ISO-FIX-Reboarder - einige Fragen

Hi,
die urbia-Suche hat nicht all meine Fragen beantwortet, vielleicht gibts ja ein paar Experten hier unter euch.

Wir kaufen uns morgen einen Gebrauchtwagen, der über ISO-FIX-Halterungen verfügt. #huepf

Wir waren auch schon in einem Fachmarkt (Babyone) und haben uns bzgl. Reboardern beraten lassen. Allerdings weiß ich a) nicht mehr alles und b) weiß ich ja noch nicht, welcher Sitz auch wirklich ins Auto passt.

Zu meinen Fragen:
1. Gibt es einen Sitz, der auch über eine herausnehmbare Babyschale verfügt? Vielleicht sogar, dass man sie auf einen KiWa adaptieren könnte? (Wir haben uns noch für keinen KiWa entschieden.)
2. Das Auto hat rechts und links hinten Halterungen - welche Seite ist sinnvoller, wenn Papa (194 cm groß) meistens fährt, Mama Beifahrerin ist und unser 9-jähriges Terilzeitkind (mit Kindersitz!) auch mitfahren kann? Ich denke, dass es hinterm Beifahrer am sinnvollsten ist, weil die andere Siete ja zur Straße geht und damit unsicherer ist, oder?
3. Ich meine mich erinnern zu können, dass eine skandinavische Firma einen Sitz konstruiert hat, der von 0 - über 18 kg zugelassen wurde, kennt ihr den? Ist es denn sinnvoll, das Kind länger als die 18kg-Zeit rückwärts fahren zu lassen, oder kann man dann ruhigen Gewissens auf einen Vorwärtssitz umsteigen?
4. Konntet ihr den Sitz wegen Platz und Größe im Auto testen - also nur kurz einbauen und fertig? Wenn ja, in welchem Geschäft ist das möglich (kommen aus Berlin und haben wohl viele größere Läden in Umgebung).
5. Gibt es ansonsten starke Unterschiede in Sicherheit und Qualität? Welchen Sitz habt ihr und/oder könnt ihr empfehlen?
6. Müssen wir sonst irgendwas beachten?

Wer bis hierhin gelesen hat: DANKE und hofftentlich könnt ihr auch ein wenig Licht ins Dunkel bringen #winke

Noch eine 7. Frage hinterher.
Der Verkäufer meinte immer, dass der sicherste Sitz anfangs immer die Babyschale ist - warum denn?
Hieße das, man müsste sowohl in eine Babyschale alsauch in einen Reboarder investieren?

Danke

Hallo,

nur kurz zu dieser Frage: überleg mal, wie groß der Unterschied zwischen einem Neugeborenen und einem 4jährigen Kind ist - deshalb braucht man da am besten zwei Sitze. Du müsstest sonst nach der Babyschale auch in einen vorwärtsgerichteten Sitz investieren.

Es gibt übrigens auch Reboarder bis 25kg.

Gruß Lucccy

mein tipp: lies dich mal ins reboarder-forum ein, dann klären sich die meisten fragen von selbst. da sind eine menge experten vom fach!
lg

Hallo,
der hier wäre vielleicht was..

http://www.zwergpertenshop.de/Autokindersitze/Rueckwaertsfahren/Kindersitze/KISS-2.html

und den Sirona kann man durchaus von geburt an nutzen.Aber der Sitz bleibt im Auto.Da müsst ihr euch durchtesten.
Unser sohn fuhr schon mit 2,5j vorwärts.Aber angepeilt hatte ich mind. 3jahre.Jetzt hat er 17,8kg,wird 4j.Aber er würde gar nicht mehr in einen Sitz bis 18kg passen,geschweige denn seine Beine.Das ist einfach sehr vom Auto abhängig.Daher würde ich einen sitz nehmen,der am besten passt und schauen,was später ist.Ob ihr dann nochmal einen anderen kauft oder nicht,würde man dann sehen.Nur einen passenden Sitz von geburt bis 3 oder 4 jahre finde ich kaum umsetzbar.
Wir hatten den Sitz hinterm Beifahrer.
lg Julia

Hallo!

Wir haben einen BeSafe Izi Reboarder. Der ist von 0-18kg. Allerdings würde ich ihn nicht ab Geburt empfehlen, da er im Gegensatz zum Maxi Cosi sehr steil steht, so dass das Kind eher sitzt als liegt, auch wenn man den Sitz in die angebliche Liegeposition stellt. Unsere Tochter (12 M) klappt heute noch mit ihrem Kopf nach vorne, wenn sie schläft.

Wir haben zwar die Version ohne IsoFix, aber die mit ist nicht viel anders, nur das sie weniger Platz benötigt. Aber der Unterschied ist nur minimal.

Bei uns steht der Sitz hinter dem Beifahrer, da er sehr viel Platz einnimmt und der Beifahrersitz nur noch auf der vordersten Stellung einrasten kann.

In unserem Auto (Toyota Avensis Combi) passen hinten zu dem Sitz noch 2 Erwachsene rein, auch wenns ein bisschen eng ist, aber es ist durchaus machbar und ir sind schon mit 2 Erwachsenen hinten über 300km gefahren. War kein Problem.

LG :)

Hallo,

also ich versuch mich mal:
1. Es gibt bisher einen einzigen Reboarder der über eine herausnehmbare Schale verfügt. das ist der Klippan Kiss 2 (früher Duologic). Er ist von Anfang an wirklich geeignet, ABER er passt nicht so lange wie andere seiner Klasse, er hat leider nur wenige Gurtschlitze und der letzte wird erreicht, lange bevor man die Rückenlehne ausreizt. Ich finde es sehr schade, denn sonst ist das eigentlich ein toller Sitz.
2. Aus Platzgründen wird nur hinter dem Beifahrersitz übrig bleiben. Für das "große" Kind wäre der Platz aber eigentlich auch zu bevorzugen, wegen dem aussteigen.
3. Diese Firma heißt Besafe und der Sitz heißt Izi Combi... mittlerweile gibt es von der Firma auch einen weiteren Reboarer den Izi Plus, der geht von 0-25kg. Die Sitze die sehr hochwertig verarbeitet, aber von Anfang an... Nein, realistisch sind sie eher ab 6 Monaten geeignet und der Izi Plus wird wahrscheinlich etwa bis 4,5 /5 Jahre passen.
Wie lange du dein Kind rückwärts fahren lässt ist deine Sache... generell ist rückwärts sicherer... für mich sind 4 Jahre so das mindest angestrebte.
4. Ich habe bei einem Urlaub einen Abstecher zum Sitze testen gemacht. Die großen Babyfachmärkte haben meistens nicht eine so große Auswahl und leider oft auch noch nicht ausreichend geschultes Personal. In Berlin gab es glaube ich die Familie Bär als spezialisierten Fachhändler, aber ich hatte da zuletzt gehört, dass die in Babypause sind. Du kannst aber auch schauen ob du Eltern in deiner Umgebung findest mit Sitzen die dich interessieren.
https://maps.google.de/maps/ms?msid=214326068866453701749.0004cf8929754dc7cd8a9&msa=0&ll=55.229023%2C8.217773&spn=7.108801%2C21.643066
http://reboard-kindersitz.info/forum/viewtopic.php?f=53&t=252
http://reboard-kindersitz.info/forum/viewforum.php?f=63&sid=dd9ba05aab85892d8c07a91661cab6af
5.Wir haben einen Besafe Izi Combi und einen Axkid kidzofix. Letzterer ist durch den ADAC Test leider etwas in Verruf geraten... Unserer hat aber nicht die fehlerhaften Isofix-halterungen und wegen der Schadstoffbelastung, diese betrifft nicht wie zB bei einem Römermodell den kompletten Bezug, sondern nur einen Aufnäher, der leicht abgetrennt werden kann (zudem habe ich sowieso immer einen Bezug drauf). Der Besafe ist dennoch qualitativ hochwertiger und es gibt auch Zubehör zu kaufen (Sommerbezug)
6.Der Sitz muss zu Kind und Auto passen... es nutzt nichts euch jetzt den Izi Plus zu empfehlen, wenn er nicht ins Auto passt
7. Babys können anfangs noch nicht den Kopf halten, daher werden sie halb liegend transportiert. Je aufrechter desto sicherer ist es aber im Ernstfall eines Unfalls, da die Kräfte in diesem Fall über eine größere Fläche (Rücken) verteilt werden. Ich würde tatsächlich empfehlen erst eine Babyschale zu verwenden, einfach weil man das Kind dann auch schlafend aus dem Auto in die Wohnung bringt, ohne es aus dem Schlaf reißen zu müssen, zudem fand ich es leichter Babyschale und Einkäufe zu tragen, als Kind (ohne Tragehilfe) und dann noch andere Sachen und letztendlich noch die Wohnung aufzusperren. Nach der Babyschale hat man dann auch eine breitere Auswahl an Reboardern.

Jetzt habe ich ewig dafür gebraucht und wahrscheinlich hat schon jemand anderes ausführlich geantwortet....
Ich hoffe trotzdem dass ich dir helfen konnte.

LG Jey

Hallo, unser Kind kommt nächstes Jahr und wir haben uns grade über diese Thema informiert!

Wir haben uns für die neue 2 way ISO fix Base von Maxi Cosi entschieden. Am Anfang werden wir dazu den Pebble benutzen, danach dann den 2 way Pearl, der erstmal rückwärts gerichtet eingebaut wird und dann irgendwann mit 16 Monaten oder später einfach umgedreht und vorwärts gerichtet genutzt werden kann!

Das ist für uns die beste Lösung, einen Sitz zu finden für die ersten 4 Jahre finde ich schwer weil das Neugeborene eine andere Position benötigt als ein Kleinkind!

Ich hoffe das hat dir geholfen!

Liebe Grüße Verena

Ach ja der beste Platz soll der hintere Beifahrersitz sein wenn man nicht die Möglichkeit hat den mittleren Sitz zu nutzen!

Hallo! Wir haben den Cybex Sirona im Einsatz seit dem unser Sohn 7 Monate alt ist (heute 15Monate)! Die Sicherheit steht bei uns an vorderster Stelle,da geben wir auch gerne mehr Geld aus!!! Probiert den Sitz auf alle Fälle erst im Auto,bevor ihr zuschlagt,damit man die Drehfuntion auch Platzmäßig funktioniert! Wir hatten zuvor den Römer babysafe!ich würde darauf nicht verzichten,da man diesen ja flexibel mit aus dem Auto nehmen kann!!

Hallo!

Vielen Dank an alle, die mir geantwortet haben. Wir sind nun alle Aspekte durchgegangen und haben uns zunächst für eine Cybex Aton 2 Babyschale inklusive Isofix entschieden.

Wir waren mit all euren Hinweisen nochmals bei 3 Händlern und haben abgewogen. Letztlich viel die Entscheidung für Cybex, weil die Schale leicht ist und sie auf einen Maxi Cosi Adapter auf den Kinderwagen passt.

Wenn das Kind groß genug ist, werden wir mit Auto und Kind nach einem Reboarder Ausschau halten.

Vielen Dank also! #winke

Top Diskussionen anzeigen