr kleine Löcher haben und diese Löcher in ihrer Größe immer gleich bleiben - es werden nur mehr. An sich braucht aber ein Stillkind nie einen größeren Sauger als den 2-Loch. Auch der 1-Loch reicht ewig (also bitte nicht nach einem Monat wechseln nur weil es draufsteht). Diese Lochgröße sorgt dafür, dass sich das Kind sehr stark anstrengen muss. Das kann dazu führen, dass es einige Zeit dauert bis das Kind die Sauger annimmt aber es wird nie saugfaul und wird die Brust nicht verweigern weil das der einfachere Weg für's Kind ist an Milch zu kommen.

Ein Kind verhungert nicht vor der vollen Flasche. Aber man muss ihm auch da genug Zeit geben sich dran zu gewöhnen. Das Stillen klappt ja auch nicht von jetzt auf gleich perfekt (zumindest meistens ;-)). Wenn man dem Kind die Zeit lässt wird es also sehr wahrscheinlich auch die Flasche annehmen die man ihm vorhält. Ich habe ganz wenige Kinder erlebt die wirklich trotz langer Gewöhnungszeit eine Saugerform verweigert haben. Bei den meisten anderen war es schlichtweg zu frühes Aufgeben. Es bringt auch nichts einem Kind zig verschiedene Flaschen anzubieten - dann kennt es sich ja gar nicht mehr aus. Eine Flasche zusätzlich zum Stillen (was immer etwas anders als Flasche trinken ist) reicht da schon als Herausforderung. Viele Kinder nehmen aber auch sofort die Flasche an. Wichtig als Tipp hier: Der erste Kontakt mit der Flasche sollte stattfinden wenn die nach Muttermilch riechende Mutter schon einige Minuten nicht beim Kind ist und es sollte IMMER jemand anderes machen als die Mutter selbst. Das Kind sollte zwar hungrig sein aber auch nicht zu sehr. Sonst kann es sich darauf schlecht einlassen. Zu empfehlen ist auch zumindest das erste Mal keinen Tee damit zu geben (an sich braucht ein Säugling sowieso keinen Tee). Dann klappt es meistens sehr gut. Man liest sehr oft, dass Kinder nur NUK-Flaschen annehmen. Das ist kein Wunder denn hier müssen sie nicht saugen sondern nur nuckeln und die Nahrung läuft ihnen quasi ohne Anstrengung in den Mund.

NUK-Sauger und alle vergleichbaren die das Loch an der Seite haben sind immer schlecht. Die Nahrung spritzt dem Kind gegen den Gaumen und nicht - wie beim Stillen - in den Rachen. Die Milch befindet sich also immer zuerst in der Mundhöhle und die Zähne (die ja früher oder später kommen) werden damit umspült. Das birgt erhöhte Karies-Gefahr.

Tommee Tippie ist nach einigen Monaten nicht so verkehrt. Für den Anfang ist das Saugerloch zu groß. Und der große Nachteil bei den Flaschen ist, dass das Ventil seitlich auf dem Sauger sitzt. Man muss also hier immer darauf achten, dass das Ventil nach oben zeigt - sonst arbeitet es fast überhaupt nicht. Das Silikon ist zudem sehr, sehr weich und zieht sich darum schnell nach innen wenn der Luftaustausch nicht richtig funktioniert (egal welcher Grund dahinter steht: falsch verdrehtes Ventil oder ein zu gierig trinkendes Kind). Ich hatte mal eine daheim und es war kein Vergleich zu Avent.

Aventflaschen haben das Ventil bzw die Ventile unten im Sauger eingebaut. Darum ist es egal wie man die Flasche hält - der Luftaustausch funktioniert immer. Weiterer Vorteil daran ist, dass an diese Stelle keine Milch/Nahrung kommt die das Ventil verstopfen könnte. Und die Luft wird so weit unten zurück in die Flasche geleitet, dass sie kaum mit der Nahrung in Kontakt kommt. Das Kind schluckt also weniger Luft.

Mam hat ein grandioses Ventilsystem das im Flaschenboden sitzt. Leider hat die Saugerform nichts mit der Mutterbrust zu tun und auch die Löcher sind riesig.

So, das dürften die bekanntesten Marken gewesen sein...

Wünsche einen schönen Tag und schicke liebe Grüße
Ina #winke

Hallo Ina,

Vielen lieben Dank!

Der Beitrag ist super :-)
Wünsche dir einen schönen Tag. .
Lg Martina

Die medela calma sauger ,da kommt nur was wenn das baby richtig saugt und sind (find ich) der Brust am âhnlichsten .

Lg

Hallo,

Deine Frage kann man mit MAM beantworten.

Wir hatten die ersten 16 Wochen NUK und quasi von heut auf morgen gings nicht mehr. Der Kleine hat die Sauger so arg zusammengezutzelt, dass ein Vakuum entstanden ist, weswegen nix mehr durch kam. Es war echt ein K(r)ampf!

Hab dann die MAMFLASCHEN gekauft-die haben den Luft- Ausgleich am Boden. Jedoch weiter die NUKsauger. Die von MAM mag unsrer nicht

Eigentlich kannst du nur ausprobieren, aber wenn du stillen willst, , würde ich erstmal garkeine, bzw eine einzige Notfallflasche besorgen.

Grüssle

Top Diskussionen anzeigen