Schlechtes Spermiogramm und Kinderwunschzentrum

Hallo!

Ich wurde vom Kinderwunschforum in dieses Forum verwiesen. Vielleicht hat eine von Euch ähnliche Erfahrungen:

Ich suche nach Mädels, denen es ähnlich gegangen ist und die von ihren Erfahrungen berichten können: Mein Mann hat vorgestern erfahren, dass seine Spermien (bis auf 10%) nach ca. 1 Stunde unbeweglich werden (zusammenkleben). Bei mir wurde eine leichte Gelbkörperschwäche festgestellt. Der Urologe meines Mannes meinte, dass wir vor diesem Hintergrund wahrscheinlich kein Kind auf "natürlichem Wege" bekommen könnten und - auch wegen unseres Alters (ich: gerade 35 geworden, mein Mann: 49) - schnellst möglich zu einem Kinderwunschzentrum gehen sollten (er meint ICSI wäre am erfolgversprechensten).

War jemand schon einmal in einer ählichen Situation? Wenn ja, wart ihr in einem Kinderwunschzentrum? Wenn ja, was wurde dort gemacht und wie erfolgreich war es?

Vielen Dank im Voraus.

Zissi

1

Hallo!

Wir haben vor kurzem auch den Schritt in eine KiWu-Klinik gewagt und sind darüber jetzt sehr froh. Mein Mann hat dort erst sein Spermiogramm machen lassen, welches auch gar nicht gut aussieht, nun wird noch ein zweites erstellt. Anschließen gehts bei mir weiter... ich habe Gelbkörperschwäche, Eirreifestörung... und nun werden erstmal meine Eileiter überprüft, da ich vor Jahren wahrscheinlich eine Clyamiden-Entzündung hatte.

Wir fühlen uns dort sehr gut aufgehoben, gut beraten und freuen uns, dass es endlich vorangeht... trotz der nicht so guten Nachrichten, dass eine natürliche Schwangerschaft so gut wie ausgeschlossen wird. Aber uns kann dort geholfen werden und das nehmen wir gern in Anspruch.... Wir sind 32 und möchten gern 2 Kinder. Wenn wir noch lange ohne Hilfe"versuchen", rennt uns die Zeit davon...

Es gibt in den KiWu-Zentren auch Info-Abende, die könntet Ihr ja vorab unverbindlich besuchen, oder einfach ein Termin zum Erstgespräch machen und Euch informieren.

Von Erfolgschancen kann ich Dir leider noch nicht berichten...

Wünsche Euch alles Gute und rate Euch: geht diesen Schritt!

2

Hallo !

Also bei uns war es auch so, dass mein Mann ein sehr schlechtes Spermiogramm hatte und sein Urologe uns dann empfohlen hat, in ein Kinderwunschzentrum zu gehen. Es sei zwar nicht ausgeschlossen, dass es irgendwann auch mal so klappen könnte, aber eben doch sehr unwahrscheinlich.

Wir waren dann auf einer Infoveranstaltung und haben uns danach einen Termin geben lassen. Mein Mann musste in bestimmten zeitl. Abständen noch zwei weitere Spermiogramme machen lassen (wird von der KK gefordert), aber die Ergebnisse waren bei ihm immer gleich. Bei mir wurden Blutuntersuchungen gemacht und dann haben wir nach Vorlage aller Unterlagen den Antrag bei der KK gestellt.

Als die Genehmigung da war, haben wir mit einer ICSI Behandlung angefangen und hatten das Glück, dass es gleich beim ersten Mal geklappt hat.

LG
Dori

3

Hallo Zissi,

wir sind in ähnlicher Situation wie Ihr:
SG meines Mannes (40) sehr schlecht, bei mir (33) leichte Gelbkörperschwäche.
Wir haben direkt nach dem schlechten SG einen Termin in einer KiWu-Praxis gemacht.
Beim ersten Termin wurde noch einmal ein SG gemacht. Da das wieder sehr schlecht war, kam nur eine ICSI in Frage.
Das wird ja bei Euch wohl auch der Fall sein.
Viele Untersuchungen wurden bei uns nicht mehr gemacht. Uns wurde mehrfach Blut abgenommen und ich wurde bei jedem Termin untersucht (Ultraschall).
Wir waren nur drei Mal dort und ich habe bereits mit der Behandlung begonnen. Am längsten hat es gedauert, den ersten Termin in der KiWu-Praxis zu bekommen. Je nachdem woher Du kommst, solltest Du damit also nicht allzu lange warten. Bei uns hat es drei Monate gedauert!

Da ich noch ganz am Anfang stehe, kann ich Dir leider nicht viel mehr berichten!

Lieber Gruß,
Liese

4

Ihr Lieben!

"Schön", dass es auch andere gibt, die in der gleichen Situation sind und teiweise sogar schon positives berichten können. Den 1. Termin in einer KiWu-Klinik haben wir schon nächste Woche (wir sehen uns insgesamt 3 Kliniken/Praxen an).

Ich hoffe so sehr für uns alle, dass wir in absehbarer Zeit unsere Babies im Arm halten werden.

Liebe Grüße
Zissi

5

Hallo!

Ihr solltet euch aber auch wirklich nicht mehr allzulang Zeit lassen, denn dein Mann schrammt leider hart an der Altersgrenze, bis zu der eine ICSI zu 50% von der gesetzlichen Kasse mitgetragen wird. Außer natürlich, Geld spielt keine Rolle für euch ;-).

Der Schritt ist auf alle Fälle der richtige, dort seid ihr am besten aufgehoben!

Liebe Grüße,
kleine Zwecke

6

Hallo,

ich und mein Mann sind 34 J.
Ich war bereits einmal auf dem natürlichen Weg schwanger, habe aber in der 11. SSW das Baby verloren.

Nach der Ausschabung verging 1 Jahr und ich war immer noch nicht schwanger. In der Zwischenzeit habe ich meinen Mann 2 x zum Spermiogramm gedrängt. Beide mal OK.

Also habe ich eine Bauchspiegelung durchführen lassen. Beide Eileiter zu. Wahrscheinlich hatte ich nach der Ausschabung eine Entzündung gehabt.

Ich wurde an den Eileitern operiert. Ein halbes Jahr verging und ich war immer noch nicht schwanger. Der Arzt, der mich operiert hatte, hatte mir gesagt, dass bei mir sehr schnell eine Schwangerschaft eintreten müsste. Eine Garantie, dass sich die Eileiter komplett regeneriert haben, gab es aber nicht. Da ich bereits 34 geworden bin und wieder ein halbes Jahr vergangen war, habe ich es nicht mehr ausgehalten und bin ins KiWu gegangen.

Aufgrund meines Krankheitsbildes hat man uns eine IVF empfohlen. Bei meinem Mann war ja alles in Ordnung (!).

Bei der IVF hat sich herausgestellt, dass die Spermien meines Mannes nicht in der Lage waren, die gewonnenen Eizellen zu befruchten. Das kam sehr überraschend. Damit haben wir auf keinen Fall gerechnet. Es war doch bei ihm alles in Ordnung!

Also ein neuer Versuch. Diesmal ICSI. Bei dem 2. Versuch war das Spermiogramm noch schlechter als bei der IVF. Für eine ICSI wäre das aber vollkommend ausreichend.

Und so war es auch. Ich bin jetzt in 8. Woche schwanger. Es hat direkt bei dem ersten ICSI-Versuch geklappt.

Hätte ich das vorher gewusst... Ich wäre sofort ins KiWu gegangen.

Eine Gelbkörperschwäche ist bei mir zwar nicht festgestellt worden, aber sicherheitshalber bekomme ich einmal die Woche eine Spritze mit Gelbkörperhormonen zur Unterstützung der Schwangerschaft.

Ich teile die Meinung von dem Urologen. Keine Zeit verlieren und sofort ins KiWu gehen.

Ich wünsche euch alles Gute und dass du auch beim ersten Versuch schwanger wirst.

#herzlich Julie

7

Liebe Julie (schöner Name....),

vielen Dank für Deinen Beitrag, der mir sehr viel Hoffnung gibt. Lebst Du zufälliger Weise in Berlin? Jedenfalls haben wir das gleiche Geburtsjahr. Auch das finde ich ermunternd, da ich immer das Gefühl habe, Zeit aus dem Fester geworfen zu haben. Ich drücke Dir sehr die Daumen, dass in Deiner Schwangerschaft alles gut geht.
Wie gesagt, haben wir nächste Woche einen Termin bei einer KiWu-Klinik. Würde mich freuen, mehr von Dir zu hören.

#herzlich
Zissi

8

Hallo zissi!
Also mein Freund hat sofort das SG im Kiwu Zentrum gemacht! Und da bin ich auch sehr froh drüber, weil sein SG gar nicht so gut ist!!
Uns bleibt leider auch nix anders über als eine künstl. Befruchtung und da sind wir ja auch sofort gut aufgrhoben!
Also denke ich, dass man da sehr gut aufgehoben ist!
Liebe Grüße Miri

Top Diskussionen anzeigen