Natürliche Geburt trotz gelaserter Augen?

Hallo, wollte mal fragen ob von euch jemand dabei ist der die Augen gelasert hat und trotzdem eine natürliche Entbindung hatte. Meine Hebamme stellt das in Frage mit der natürlichen Geburt, da der Druck auf die Augen so groß sei????

1

Druck auf die Augen#kratz
Das Baby wird doch nicht aus dem Kopf gepresst#schock

4

So würde ich das nicht sagen.

Ich hatte nach der Geburt ganz rote Augen durch Unmengen geplatzte Äderchen und dem Druck im Kopf vom Pressen. Um die Augen rum waren auch Unmengen Äderchen geplatzt.

Es war aber auch eine ziemlich schwere Geburt, sowas kann man aber ja nicht vorher sagen, daher ist Vorsicht geboten.:-)

7

LOL ich stells mir gerade vor ;-)

weitere Kommentare laden
2

Das must du mit dem Augenarzt klären.
Deine Netzhaut kann sich ablösen. Kommt drauf an wieviel gelasert worden ist.

lg

3

Ich würd auch mit einem Augenarzt drüber sprechen und mich in der Klinik, in der Du entbinden willst, erkundigen, wie es dort dehalten wird.
Es gibt ja einige Positionen, bei denen du nicht oder kaum pressen mußt. (Hocker oder 4-Füßler-Stand) So gesehen sollte es eigentlich kein Problem sein.

LG, Grith

5

Ich würd auch den Augenarzt fragen. Der weiß zumindest medizisch gesehen bescheit. Hab gerade gegoogelt. Also die Gefahr der Ablösung der Netzhaut bei geleserten Augen besteht, aber ich denke wie hoch das Riseko ist, ist schwer zu sagen. Kommt sicher auch darauf an, wie die Geburt verläuft, manche haben beim Geburtsverlauf bekanntlich mehr Glück als andere. Keine normale Geburt ist planbar. Daher wirst Du wohl auch für Dich selber entscheiden müssen, ob Du das Riseko trägst oder nicht. Ich würde das nehmen,womit ich mich wohler fühle. Bei einer Geburt ist nicht wichtiger als das man innerlich möglichst entspannt ist und bleibt.

6

Hallo,

habe beide Augen lasern lassen, als ich im 2. Monat schwanger war (wusste da noch nichts von der Schwangersschaft) und meine Tochter ganz normal entbunden.
Ich hatte überhaupt keine Probleme, habe allerdings auch schon gehört, daß der Druck auf die Augen zu groß sein könnte.
Wie lange ist denn Deine OP her? Sobald alles gut verheilt ist, dürfte ja eigentlich nichts mehr passieren.
Ich würde sicherhaltshalber aber auch nochmal Deinen Augenarzt fragen...

15

Hallo,

erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Ich bin jetzt im siebten Monat schwanger und meine Augen habe ich dieses Jahr im April lasern lassen. Hab natürlich mit meinem Augenarzt gesprochen, er meint es besteht überhaupt kein Risiko dafür.
Ich bin trotzdem so verunsichert, jeder sagt was anderes und die Hebamme meint das eine natürliche Geburt nicht in Frage kommt.
Ich werde bis zur Geburt mich noch weiter darüber informieren. Gehe nächste Woche mal zum Augenarzt, der macht einen Druck Test mit meinen Augen und dann sehen wir mal weiter.
Aber es beruhigt mich jetzt etwas, wenn ich weiß das du mit gelaserten Augen trotzdem eine natürliche Entbindung hattest, ohne das du jetzt blind bist.
Wie meine Hebamme sagt.
Liebe Grüßle

16

Hallo,

sag doch mal bescheid, was Dein Augenarzt dazu gesagt hat.
Bin jetzt ja doch ein bißchen verunsichert.... vielleicht ist es das letzte Mal ja nur gut gegangen???? #gruebel
Viel Glück!

weiteren Kommentar laden
8

Also ich habe das auch schon von 2 Frauen gehört, die so feste gepresst haben, dass ihnen Äderchen in den Augen geplatzt sind. Aber diese beiden Frauen haben auch immer mal wieder geplatzte Äderchen im Auge und neigen da scheinbar zu. Ich hatte bei beiden Kindern nichtmal gerötete Augen, obwohl ich wenigstens beim ersten lange und stark pressen musste. Scheint also nicht immer bei allen Frauen so zu sein.

LG
cori

9

Ich glaube, da musst du dir keine Gedanken machen. Wenn das so wichtig wäre, würde sicher ein Arzt bei Geb.Anmeldung dannach fragen.

Bin auch an den Augen gelasert... und mich hat noch nie jemand gefragt, weder Hebamme, noch Arzt, noch bei Geb.-Anmeldung...

Gruss

11

Hi, ich habe eine gelaserte Stelle in der Netzhaut und hatte mich während der Schwangerschaft mit der Augenärztin darüber besprochen.

Der Plan war, während der Schwangerschaft rechtzeitig zu kontrollieren, ob alles in Ordnung ist, evtl. sogar noch etwas zu lasern, falls eben nicht alles in Ordnung ist. Dies hätte dann aber wohl lange vor der Entbindung gemacht werden müssen, damit es noch gut verheilen kann. Damit hätte einer natürlichen Entbindung dann nichts im Wege gestanden.

Während der Schwangerschaft hatte ich dann aber Einblutungen in die Netzhaut, so dass aus diesem Plan nichts wurde. Ich hatte dann die Wahl zwischen einer natürlichen Geburt mit PDA, aber ohne Pressen (!), stattdessen Zange/Saugglocke oder Kaiserschnitt. Es wurde dann der Kaiserschnitt, was mich zwar nicht begeisterte, aber das schien in diesem speziellen Fall das vernünftigere zu sein.

Ich hatte eigentlich vor, im Krankenhaus mal ein bisschen herumzufragen, ob eine Netzhautablösung während der Geburt tatsächlich öfter vorkommt. Leider habe ich nur eine Krankenschwester tatsächlich gefragt. Diese hatte das jedoch schon einmal erlebt!

Sprich am besten mit deinem Augenarzt, wie er das in deinem Fall sieht. Während der Schwangerschaft gelegentlich die Netzhaut zu kontrollieren, kann nicht schaden. Das geht sogar ganz ohne Augentropfen, aber die Augentropfen scheinen auch kein Problem zu sein. Als ich mit den Einblutungen beim Notdienst war, hiess es nur, diese Tropfen gäben sie ja auch Neugeborenen.

Grüße vom katzenfutter

13

Hallo,

musst Du mit Deinem Augenarzt und Deiner Klinik besprechen.

Habe auch eine hohe Dioptrienzahl + 1 Auge gelasert. Augenärztin hatte gegen Ende der SS die Netzhaut überprüft und ihr OK für eine natürliche Geurt gegeben.

Die Geburt war auch ohne Probleme.

LG Multivitamin

Top Diskussionen anzeigen