Windelabfall...Mülltonne zu klein...

hallo,

weiß jemand bescheid, wie das mit den "windelabfall" ist? bei uns (14 parteien, von 2 häusern) haben wir eine 240 l mülltonne sie alle 2 wochen (!!!) geleert wird. d.h. es ist eh schon recht eng mit dem platz!:-(:-(:-(

jetzt stellen sich alle die frage, wie es wird, wenn wir die tage die mülltonne anfangen mit unseren windeln zu "stopfen". ;-)

die idee unserer super-rentner:
wir sollen eine mülltüte auf unseren balkon stellen....wer die kosten für die zusätzliche müllentsorgung zahlt müsste auch noch geklärt werden???#kratz#kratz

müssen wir wirklich selber dafür sorgen und evtl. auch zahlen?

#danke
lg
toca

Nee, soweit ich weiß, müßt Ihr den Vermieter einfach drauf hinweisen, wenn die gemeinsame Mülltonne zu früh voll ist - also zu klein ist. Dann muß er eine größere ordern und die höheren Kosten werden auf alle Mieter umgelegt.

LG

Hallo,

ohne groß Ahnung zu haben, bin ich der Meinung, wenn der Platz nicht reicht, muss eben eine neue Tonne her und die Mehrkosten werden auf alle Mieter umgelegt.

Bei uns ist die Tonne auch immer sooo voll, dass gar nix mehr geht beim abholen und in 4 Wochen kriegt die Nachbarin ein Baby, im März krieg ich das Zweite, bin schon gespannt...

Wär ja der Nachbarin gegenüber sehr ungerecht, wenn sie nur zahlen müsste, die Tonnen quellen ja auch ohne ihren Windelmüll schon über.
Da sind dann doch wohl alle gefragt.

LG,
Andrea

Hallo,
bei uns ist es so das die Entleerung der grauen Tonne gezählt wird. Sie hat einen eingebauten Chip und alles was über, ich glaub 13 Leerungen, im Jahr geht muß nachbezahlt werden :-[. Deswegen hat sich die Stadt zusätzlich zu diesem Zähl-Mist noch was tolles einfallen lassen. Haushalte in den Kinder angegeben sind dürfen sogenannte Windelsäcke kaufen die 2 Euro pro Stück kosten. Mann bekommt immer eine Rolle auf der sich 10 Tüten befinden, die dann vielleicht eine allerhöchstens zwei Wochen reichen.
Wir müssen für diese Säcke selber aufkommen.
Vlg Sway

Hi,

ich finde das schon fair, dass Haushalte mit deutlich mehr Müll diesen dann auch selbst bezahlen. Ist ja dann auch eine Person mehr...

Gruß,

MM

Hallo,

ich kenne 3 Varianten, wir ziehen nämlich gerne um.

- in dem Wohngebiet meiner Schwiegermutter waren richtige Container da, die sind täglich geleert worden, die Nebenkosten waren auch dementsprechend hoch

- als wir Phil bekamen, haben wir unserer damahligen Vermieterin gesprochen u. wir haben eine extra Mülltonne bestellt, die auch nur wir bezahlt haben. Andere durften da nichts reinschmeissen, war auch kein Problem, wir waren nur 3 Parteien u. man hätte sie auch abschliessen können

- dann sind wir umgezogen u. haben jetzt eine richtig Mülltonne, der Müll wird gewogen u. dementsprechend bezahlt.
Wir zahlen im Quartal eine Vorausszahlung u. Ende des Jahres müssen wir draufzahlen u. bekommen was zurück. Das läuft alles in Eigenregie mit dem Landratsamt/Gemeinde, unsere Vermieter mussten nur 1x unterschreiben.

Zum Glück wird meine Tochter mit Stoff gewickelt u. ich hoffe, Weihnachten ist der Windelmüll vom Tisch. Für mich sind Stoffwindeln einfach die bessere Alternative.

Achja, ich habe einen Windelmüllkosten von ca. € 100 pro Jahr mit 1 Kind!!!!!!!!!

lg Tina

Sorry, aber ich finde das schon fair, dass Parteien, die so offensichtlich deutlich mehr Müll "produzieren", den Extraaufwand aufh selbst tragen.
Bis jetzt reichen Eure Tonnen ja, wenn auch knapp.

Wird der Müll nicht sowieso nach Personen berechnet?

LG

MM

Hallo Toca,

in unserem Kreis/Gemeinde muss man eine extra Windeltonne bestellen, da es nicht angeht, daß die Mitmieter/Miteigentümer für die Mehrwindeln mitbezahlen müssen.

Wir zahlen jetzt für ein 80 ltr. Gefäß gut 70,00 EUR zusätzlich im Jahr. Ist doof, aber gottlob nur für die nächsten 2 Jahre (hoffe ich).

LG Helen

hallo alle zusammen,

sorry für das späte danke für die antworten....

aber bei mir haben die wehen beginnen ( morgen ist et) und die nehmen mich im moment voll ein...;-))

jedenfalls allen lieben dank für ihre meinung/antwort!!!

mal schauen wie das bei uns ausgeht....

lg
toca

Hi!

Wir kaufen bei der Gemeine Windelsäcke. Die werden bei der Leerung neben die Mülltonne gestellt. Die Gebühr ist schon im Kaufpreis der Windelsäcke dabei.

Wenn ich Mieter wäre würde ich mich bedanken, wenn ich die Windeln meiner Nachbarn mitbezahlen müßte.

LG#blume

Hallo,

naja wieso sollten andere Mieter für eure zusätzlichen Müllkosten aufkommen ?

Bei uns bekommt man für 3 Jahre lang kostenlos eine Windeltonne von der Stadt.

LG Kerstin (ET-11)

Hallo,

frag mal bei deiner Stadtverwaltung / Gemeinde nach. Du bist nicht die Erste mit dem Problem!

Bei uns z. B. (wo auch nur alle 14 Tage geleert wird und wir eine 60 l-Tonne haben) gibt es für 2,50 Euro sogenannte "Windelsäcke" bzw. "Restmüllsäcke" (60 l ca.) zu kaufen. Da ist dann das Abholen inklusive. Muß dann nur bei den Abholtagen vom Müll zugebunden mit bei den Tonnen stehen. In die Säcke selbst haben wir dann nochmal pro Tag Windeln in kleinere Müllsäcke verpackt. Ist halt leider viel Müll. Aber stinkt ja auch, wenn man das jeden Tag leeren muß.

Gruß,
Bianca

Hallo!
Kommt darauf an, wo ihr wohnt. Es gibt Gemeinden, die geben kostenlose Müllsäcke für Windeln aus, oder man kann welche dazukaufen.
Einfach mal bei der Abfallentworgung in eurer Region nachfragen!
Lg Steffi

Also wir wohnen auch in einem Mehrfamilienhaus und die Tonnen sind jetzt schon überfüllt. Wir beantragen ab nächstem Jahr ne Windeltonne bei der Stadt, kostet bei uns 29€ im Jahr. Lieber so als das ich nacher noch die Windeln lagern muss *grins* So hab ich meine Tonne und gut ist.

LG Sandra mit Jannis Et heute

Top Diskussionen anzeigen