Erfahrungen mit Decapeptyl Gyn (Depot) und dem Rest vom "Cocktail"???

Hallo allerseits,

am Montag, bekomme ich zur Downregulierung die Decapeptyl Gyn Depotspritze (liegt schon hier im Kühlschrank), kann mir einer von Euch sagen, wie viele Tage später ich dann die Mens bekomme, oder ist das unterschiedlich? Normalerweise müsste ich sie zwischen Mo und Mi übernächster Woche bekommen, bleibt das dann dabei?

Für die Stimu wurden mir Menogon und 1500 Einheiten Puregon Pen verschrieben, ich soll 10 Tage stimulieren erst mal. Die haben beim Bluttest irgendwie festgestellt, dass ich unterdurchschnittliche viele #ei nur noch in den Eierstöcken in Reserve habe #schock ....deshalb wohl eine einigermassen hohe Dosis. Ach ja, und Heparin darf ich mir dann jeden Tag auch noch spritzen, habe Faktor-V-Leiden.

Und für nach der Auslösung mit Ovitrelle hat er mir Utrogest aufgeschrieben und Choragon, was ist das denn? Habe leider vor Aufregung vergessen zu fragen und mein behandelnder Arzt ist Mo bei der Spritze nicht da, leider.

Vielleicht kann mir hier ja jemand eine Antwort geben oder hat die gleiche Kombination von Medikamenten bekommen und kann mir sagen, wie sie vertragen wurden, ob die Stimu gut funktioniert hat, usw..... Vielen Dank!

LG und schon mal einen schönen Sonntag!

Vik

1

Hi,

Deinen "Cocktail" kenne ich - klingt sehr vertraut.
Nach der Downregulation sollte die Periode eigentlich am "normalen" Zyklustag (28 oder wie es eben bei Dir ist) kommen. Kann sich aber auch um ein oder zwei Tage verschieben. Soweit ich weiß spielt das aber keine so große Rolle - Hauptsache die Blutung kommt. Nach zwei bis drei Tagen Blutung kann man dann mit der Stimulation anfangen. Habe auch schon Menogon und Puregon bekommen - ich glaube die Tagesdosis war in etwa: 2 Einheiten Menogon und 75-100 Einheiten Puregon. Blutverdünung (Heparin) hatte ich auch, allerdings ASS - für meine nächste Behandlung (habe vor vier Tagen die Downregulation bekommen) wurden mir allerdings auch tägliche Spritzen mit einer Kombi auch Blutverdünung und Kortison angekündigt.
Utrogest und Choragon ist für die Zeit nach dem Einsetzen - damit die Schwangerschaft hält. Wird in die Scheide eingeführt.
Insgesamt kann ich sagen, dass ich beim letzten Mal alles gut vertragen haben - nur die Downregulation mit Decaptyl fand ich heftig - hat sehr lange nachgewirkt, so dass ich auch im nächsten Zyklus meine Periode nicht pünklich bekam und dann die Pille nehmen musste. Jetzt habe ich Enantone zur Downregulation bekommen und ich hoffe, dass das besser ist.

Aber da verhält sich ja auch jeder Körper anders.
Ich hoffe, das konnte Dir ein bißchen helfen und wünche Dir Erfolg bei der Behandlung.
Gruß,
P. #klee

2

Hallo pire,

vielen Dank für Deine Antwort! Ich glaube ich muss auch 2 Einheiten Menogon am Tag nehmen und dann noch eben 150 Einheiten Puregon. Anfangs beim ersten Gespräch sagte der Doc auch noch was von Kortison (Prednison oder Prednisol oder so ähnlich), aber letzte Woche sagte er nichts mehr davon, ich habe dann auch vergessen nachzufragen. Da werde ich morgen bei der Spritze noch mal fragen.

Dass die Downregulierung so lange anhält, ist ja heftig! Dann könnte man bei Nichtgelingen ja gar nicht sofort einen Kryo-Zyklus anschließen, oder? Hmmmm na ja, erst mal abwarten, wie ich die Spritzen vertrage und die Hoffnung, dass es gleich bei der 1. ICSI klappt, stirbt ja bekanntlich zuletzt ;-)

Einen schönen heißen Sonntag (hier sind es 35 Grad im Schatten #schwitz ) noch und viel Erfolg für diesen Zyklus!!!

LG Vik

Top Diskussionen anzeigen