Achtung Abzocke BabyOne - Stokke Produkte

Jedenfalls empfinde ich es so...

Stokke Produkte kriegt man ja nur über den Fachhändler und so geht Frau Normalverbraucher davon aus, dass wenn was ist, dass man sich dann auch an den Fachhändler wendet.

So: unser Xplory der ersten Generation hat ein Problemchen mit der Höhenarretierung gehabt, wir zu BabyOne gefahren (wo wir ihn vor zig Jahren gekauft haben, Garantie ist da natürlich nicht mehr drauf), das ERSTE, was die Verkäuferin sagte: 50 Euro Bearbeitungsgebühr plus Versandkosten. Egal was dran ist, bevor die das Ding überhaupt annehmen, erst mal 50 Schleifen.

Ich habe dann bei Stokke angerufen, die haben diese Bearbeitungsgebühr erst mal als "Unverschämtheit" bezeichnet. Und in unserem konkreten Fall kriegen wir das Ersatzteil kostenfrei (!) direkt von Stokke zugeschickt, KiWa muss nicht eingeschickt werden.

Mir ist schon klar, dass der Einzelhandel auch von was leben muss (mein Papa ist selbst Einzelhändler, deswegen gehen wir ja in den Handel und bestellen nicht online!) aber wenn Verkäufer keine Ahnung von ihren eigenen Produkten (ich sag nur Babytrage, Reboarder) und unsägliche BEarbeitungsgebühren für nichts und wieder nichts haben, dann macht sich der Handel doch selbst kaputt.

Fazit: wenn ihr Stokke Produkte habt, erst mal bei Stokke selbst in Sindelfingen anrufen, bevor man ins "Fach"geschäft rennt.

LG
Singa

1

das hat nicht nur babyone. viele babymärkte nehmen 50,- für die bearbeitung

2

Hallo!

Das gilt nicht nur für Stokke-Produkte.

Eine Freundin hatte ein Problem mit ihrer Manduca. Die Schnalle am Hüftgurt ist gebrochen. Der Händler wollte die Schnalle für 20 euro bestellen. Meine Freundin hat sich dann direkt an Wickelkinder gewandt und hat kostenlos eine Ersatzschnalle bekommen.

Also ich würde immer direkt den Hersteller kontaktieren ;-)

3

Ich hatte meine Schnalle in den Kofferraumdeckel eineklemmt - und hab das bei loeweli nachgefragt, da hab ich die Schnalle auch kostenfrei gekriegt...

Der Hammer, dass die Babymärkte so horrende BEarbeitungsgebühren haben...

LG
Singa

4

Hab ganz andere Erfahrungen gemacht. Haben unsere Babyschale von Römer zweimal bei Babyone reklamiert ( ohne Kassenzettel nur mit Nachweis über ec-Zahlung ). Das erste mal bekamen wir sie sofort umgetauscht, beim zweiten mal hat man uns ohne Aufpreis das (teurere) Nachfolgemodell bestellt. Waren sehr zufrieden.

Lg
Nicki

5

Zu Baby-one geh ich auch nicht mehr! Sowas freches, unkompetentes beim Kauf des Folgesitzes hab ich noch nicht erlebt!

13

Ging mir genauso.
Ich hasse Baby-One!

LG

6

Deshalb maile ich IMMER IMMER IMMER erst den Hersteller an, wenn wir Probleme mit einem Produkt haben. Egal ob Babysachen oder was von uns.

Manchmal umgehen die den Verkäufer und helfen unbürokratisch direkt. Oder sie nennen das Prozedere. Dann nehm ich die Antwort und meinen Kassenbon mit und begebe mich zum Verkäufer.

7

Wieso sollte baby One auch umsonst arbeiten? Das ist doch völlig normal das man keinen kostenfreien Service ausserhalb der Garantie erhält! Nicht mal der Hersteller ist in der Pflicht sich mit deinem Problem zu befassen. Firmen die einen guten Namen zu verlieren haben tun dies natürlich. Ich finde deine Erwartungshaltung war da etwas zu hoch. Sie hätten dir ja geholfen, nur halt Kostenpflichtig. Bei der Anzahl der Kunden wäre es auch sehr teuer ständig kostenfrei zu helfen. Die nehmen das Geld nicht für nichts und wieder nichts, wie du schreibst. Die haben einen Arbeitsaufwand der bezahlt werden muss. Nur weil stokke den nicht möchte heisst das doch nicht das der Einzelhändler der die Arbeit damit hat das nicht berechnen soll! Wenn du den Arbeitsaufwand selbst erbringst sparst du dir die Kosten der Dienstleistung vom Fachhändler, das hast du ja nun auch getan. Sobald ich jemanden beauftrage etwas für mich zu tun , kostet es Geld. Freue dich lieber das stokke so nett ist :) liebe Grüße

8

Nein, Stokke ist nicht "nett", das nennt man Kulanz.

Ich habe kein Problem damit, eine Bearbeitungsgebühr zu zahlen, wenn sie angemessen ist. Ich finde lediglich die Höhe (50 Euro) frech - denn die packen den KiWa ein, ich zahle die Versandkosten und Stokke repariert das - und zwar ohne Kosten!!

Und nur für das Einpacken und dass das deren Paketdienst mitnimmt (der ja sowieso jeden Tag kommt) finde ich 50 Euro unverschämt, ja. Eine Bearbeiungsgebühr von 10, meinetwegen 20 Euro hätte ich angemessen gefunden.
Zumal es ja in diesem Fall eh ein kleines Ersatzteil ist, das Stokke kostenfrei dem Kunden zuschickt.

LG
Singa

10

das nennt man kundenpflege.... und auch ein fachmarkt kann da einfach mal den hoerer in die hand nehmen und mal nachhorchen, anstatt direkt eine pauschale von 50€ anzusetzen. dann kommt der kunde naemlich auch gerne beim naechsten mal wieder in das fachgeschaeft und gibt diese 50€ gerne fuer ein produkt bei ihnen aus, anstatt es online zu verprassen.

9

Wir wollten über BabyOne auch unseren schrottigen Pliko reparieren lassen und die wollten uns schick die ganzen Versandkosten aufdrücken. Dafür kann ichs auch selber wegschicken/schicken lassen.

11

mit einer Bearbeitungsgebür das hatte ich noch bei nichts bislang aber das sich das Personal in den seltensten Fällen auskennt kann ich absolut bestätigen . Ich bin froh das ich weiß was ich will und worauf ich zu achten habe . Beratung kann man bis auf wenige Ausnahmen leider ziemlich vergessen . Wenn man so mitbekommt was die Verkäufer den Schwangeren so alles erzählen wie praktisch , toll etc. ein bestimmtes Produkt doch sein soll oh oh .

12

Hör mir auf!

ich war das erste mal schwanger, hatte von nichts ne Ahnung und hab mir doch tatsächlich einen BabyBjörn aufschwatzen lassen...

Erst danach habe ich mich mit Tragen beschäftigt... und mein Sohn musste GsD niemals in dem Sch** Ding sitzen!

Auch Thema Reboarder... hey, die haben so was von keine Ahnung! Das habe ich denen heute aber auch ins Gesicht gesagt.

LG
Singa

Top Diskussionen anzeigen