IKEA Hensvik oder Hemnes? Wer hat Erfahrung?

Hallo ihr Lieben,

ich bin am hin und her überlegen, welchen Wickeltisch und Kleiderschrank wir kaufen wollen.
Eigentlich möchte ich kein typisches Kinderzimmer, sondern Möbel die lange Zeit verwendet werden können. Und das wäre bei beiden Serien der Fall...

Hemnes ist noch um einiges neutraler und was mir eigentlich auch praktischer erscheint ist, dass es eine Kommode ist und nicht "nur" ein Regal...

Hat jemand von euch eine der beiden Serien und kann mir sowohl Positives, als auch Negatives berichten?

Dankeschöön
LG lmq

Wir haben von hensvik nur das bettchen

1) der passende Kleiderschrank viel zu klein war für uns
2) das wickelregal für uns sehr unpraktisch aussah da man an die sachen unter der wickelablage so leicht nicht ran kommt wenn eine hand am baby bleiben soll.

Unsere lösung: schrank dombas und wickeln tun wir im bad. Bisher dachten alle es wäre ein komplettes kizi (schrank u bettchen).

...genau das war auch meine Überlegung, dass man da ja mit Kind nicht an die unteren Regale kommt. Gut dass du mir das jetzt bestätigst. Und auch dass alles offen ist bezüglich Staub und so...

Daher finde ich die Kommode auch echt viel praktischer...

Dankeschön!
lmq

Gerne. Wir wollten im bad wickeln eben weil dort immer die gleiche tempi ist und fließendes wasser. :)
daher brauchten wir eh keine normale wickelkommode.

Wir haben das Hensvik gleich zweimal. Unsere Tochter wird nächste Woche drei und das Zimmer sieht noch aus wie neu. Wir haben dazu noch ein Trofast Regal für Socken, Strumpfhosen und Unterwäsche. Seit knapp einem Jahr haben wir Zwillijungs die sich ein Hensvik Zimmer mit zwei Bettchen teilen ;-). Dort werden alle drei jetzt gewickelt, bei meiner Tochter haben wir keinen Wickelaufsatz mehr sondern nutzen nur das Regal. Mit knapp drei geht das wickeln immer noch ganz gut. Ich würd das Zimmer auch ein drittes Mal kaufen. Ich kann nichts negatives sagen. Es sieht super süß aus - egal ob für Mädel oder Junge und es ist günstig ;-) Lieben Gruß!!!

Dankeschön, ich finde eben auch die Optik vom Hensvik netter!

Oh mann das sind Entscheidungen ;-)

Dankeschön
lmq

Hallo,

wir haben uns für Hemnes entschieden. Und hier haben wir auch ausschließlich mit den Kommoden "gearbeitet", weil ich keinen Kleiderschrank im Kinderzimmer haben wollte. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich bei meiner Tochter eh das meiste zusammengelegt im Schrank habe und nur das wenigste auf einem Kleiderbügel...deshalb die Entscheidung gegen einen Schrank.
Wir haben uns also einmal die große/breite Hemneskommode geholt und einmal die normale mit 3 Schüben...
Mir hat der Wickeltisch der Hemnes-Serie nicht gefallen...der ist mir zu klein und ich finde qualitativ nicht so wie die anderen Kommoden...also haben wir die mit den 3 Schüben genommen und den Hemnes Wickeltisch Aufsatz. Hier haben wir das vordere Brett einfach weggelassen und schwups passt auch dieser Aufsatz prima auf diese Kommode und ich habe einfach mehr Platz. Hinten muss der Aufsatz dann natürlich noch an der Wand befestigt werden, weil ja das Brett vorne fehlt...das haben wir mit Bücherstützen aus dem Ikea geregelt...sitzt bombenfest und es ist so wie ich es haben wollte. (ich hoffe du kannst dir vorstellen wie ich das meine)
Daneben haben wir noch das Hemnes Bücherregal gestellt... Sieht alles sehr schicki aus...aber ist ja auch Geschmackssache.

Viel Spaß beim Einrichten.
Susi (33. SSW)

Wir haben einen anderen Wickeltisch von IKEA, auch ein schmales. Sind seit zwei Jahren sehr zufrieden. Wir haben das Babybett dazu gekauft, auch gut. Dazu haben wir von STUVA Kommode, Regal und Truhe für Spielzeug. Ich würde lieber STUVA als die Babyserien für die restlichen Möbeln kaufen. Mann kann sie so ergänzen, wie man will bzw. den alter entsprechend, sogar die farbe der fronten darf man austauschen und wenn du z.B. aus der kommode einen Schrank willst, kannst du das auch umbauen. Wir sind mit Stuva sehr zufrieden und durch das schlichte Design passt es gut zu den anderen Möbeln.

wir haben hemnes aber nicht die normale wickelkomode sonden die normale komode mit den 3 großen schubladen und dann den wickelaufsatz der normalen komode draufgeschraubt, ist super :-)

Vielen Dank,
da hatten Felicite und Susi ja die selbe Idee... Mit der großen Kommode.

... ich glaube, ich "muss" doch zu Ikea und mir die ganze Geschichte live anschaun... eigentlich wollte ich das ganze ja online kaufen und liefern lassen...mh!

Liebe Nachtgrüße
lmq

Da uns die Hemmnes/Hensvik-Wickelkommoden nicht gefielen und wir keine Unsummen ausgeben wollten, haben wir uns eine Malm-Kommode mit 4 Schubladen gekauft und ich habe aus fünf Brettern (jeweisl 20x100cm) eine Wickelauflage selbst gebaut.
Als Holz habe ich Hevea (Gummibaum) genommen, das ist nicht ganz so teuer wie Buche (und nicht ganz so hart), aber es hat eine ähnliche "Dichte" (nicht wie z.B. Fichte, wo ja gern schon mal was absplittert.
Die Seitenteile habe ich mit der Sticksäge etwas "wellig" gesägt (Da man ja keine 20cm braucht), ansonsten sind die Bretter einfach nur verschraubt worden. Als "Kippschutz" habe ich die Metallbügel die der Kommode beiliegen unter den Wickelaufsatz geschraubt, so, dass da nix passieren kann.

Für halbwegs handwerklich Begabte sicher eine Alternative (Hat uns alles in Allem keine 100€ gekostet) und geht nat. auch mit fast jeder anderen als Wickelisch "passenden" (Höhe/Breite) Kommode...

Ein Foto gibts in meiner VK!

Hallo Du, vielen Dank für den Vorschlag.

Eure Kommode ist wirklich schön geworden!

An DIY hab ich auch schon gedacht - vielleicht auch noch ne Option wenn mir so gar nichts gefallen will.
Wobei ich die Hemnes ja optisch schon ansprechend finde!

LG lmq

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen