darf kinderarzt neupatienten ablehnen?

Hallo zusammen!

Wir bekommen anfang dezember unser erstes kind und ich beschäftige mich gerade mit der frage nach einem kinderarzt.

Eine freundin sagte mir, dass kinderärzte säuglinge als neupatienten nicht ablehnen dürfen und man somit definitiv zum arzt seiner wahl gehen kann. stimmt das denn?

Kann es mir kaum vorstellen, denn wenn sie voll ausgelastet sind, dann ist das doch nunmal so und es macht doch dann auch keinen sinn neue patienten anzunehmen.

Also was meint ihr dazu?
Oder ist es sinnvoll schon vor entbindung dort mal anzurufen?
Muss man den kinderarzt bei entbindung im kkh angeben?

Hoffe auf viele antworten und schonmal danke im vorraus...

Lg maria

1

Hallo Maria!
Ich wohne in Hamburg und hier ist es auf jeden Fall so. Hab vor der Entbindung bei mehreren Kinderärzten nachgefragt und manche von denen haben keine neuen Patienten aufgenommen. Im Krankenhaus musste ich keinen Kinderarzt angeben.
Liebe Grüße!

2

(Kinder)arzt darf natürlich Neupatienten ablehnen!

(Nur [lebensbedrohliche] Notfälle MUSS er behandeln -aber nicht als Patient dauerhaft aufnehmen!)

Du musst im KH auch keinen KiArzt angeben -wozu auch....

LG

3

Ich wollte mit meinen Kindern und neuen Baby auch zu einem neuen wechseln und wurde abgelehnt!

Ja, KiÄ dürfen das, leider!

Lg

4

Ja, das darf ein Arzt. Es besteht eben nicht nur freie Arzt- sondern auch Patientenwahl (Ausnahme Notfälle).

5

Wenn sie voll sind nehmen sie keine auf

6

Kinderärzte können Neupatienten ablehnen. Also hier in Frankfurt ist es auf jeden Fall sinnvoll, schon mal während der Schwangerschaft bei seinem "Wunschkinderarzt/Wunschkinderärztin" anzurufen und sich anzumelden. Wenn man die U2 nicht im Krankenhaus macht (weil man vorher schon zu Hause ist), braucht man ja relativ fix nach der Entbindung einen Kinderarzt, und so kurz nach der Geburt hat man definitiv besseres zu tun als Ärzte abzutelefonieren.

Im Krankenhaus muss man keinen Kinderarzt angeben, das ist denen egal, zu wem man nachher geht. Die sind ja nur für die Geburt zuständig, und sobald man entlassen ist, sind die ja nicht mehr zuständig.

7

Bei uns musste man den gewünschten Kinderarzt im Krankenhaus angeben, denn die Unterlagen wurden dort gleich hingeschickt und der bevorzugte Arzt wusste gleich von seinem neuen Patienten :-)

8

Ja darf der Arzt, hatten wir erst nur im Notfall hätte er uns genommen meinte die Helferin und hat uns wieder weggeschickt.
Wir sind PKV, freie Ärztewahl (wie bei den meisten doch auch?) dennoch muss kein Arzt uns annehmen auch kein Säugling.
Nein man muss kein Kinderarzt im KH angeben, dein Kind, deine Sachen, du kannst es machen und ja, du kannst dir jetzt schon einen Kinderarzt suchen oder mal nachfargen.

Lg

9

ich rief bei 5 Ärtzten an bis einer uns aufnahm...

Top Diskussionen anzeigen