Fieberthermometer ??? Normal oder Infrarot..Erfahrungsberichte erwünscht

Halli Hallo :)

Ich bin voll dabei, bei der Babyvorbereitung und heute habe ich von einer Freundin gehört das ich auf keinen Fall ein "normales"Fieberthermometer kaufen soll sondern so eins für s Ohr...
Kennt sich da jemand aus, welche die besten sind ?

Habe schon öfter gehört das es wohl starke Temperaturschwankungen gibt zu den "normalen"...

Würde mich über Berichte freuen :))) :-D:-D

Hallo,
ich bekommt bald mein drittes Kind und benutze wieder ein "normales" Thermometer mit flexibler Spitze!
Denn rektal zu messen ist die beste Messmethode!Sehr genau!
Ich hab bei meiner zweiten Tochter auch mal gedacht,ich müsste so ein Thermometer für das Ohr und die Schläfe kaufen,aber es misst sehr ungenau.Teilweise hat es bis zu 2 Grad Unterschied angezeigt.Das Ende vom Lied war,das Thermometer gab letztendlich total den Geist auf.Und ich hab es zurückgebracht!!!
Nie wieder kaufe und messe ich mit dem ohrthermometer!!!
Lg melle

Huhu
ich habe das ohrthermometer von braun und finde es super (kenne es von der Arbeit im Krankenhaus).
Es ist auch für babys geeignet.

Lg fia 34. Ssw

Nimm ein ganz normales mit flexibler spitze und halt digital. Reicht voellig.

alles tünneff...wir haben immer ein stinknormales genommen - und - whoo-hoo - sogar oooohne flexible spitze! ich bin kinderkrankenschwester und habe das messen "von der pieke auf" gelernt, traue es mir also zu ;-).
vg

Wir haben ein ganz normales, digitales Thermometer und messen rektal. Hatten erst eins von Reer. Aber das hat sich irgendwie in Luft aufgelöst. Hab jetzt eins von Chicco gekauft, weil das sehr schnell misst.

Wieso denn auf keinen Fall ein normales Fiebertermometer?

Ich würde dir raten NUR ein normales zu kaufen, denn alles andere ist ungenau.

Die genauste Messung bekommst du nur am Po, dass wird dir jeder Arzt, jede Hebamme bestätigen.

Warum auch nicht? Was spricht dagegen? Wenn ich messe, möchte ich ganz genau wissen was Sache ist und nicht den ungefähren Wert, denn dann kann ich es auch gleich sein lassen.

Normales Fiebermessgerät mit flexibler Spitze #pro was anderes kommt mir niemals ins Haus...

Ach ja und ich habe wärend meiner Arbeit in vielen Familien bereits diese Ohrendinger nutzen "dürfen" und habe oft vergleicht mit dem Popomessgerät. Rate mal- Ohr sagt fieber, rektal nicht oder umgekehrt. Ohne den Herstellern zu nahe treten zu wollen aber für mich ist das neumodischer Müll mit dem nur Geld gemacht werden will...

Hallo

Wir haben für die ersten gut drei Jahre ein normales digitales. Dann haben wir noch ein sehr gutes von Braun. Aber bei den ganz Kleinen nicht sooo genau. Aber um eine grobe Richtung zu bekommen reicht es aus. Bei Babys wäre es mir zu ungenau, denn sie können einfach schlechter mitteilen wie es ihnen geht und sind auch einfach empfindlicher.

LG

Wir hatten am Anfang auch ein ganz normales mit flexibler Spitze.
Solange meine Tochter noch ein Säugling war, konnte ich damit messen.
Seit sie ein Kleinkind (jetzt ist sie 4) ist, mussten wir sie körperlich beinahe misshandeln um mit einem normalen Thermometer messen zu könne.
Mein Mann musste sie oben festhalten, ich habe sie auch festgehalten und dann noch versucht, zu messen, während sie sich gewunden hat wie ein Aal und das ganze Haus zusammengebrüllt hat....Wenn sie sich so gewehrt hat, hatte ich immer Angst, ihr mit dem Thermometer irgendwas zu verletzen.
Jetzt haben wir ein digitales Thermometer von Braun, so ein Infroarot-Teil. Etwas anderes kommt uns wg. der nervenaufreibenden Prozedur nicht mehr ins Haus.

Hallo,

für Säuglinge ein normales. Du misst ja nicht dauernd. Aber wenn es deinem Kind offensichtlich schlecht geht oder es sich heiß anfühlt, ist bei einem Säugling die genaue Tempi sehr, sehr wichtig.

Bei größeren Kindern, die nicht zu Fieberkrämpfen neigen, reicht ein Orthermomether. Ich habe bei meinem kleinen nie rekatal messen müssen und jetzt mit2 Jahren würde ich es auch gar nicht versuchen wollen. Genauso gabs immer Saft statt Zäpfchen. Bin da kein Fan von.

Aber egal, bei Säuglingen ist wie gesagt die Tempi wenn sie krank sind wichtig, da man die nicht so hoch fiebern lassen darf. Ein normal entwickeltes Kleinkind verträgt sowas meist besser und Fieber muss man sowieso bei Säuglingen immer abklären lassen.

Außerdem messen einige Thermometer in wenigen Sekunden.

lG germany

Wir haben auch eins von Braun fürs Ohr. Wenn das Kind den Mund aufmacht beim Messen, ist der Wert wohl niedriger, hat mir mal unser Kinderarzt gesagt.

Aber warum ich echt froh bin, dass ich das fürs Ohr habe:
Unser Sohn fiebert in der Regel Nachts höher als tagsüber. Wenn ich Nachts noch mal kontrolliere, muss ich ihm nicht erst die Windel ausziehen, um zu messen, was ihn garantiert aufwecken würde. Wenn er nachts noch mal Fiebersaft bekommt, messe ich eine halbe Stunde später noch einmal und schaue, ob es gewirkt hat. Er bekommt davon dann nichts mit.

Und mal ganz im Ernst, ich glaube nicht, dass Ärzte auf diese Infrarot-Thermometer zurückgreifen würden, wenn sie wirklich so unzuverlässig wären! Im KH hatten sie eins, unsere erste KiÄ, unser jetziger und auch dessen Vertretungsarzt, und mein FA und auch alle Frauenstationen, auf denen ich seit meiner Ss war....

Also wir haben bisher nur ein normales Thermometer bzw. eins mit flexibler und eins mit fester Spitze, da jeder eins mit in die Ehe gebracht hat. ;-) Das Feste nutzen wir, um oral zu messen, das Flexible wollen wir für's Baby nehmen. Allerdings wünsche ich mir trotzdem das Ohrthermometer von Braun. Wenn dann da erhöhte Temperatur angezeigt wird, kann ich immer noch rektal messen.

Top Diskussionen anzeigen