Babybrei selber kochen-> Aufbewahrung???

Hallo,

ich wollte später, wenn der Wurm da ist, die Breie selber kochen. Es gibt ja tolle Rezepte, wo man zB 10 Portionen vorkochen kann und dann einfrieren kann.

Aber in was friert man die denn ein???? In Gläser ja wohl kaum, oder? Gibts da irgendwo günstig solche Döschen?

Wie macht Ihr das?

LG duplo

1

Ich habe immer die Gläser genommen, warum nicht? Man darf sie nur nicht zu voll machen.
Ansonsten gibt es auch kleine Gefrierdosen.

lg ivik

2

Hallo!

Zuerst habe ich in Eiswürfelbehälter eingefroren, damit ich Mini- Portionen hatte und dann habe ich mir von einer Bekannten die Gläschen geben lassen.
Das geht total super.

LG

3

danke schön, dann scheint es ja doch zu funktionieren.

kannst du mir bitte noch sagen, wieviel ml in ein gläschen passt?

danke!!!

4

ich habe 190g Gläser. Es gibt auch 125g und ich glaube auch noch 220g#rofl

weitere Kommentare laden
8

ich hab die EINZELbestandteile püriert, wie Kartoffelbrei, Zucchini, Karotten, Fleisch, Fisch, anderes Gemüse usw... und alles auch in Eiswürfelbehälter eingefroren und ein Tag später in Gefrierbeutel umgekippt...

so konnte ich jeden Tag nach Lust und Laune das Essen für Julian zusammenwürfeln, --- mal mehr die, mal mehr das -- und vor allen Dingen stimmte immer die Menge, denn die ändert sich mit der Zeit ja auch ... oder nach tagesverfassung...

das fand ich die beste lösung...

lg
tanja

9

Ich hab in Babygläschen eingefroren (vielleicht hast du ja eine Freundin, die Gläschen gibt und für dich sammelt) und ich schließe mich meiner Vorschreiberin an! - unbedingt EINZELN einfrieren. Wenn du Karotte/Kartoffel gemischt 30x im Tiefkühler hast - dann kommt dein Kind nämlich GANZ SICHER darauf, keine Karotte mehr zu wollen! (ich spreche aus Erfahrung und hatte von der Zucchiniernte 30 Gläser ....)

10

Aber da war es wenigstens nur die Zucchini. Bei uns ist sind es Karotte, Fleisch, Steckrübe, Fenchel, #bla#bla#bla.......Hirseflocken, Grieß...........:-[

11

HAllo,

ich hab immer in kleinen Gefrierdosen 300 Gramm eingefroren, mein Kleiner hat Mittags immer so viel gefuttert.
Oder ich hab mir von ner Freundin Gläser geben lassen. ge Eins immer mit Gemüse, und eins mit Kartoffel (oder Reis oder Nudel) und Fleisch gefüllt. Nach dem Auftauen hab ich dann beides in eine eines Schüssel gegeben und vermischt.

Ich kann selber kochen nur empfehlen. Wenn man wie ich z.B Sonntags für eine Woche vorkocht ist es auch nicht so ein großer Aufwand.
Und mein Großer isst seit er 1 Jahr ist komplett vom Mittagstisch mit

schnurzelsmama mit Felix (der Mamas essen liebt)

12

Danke für Eure Antworten!!!!

Ich hab mir heute so ein Kochbuch bestellt, muss mal schauen wie die das machen, ob Einzeln einfrieren oder die "Menüs".

Habt ihr ein Kochbuch wo erklärt ist, wie man die einzelteile einfriert? ist ja bestimmt nicht nur kartoffeln in salzwasser kochen und pürieren und fertig. oder?

13

#kratz ich hab da zwar auch keine ahnung, aber macht man beim baby überhaupt salz ran???! - also anderes würd ich gar nich reinmachen.... zwiebeln zb. #rofl find ich lecker im pü, aber der zwerg sicher nich....

welches buch hast du bestellt?! würd auch gern mal gucken, gesünder is selber kochen sicherlich, denk ich :-)

lg

14

Nee, also zwiebel für den kleinen, oh weia :-)

hab das hier bestellt:

http://www.amazon.de/Die-besten-Breie-f%C3%BCr-Baby/dp/3830435568/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1266955181&sr=8-1

kostet nur 10 eur und die bewertungen sind mal super.

weitere Kommentare laden
15

Hallo,

ich friere die selbstgekochten Breie in den Via-Bechern von Avent ein - klappt super!

LG,
incredible mit Julian (*28. März 2009)

16

Hallo,
ich habe mir Gefrierdöschen gekauft. Es gab mal so ein Angebot im Lidl 3 Stück 3Eur. Die haben ca 250 ml Inhalt.
Guck doch mal bei KIK oder so, da gibts die sicher auch (oder die Luxus Variante von Tupper)
Tipp: lieber rechteckige, die kann man besser in der Truhe stapeln.

Ich koche immer einen großen Topf voll und das gibt dann ca 11/12 Portionen. Neun passen in meine Töpfchen und die anderen gibts dann direkt.
Laß Dich nicht verunsichern, Babies mögen keine Abwechselung, am liebsten immer das gleiche. Also kein Problem, wenn es zwei Wochen dasselbe gibt.
#mampf I,

19

Kleiner Tipp: FKE (Forschungsinstitut für Kinderernährung) hat zu dem Thema Broschüren, die sind immerhin aktuell, was man bei den üblichen Kochbüchern nicht immer so behaupten kann:

http://www.fke-do.de/content.php?session=311b5deb4d7c65692ae39285b043fd84&seite=seiten/inhalt.php&details=117

Top Diskussionen anzeigen