Katzen und Babys

Hallo Ihr!

Hoffentlich bin ich mit der Frage hier richtig... Ich hab zwei Kater, die sehr auf mich fixiert sind; mit gemischten Gefuehlen gehe ich auf die "Ankunft" (4 Wochen noch) meines Sohnes zu, da ich nicht abschaetzen kann, wie die beiden auf ihn reagieren werden. Kann mir jemand Tipps geben, wie ich die beiden auf den kleinen Neuankoemmling vorbereite? Seit Wochen schon haben sie Schlafzimmerverbot, was mehr oder weniger geduldet wird (Baby wird natuerlich im Schlafzimmer naechtigen - deswegen). An den Babysachen haben sie heute auch schon geschnueffelt und mehr faellt mir ehrlich gesagt nicht ein.

LG, Janine

Guten Morgen

Wir haben einen Kater und eine Katze. Ich hatte richtig Angst vor dem Tag, an dem ich mit #baby nach Hause komme. Beim Kater eher weniger, aber bei der Katze. Wenn Bekannte mit Kindern gekommen sind, hat sie sich verkrochen und ist erst Stunden später wieder aus ihrem Versteck gekommen. Sie hatte irgendwie Angst vor kleinen Kindern. Und dann...
Rocky hat es herzlich wenig interessiert, dass da noch jemand dazu gekommen ist. Heute sind er und Fabian ein Herz und eine Seele und ständig am schmusen. In Katzendame Mohrle sind die "Muttergefühle" erwacht. Sie war zwar anfangs skeptisch, aber wehe der Kleine hat geschrieen. Da hat sie uns mit zwicken und kratzen drauf aufmerksam gemacht. Wenn der Kleine heut weint, geht sie hin und tröstet ihn#freu.

Unsere Bedenken waren völlig umsonst!

LG und viel Spaß mit #baby und #katze

Hallo Janine

wir haben auch 1 Katzenpärchen - die Katze ist total auf mich fixiert - der Kater total auf meinen Mann - aber ich weiss ungefähr was Du meinst...

Bei uns gab es überhaupt keine Probleme... Judith hat von Anfang an in ihrem Zimmer geschlafen - in den ersten Wochen hatten wir da eine "Katzensicherung" eingebaut... In das Zimmer durften sie aber eh nie rein... Als Judith 7 Wochen alt war, sind wir umgezogen. Da hat sie 2 Wochen mit bei uns im Schlafzimmer geschlafen - die Katzen auch - es war auch kein Problem - als sie wieder in ihr Zimmer gezogen ist, hab ich da auch die Katzensicherung weggelassen...

Was haben wir getan um unsere Katzen auf Judith vorzubereiten? Sie waren von Anfang an immer dabei - beide haben beim Kuscheln schon in der Schwangerschaft den ein oder anderen Tritt abbekommen - und waren dann immer reichlich verwirrt ;-) (War auch zu lustig - die Katze kuschelt sich gegen den Bauch - ein Tritt aus dem Bauch - die Katze schreckt hoch und kann sich nicht erklären was passiert ist ;-) ) - und auch als wir nach der Geburt wieder zu Hause waren, durften die Katzen mal schnuppern... Alles in allem waren sich Katze und Kind aber relativ egal - das beruhte auf Gegenseitigkeit ;-) Gut - Judith war noch viel zu klein, um irgendwas zu kapieren - aber auch die Katzen haben lieber einen großen Bogen um das Bündel gemacht - ihre Bewegungen waren für die Katzen einfach zu hektisch und zu unkontrolliert... Vom Weinen reden wir mal gar nicht...

Morgen wird Judith ein halbes Jahr alt - so langsam wendet sich das Blatt... Sie entwickelt definitiv Interesse für die Katzen - und dreht sich schon mal hinterher - und die Katzen kommen ihr auch näher - das passt schon... Aber jetzt muss ich auch nicht mehr die Angst haben wie bei einem Neugeborenen...

Das einzige was sein könnte: Du solltest aufpassen, dass Deine Katzen nicht zu kurz kommen... Meine hatten das Talent, immer dann anzukommen, und gestreichelt werden zu wollen, wenn ich Judith gestillt hab (ZUFALL? Ich glaub nicht...) -- da konnte ich ihnen grad nicht helfen - aber wenn Judith geschlafen hat, hab ich mir dann die Zeit für ausgiebige Katzen-Kuschel-Stunden genommen...

LG
Frauke und Judith (*24.04.07)

wie habt ihr das gemacht das sie nicht mit ins bett sind? ichhabe bedenken das er sich zu demkleinen ins bett kuschelt und wegen der haare in der ersten zeit möchte ich das nicht unbedingt. bin absolut nicht pingelig aber bei nem neugeborenen ist das schon wass anderes.

Julia

Bei Judith waren sie nie im Bett - und Judith hat wie gesagt immer in ihrem Bett geschlafen...

Was Du machen kannst (das war auch eine meiner Sorgen) - es gibt Moskitonetze für Babybetten - na ja - und wo keine Mücke durchkommt - da sollte es eine Katze schwer haben ;-)

Das einzige was mir mal passiert ist: Eine unsere Katzen ist mir aus dem (leeren) Laufstall entgegengesprungen - da lag halt auch ne weiche kuschelige Decke drin ;-) Nun ja - dann hab ich halt ne Runde geschimpft (hab die Katze ja auf frischer Tat erwischt) und dann die Decke in die Waschmaschine geschmissen...

Ich glaub nicht, dass die Katzen ins Bettchen gehen wenn das Baby drin ist - wie gesagt - zu unruhig - zu wild - zu unkoordiniert... Und sonst musst du halt schauen ob das Bettlaken im Bett verhaart ist ;-) Und wenn, dann schnell neu beziehen - geht ja zum Glück flott... (Ich bezieh das Bett eh ständig neu - Judith sabbert wie wild - sie zahnt - und da will ich sie auch nicht unbedingt wieder reinlegen - ist auch nicht schöner als Katzenhaare)

Mach Dir aber eins klar: Du kannst das mit den Haaren nicht gänzlich ausschließen! Ich versuche auch, Judith so katzenhaarfrei wie möglich zu halten (LOGISCH) aber ganz geht es nicht - die Haare sind ja einfach überall... Gerade jetzt wo Judith viel auf ihrer Decke auf dem Boden liegt...

LG
Frauke

Eine befreundete Katzenzüchterin empfiehlt, dass der Papa aus dem KH die vollgepieselten Babywindeln mitnimmt und die Katzen dann daran riechen können. Das werden wir mal ausprobieren.

Ansonsten stell ich das Baby einfach denen "vor die Nase" und lass sie mal schnüffeln. Sie werden eh einige Zeit brauchen, bis sie sich daran gewöhnen-so wie wir alle;-)

LG Maike & Krümeline Khira 33 SSW

Hallo Janine

Also bei meiner ersten Tochter habe ich mein Mann das Tshirt von der Entbindung mitgegeben was ich anhatte.
Da dir bekanntlicher weise die Kinder aufen Bauch gelegt werden war da geruch dran und meine Katze hatte so Tag für Tag immer etwas vom Baby Bekommen weil mein Mann jeden Tag einen Body mitgenommen hat.
Als wir dann Zuhause waren kamm die Katze einmal und hat geschnuppert kam auch ein zweites mal aber war dann nicht mehr zusehen weil sie sich nicht mehr für interessierte im gegenteil.
Meine Tochter hatte ein eigenes Zimmer und die Katzte hat sich vor die Tür gelegt und hat das Baby bewacht.

LG Martina

P.S Viel Glück

hallo, habe auch 2 tigen und es gab 0 probleme, obwohl ich auch damit gerechnet hätte da sie sehr eifersüchtig sind! sie passen auf das baby auf, besser als jedes babyphon! allerdings schläft das baby von anfang an im kinderzimmer und die katzen weiter im bett! die katzen können auch tagesüber jederzeit ins kinderzimmer, die tür ist dann offen! sie werden überall mit eingezogen und bekommen auch wenn ich das baby fütter einen streichler.
ich hatte meinen mann die babydecke mit ins krankenhaus bringen lassen und er hat sie dann wieder mit nach haus genommen so das die katzen daran richen konnten und sich auch mal darauf legen könnten.

Ich hab auch 2 Katzen, die überwiegend im Haus leben.
Wir achten sehr darauf, sie regelmäßig impfen und entwurmen zu lassen.
Nun werden wir auch im November zum 1. Mal Eltern und ich hab bisher auch beobachtet, das wenn Bekannte mit Kids kamen meine kleine Nicky voll auf die Kinder und Babys abgefahren ist, Fritzi (8 Jahre) hat sich dagegen verkrochen und hat Angst bekommen.

Ich hoffe auch sehr, das bei uns alles gut geht!
Es gab schon einige dumme Sprüche von Seiten meiner Schwiegermutter, aber die ist sowieso ein Exemplar für sich und da hab ich meine eigene Meinung.

Das mit den Windeln bzw. Babysachen schnuppern lassen, hab ich auch vor langer Zeit mal gehört und so werden wir es auch bei unseren beiden Fellnasen machen.

LG Priscilla

Hallo Janine,
meine Mutter hat aus ihrer Kindheit eine Geschichte, die nicht schön ist, aber vielleicht eine gute Warnung. Die Katze hat sich nämlich damals zu ihr, als sie ein Baby war, ins Bettchen gelegt und zwar dort, wo es schön warm war. Der Vater hats entdeckt und sie schnell weggezogen, er meint, die Katze hätte das Kind auch ersticken können. Also, aufgepasst! Ich würde die Katze nicht in das Zimmer lassen, wenn das Kind dort alleine schläft.
Bitte versteh mich nicht falsch ... Ich schreibs dir einfach so, für alle Fälle. Ist vielleicht ein guter Tipp.

Euch alles Gute!!! Und viele liebe Grüße von Harry

Top Diskussionen anzeigen