Selbstgehäkelte Babydecke

Huhu alle zusammen,

Ich bin totaler Häkelanfänger, hab mich aber trotzdem gewagt eine Babydecke zu häkeln.

Ich hab die Wolle aus einem Wolleladen, hab mich dort beraten lassen und die ausgewählte Wolle, ist Wolle die man sonst für T-Shirts usw nimmt. Es sind 250 Gram Wolle und gehe jetzt einfach mal davon aus das sie mit 10 Euro relativ hochwertig ist.

Nun aber zu meiner eigentlichen Frage. Leider hab ich mich in der Breite verschätzt und die Decke ist ca. 60 cm Breit. Noch hab ich erst ca 10-15 Reihen und erst jetzt ist mir aufgefallen, dass es evtl bissl klein sein könnte (von der Breite her).
Da ich die Decke dazu nutzen wollte die Kleine im Stubenwagen zuzudecken wenn sie schläft (keine Panik, dabei ist sie unter Beobachtung, und Nachts nehme ich nen Schlafsack).

Jetzt hab ich mir überlegt die Decke dazu zu nutzen im Kinderwagen als Unterlage zu nutzen. Die Kleine ist ein Oktoberkind und bekommt natürlich einen Fusssack oder ähnliches.

Spricht denn irgendwas dagegen die Decke im Kinderwagen zu nutzen, oder soll ich meine Anfänge verwerfen?

Übrigens will ich dann zum zudecken noch ne Decke häkeln, diesmal Breiter ;-)

Irgendwelche Tipps?#winke

Hallo,

zum Verwerfen ist das doch viel zu schade, das machste nicht.

Entweder du nutzt es wirklich als Unterlage oder du häkelst einfach noch einen schönen breiten Rand rundrum, bis du das gewünschte Maß erreicht hast. Gerade beim Häkeln ist das ja keine große Sache.

Mein Zwerg hatte auch lauter selbstgemachte Sachen mit im KiWa, als Unterlage eine doppelt gelegte Strickdecke, die meine Mama damals schon für mich gemacht hatte, und zum Zudecken eine Häkeldecke, die ich gemacht habe.
Ich lieeebe sowas, vor allem, wenn´s Erbstücke sind/werden! #verliebt

lg, lienschi

Das mit dem Rand ist ne super Idee. Muss nur mal nen gutes Video finden das es beschreibt. Bin echt absoluter Anfänger.

Finde es aber auch total schön was selbst zu machen. Hoffe die kleine wird es in Ehren halten :)

Hallo! #winke

Ich hab für meine Kleine eine Patchworkdecke genäht und die ist 55x65cm groß. Es reicht dicke zum zudecken im Stubenwagen und im Kinderwagen, meist falte ich sie nochmal.

Die Größe war als es so kalt war auch (quer) super als Tragecover-Ersatz im Tragetuch. Einfach die Ecken oben durch die seitlichen Tuchbahnen der Wickelkreuztrage.

Mach einfach zügig weiter, meine Schwiegermama strickt immernoch an einer Decke für ihr nun fast 4 Monate altes Enkelchen :-D

Viel Spaß!

Maria

:)
Ja mir dem zügig hast du echt recht, dachte das würde schneller gehen. Aber ein bissel Zeit bleibt ja noch.

Wegen der Grösse guck ich wenn's fertig ist. Evtl kommt ein Rand dran.

Hab jetzt aber auch überlegt noch eine zu häkeln, ganz in weiss und dann Herzen aufnähen... Mal schaun. :)

Hallo,
ich würde an deiner Stelle das Ganze wieder auf machen - sind ja erst 10 - 15 Reihen - du ärgerst dich hinterher ganz sicher sehr, wenn du so viel Arbeit in eine Decke steckst die dann zu klein ist.

Oder du machst weiter bis du 60x60 cm hast und machst dann einen Rand außen herum auf die gewünschte Breite! (You Tube hilft da sicher weiter!)

Ich bin gerade einer Granny Square Decke...da ist man was die Größe betrifft auch recht flexibel...und ich arbeite dann im Notfall auch mit Rand!
Und als Tipp, falls du es nicht sowieso schon machst ...häkel doch in Stäbchen, dann geht die ganze Sache ziemlich fix!

LG lmq

Wir hatten auch so eine Decke.

Gute Baumwollwolle, damit man sie problemlos waschen kann.

Zuerst war sie ganz klein. Denke so in deiner Größe.

Mittlerweile wurde sie schon 3 oder 4 mal verlängert und verbreitert -passend zum Kind eben ;-)

Da ich nicht häkeln kann gebe ich sie meiner SchwieMu immer wieder dafür zurück.
Man kann also außendran immer wieder was dazuhäkeln.

Top Diskussionen anzeigen