Jemand hier mit PCO aber schlank und keine Diabetes..?!

Hallo Mädels,

kennt sich jemand damit etwas besser aus? Habe vor ca. 2 Monaten erfahren, das ich PCO habe, was bei meiner Statur eigentlich gat nicht zutreffen würde, da ich schlank bin (1,68m und 59 kg) und eher unterzuckert bin. Dazu kommt eine SD-Unterfunktion.#heul#heul#heul

Hab`s wohl von meiner Mum, die damals sehr dick war.

Um so länger ich jetzt die Pille schon nicht mehr nehme umso schlimmer werden die Symptome (Akne und Gewichtszunahme) Sind jetzt schon seit fast einem Jahr am Üben und das wird auch wohl noch ne Weile so weiter gehen..

Ich weis hier üben einige schon viel länger, aber im normalen KiWu Forum kann mir eh keiner helfen#schmoll

Was meint ihr, soll ich in eine KiWu Klinik gehen? Kennt jemand eine gute in Berlin?#blume

Habe auch von Metformin gelesen?

Wäre euch sehr dankbar, mit jemanden darüber reden zu können?!

Was kann man denn noch alles machen..? Mein FA meinte den Eileiter verkürzen, hat das jemand schon mal machen lassen?


Danke euch#liebdrueck

1

Hallo Nati!

Ich hab auch PCO und keine Diabetes, allerdings bin ich leider nicht so schlank wie du :-).

Welcher Arzt hat den das PCO diagnostiziert? Ich hab die Erfahrung gemacht, dass sich viele gynäkologen nicht sehr gut mit PCO auskennen. Deshalb ist es sehr wichtig, einen Arzt zu haben, der sich wirklich gut auskennt und weiß was er tut. Endokrinologen sind Ärzte, die sich nur mit Hormonerkrankungen befassen und daher Profis sind, was PCO angeht.

Am Besten suchst du dir einen Facharzt und guckst dann was der geeignetste Weg für dich ist. Meine Endo hat mir gesagt, dass in meinem Fall eine Hormonregulierung mit Metformin zuerst versucht werden soll. Viele Frauen bekommen so einen regelmäßigen Zyklus und dadurch erhöht sich natürlich auch die Warscheinlichkeit Schwanger zu werden.

Ich hoffe ich konnte deine fragen beantworten.

Liebe Grüße, Svea

5

Vielen lieben Danke, gut mal andere Worte zu hören. Fühl mich echt alleine mit meinen Problemen..

Ist schön Leute wie euch zu haben..

#liebdrueck#danke

2

Hallo Natti! :-)

Habe auch vor kurzem erfahren, dass ich PCO habe. Wir üben mittlerweile seit Dez 05. Und vor ein paar Wochen waren wir das erste Mal in einer KiWu Praxis. Dort wurde dann per Ultraschall PCO diagnostiziert. Meine Hormone sind soweit in ORdnung, minimal was verschoben, aber nicht zu viel männl Hormone wies sonst der fall ist. Allerdings hab ich sehr unregelmässige Zyklen. Und seit ich die Pille abgesetzt habe, spriesen die Pickel:-[, ausserdem hab ich seitdem 7 Kilo zugenommen und der FA meinte dort, das wird warscheinlich daher kommen. Aktuell 65 kg bei 1,64 m.
Bin jetzt im ersten Clomizyklus.
Wenn das nicht klappt, kommt evtl Metformin ins Spiel.
Hoffe, konnte dir ein Bisl helfen, vor allem um zu zeigen, dass du nicht allein bist...
Liebe Grüsse
Isabell :-)

6

#liebdrueck#dankeIch danke dir für deine Antwort, werde gleich morgen versuchen was in meiner Nähe zu finden.

Wünsche dir weiterhin viel Glück

3

Hallo,

ich habe auch PCO und kein Diabetis. Bin zwar jetzt nicht so schlank, aber auch nicht dick. Trage (noch) Kleidergröße 40. Bin aber am abnehmen, da ich wieder mein Gewicht von vor der KiWu-Behandlung haben möchte.

Ich denke mit dem PCO Syndrom bist Du in einem KiWU-Zentrum besser aufgehoben als bei einem herkömmlichen FA.

Bei mir wurde das PCO Syndrom erst im KiWu-Zentrum diagnostiziert, obwohl ich schon vorher 8 Jahre Kinderwunsch hatte und wir immer am üben und üben waren.
Zig Jahre Tempi gemessen, Clomifen genommen, Dexamethason usw., usw.

Es muss ja nicht gleich auf 'ne IVF oder ICSI rauslaufen.

Liebe Grüße

Susanne#klee

4

Vielen lieben Dank, dann werd ich mir mal nen Experten suchen bzw KiWu Klinik.

Schönen Sonntag Abend noch

#liebdrueck#danke

7

Hallo Natti!

Hoffentlich liest du das noch #gruebel:

Meine Geschichte:

Mit 17 musste ich die Pille wegen gesundheitl. Gründen absetzen.
War vorher schlank (1,62m - 56kg).
Habe dann sehr schnell 10kg zugenommen. Hatte auch damals schon verlängerte, unregelmäßige Zyklen (um die 42-47 ZT).
Muss zu meiner Schande gestehen, das ich es damals in meinem jugendlichen Leichtsinn nicht ganz so genau mit der Verhütung genommen habe #schein...
Nach 1,5 Jahren konnte ich wieder mit der Pille anfangen, nach der langen Pause habe ich ein paar vergessen (ist ja auch Gewohnheitssache).

Und in genau diesem 1. Pillenzyklus wurde ich schwanger!

Jetzt versuchen wir es seit Dez. 2004 wieder ein Geschwisterchen zu basteln - nichts!

Ich habe wieder ca. 8 kg zugenommen, fettige Haare, die Körperbehaarung ist stärker geworden (noch nicht männlich, aber z. Bsp. ein paar einzelne Haare um den Bauchnabel, die an den Schienbeinen sind dunkler geworden usw.) und natürlich auch wieder die unregelmäßigen Zyklen...:-[

Dieses Jahr im Februar wurde zusätzl. SD-Unterfunktion festgestellt.

Habe bis März diesen Jahres an mir rumdoktorn lassen... (Clomi, Utrogest, Metformin)
Ich wurde nicht mal ein bissel schwanger (also vllt. mal ein pos. Test vor NMT oder so).

Bin dann auf eigenen Wunsch in die KiWu-Klinik überwiesen worden.

Ich bin in der Kinderwunschklinik an der Gedächtniskirche in Berlin. Bin dort eigentlich ganz zufrieden.

http://www.kinderwunsch-berlin.de/

Bin jetzt im 3. Puregon-Zyklus . Im 2. hatte ich die Eileiterüberprüfung.

Kann dir nur den Weg in die KiWu-Praxis empfehlen!

LG, Linda

P.S. Bei fragen einfach melden!

8

Hallo Linda,

na klar les ich die... Schön jemanden in Berlin gefunden zu haben#freu

Kann man da einfach so hin ohne Überweisung?

Was kommen denn so für Kosten zusammen wenn man Clomi und Ko Kuren macht..?

Na hab mal dein Profil gelesen, hast ja schon ganz schön was durch. Da steh ich ja noch völlig am Anfang..#heul

Bin ja scho froh das mein FA das schon alles nach nem halben Jahr rausgefunden hat mit PCO und SD.



#liebdrueck Sandra

9

Hallo Sandra!

Naja, nicht IN Berlin, sondern BEI....;-)(wir wohnen 30km südlich von Berlin).

Für den 1. Termin brauchst Du eine Überweisung.
Wurde bei deinem Schatz schon ein Spermiogramm gemacht?

Wäre gut, wenn schon eines vorm 1. Termin gemacht würde, damit man von vorneherein weiß, an wem es liegt (oder manchmal leider auch an beiden).

Gut ist auch, wenn du schon Deine Laborwerte vom Gyn und eben den Befund des Spermiogramms mitnimmst.
Dann können die sich schon vor den Untersuchungen ein ungefähres Bild machen.

Was in dieser PRaxis unschlagbar ist:

Du bekommst sehr kurzfristig einen Termin!
Habe montags angerufen und hätte am nächsten Montag schon kommen können!

Die sind auch ziemlich auf dem neuesten Stand. Die Methode der Eileiterüberprüfung (TVHL) die bei mir gemacht wurde, wird sonst glaub ich nur in der Charite gemacht.

Auch so ist das ganze Team ganz nett, ein paar die man nicht mag, sind aber in jeder Praxis...

Sprich am besten mit deinem FA darüber und bitte ihn um eine Überweisung!

LG, Linda

P.S. Solange du "nur" GV nach Plan hast und unterstützende Medis bekommst, bezahlst du nur die Rezeptgebühr in der Apo und sonst eben ganz normal die Praxisgebühr (und die überteuerten Parkgebühren falls du mit dem PKW fährst= 2 Std. 5 €!:-[).
Erst bei IUI, IVF und ICSI musst du 50% der Kosten selbst tragen (wenn ihr verheiratet seid und die Kasse den Behandlungsplan genehmigt!).

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen