Dringend: PCO-Syndrom - starke Schmerzen ! Wer weiß Rat ????

Guten Morgen,

ich stelle meine Frage mal hier im Forum, da ich hier doch mehr Urbianerinnen erreiche, die ebenfalls unter dem PCO Syndrom leiden.

Aufrund unserer langen Kinderlosigkeit wurde bei mir letztendlich das PCO Syndrom festgestellt.
Da mein Mann zusätzlich schlechte Spermiogramme aufwies, war klar, dass wir eine ICSI machen. Deshalb wurde auch gar nicht weiter über Therapien etc. bzgl. des PCO-Syndroms gesprochen. Die ICSI war erfolgreich, unser Sohn wurde geboren und keiner dachte weiter über PCO etc. nach.

Seit ca. 2, 3 Monaten habe ich aber wieder Probleme, die so langsam stärker werden. D. h., jedes mal um die Zyklusmitte bekomme ich enorme Schmerzen. Ich denke mal, das die Follikel und / oder Zysten wieder zu einer Größe heranreifen, so dass andere Organe in Mitleidenschaft gezogen werden. (also zur Seite geschoben werden) Weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken soll.

Kennt das jemand von Euch ?
Wenn ja, gibt es da Meidkamente dagegen ?
Ich will mir ja nicht unbedingt gleich die Gebärmutter deswegen entfernen lassen (denn noch schlummert so ganz leise ein weiterer Kinderwunsch in mir). Aber wenn die Schmerzen noch stärker werden, halte ich das nicht lange aus.

Bei meinem FA bekommt man leider auf die schnelle keinen Termin. Aber nichts desto Trotz muss ich für bald einen Termin ausmachen, denn so kann das ja nicht bleiben.

Heute Nacht dachte ich echt, ich müsse ins Krankenhaus, so stark waren die Schmerzen. Jetzt geht es langsam wieder.

Wer kann mir helfen ?

Liebe Grüße

Susanne #klee

1

Hallo Susanne!

Ich hab auch PCO, aber keinerlei Schmerzen!

Hattest Du die auch schon vor der Schwangerschaft?

Verhütest Du hormonell?

Wenn Du hormonell verhütest, solltest du ja eigentlich keine Schmerzen haben (Zyklusbedingt).

Übrigens würde ich mir auch bald überlegen, ob es noch ein 2.#baby geben soll...hab gesehen, du bist schon 39...die Kassen zahlen doch ab 40 nicht mehr!

LG, Linda

3

Hallo Linda,

danke für Deine Antwort.

Ja, ich hatte schon vor der SS diese Schmerzen. Mal mehr, mal weniger !

Aber das letzte Mal als es so schlimm wie heute Nacht war, war ich in der KiWu-Behnadlung und kurz vor einer Überstimulation.

Ich verhüte nicht. Weißt Du, ich bin 10 Jahre nicht ohne Hilfe ss geworden, da ist es für mich nun undenkbar zu verhüten. Irgendwie ist da ja immer noch ein Schimmer Hoffnung, dass es auch so klappt.

Bzgl. einer weiteren KiWu-Behnadlung sind mein Mann und ich uns nicht so einig. Er will nicht und ich kann mich noch nicht zu diesem Schritt durchringen. Es war doch alles sehr belastend.

In Bezug auf mein Alter ist es so, dass ich die 100%igen Kosten in Kauf nehmen würde, wenn wir uns doch zur erneuten Behandlung entscheiden. Und dann kommt noch hinzu, dass Konstantin am besten schon im Kindergarten sein sollte. Denn er ist wirklich sehr anstrengend. Und zwei so kleine Kinder, ich weiß nicht, ob ich das schaffen würde.
Ich möchte mich auch nicht unter Druck setzen, bzgl. meines Alters.

Liebe Grüße

Susanne #klee

2

Hallo Namensfetterin

Wir haben nicht nur den gleichen Namen sondern auch beide PCO.
Ja das kenne ich nur zugut das mit den Schmerzen.
Bei meinem Mann passt allerdings das Spermio und deshalb versuchen wir es erstmal so bekomme Meterformine und löße des ES mit Pregnyl aus.
Wann ist die ICSI geplant wenns noch länger dauert müsstest du ja eigentlich auch auslößen können dann fallen die Schmerzen weg bei mir ists halt so.

lg Susi

4

Hallo Susi,

danke für Deine Antwort.

Bei uns ist keine weitere ICSI geplant. (Erst mal)

Ich hatte die ICSI 2005 und habe dann Weihnachten meinen Sohn bekommen.

Vor der SS hatte ich auch schon immer diese Schmerzen um die Zyklusmitte (dachte immer an Eisprung, aber bei PCO hat man ja keinen).

Das letzte mal als ich so Schmerzen wie heute Nacht hatte, war ich kurz vor einer Überstimulation.

Ich dachte, es gäbe vielleicht Medikamente dafür. Das die Follikel oder Zysten nicht so groß werden. Also so etwas wie Hormone ?

Was ist Metformine ?
Ist das so etwas ähnliches wie Clomifen ?

Liebe Grüße

Susanne #klee

Top Diskussionen anzeigen