Spermiogramm: Beweglichkeit und Menge :-(

Hallo Mädels,

könntet ihr mir sagen welche Chancen wir überhaupt noch mit so einem Spermiogram haben.

geruch: Kastanienblütenählich
Verflüssigungszeit:30min
Volumen:5,5ml
Konstistenz: zähnflüssig
Farbe:milchig/weiß
ph-Wert:8

Motalität:
schnell progressiv 0%
langsam progressiv: 0%
lokal: 100%

Bakteriologie:
Spermakultur: 5646
Zink: 77,4
Glucosidase:12,0
Spermienanzahl: 0,1 Mill/Ml

Morphologie:
%norm.Spe. 90
%path.Spe:10Reisenkopf

Bin verzweifelt, da ich mit diesem Ergebnis nichts anfangen kann und nicht weiß ob ich nun meine Hoffnung auf ein Baby begraben kann.#heul

Gruß
Caro

1

Hallo Caro,

leider kann ich Dir nicht wirklich Mut machen bei diesen Werten #schmoll

Die Menge ist sehr gering (man sagt, so ab 20 Mio aufwärts pro ml sind normal). Was aber wohl noch schlimmer ist, ist die Beweglichkeit. Denn wie soll ein #schwimmer bei 0 % Beweglichkeit zum #ei kommen. Sieht leider nicht sehr gut aus bei Deinem Mann, da seine Spermien anscheinend alle nur ortsbeweglich sind.

Aber: Ist es sein erstes SG gewesen? Falls ja, müsst Ihr unbedingt noch ein zweites machen lassen, denn ein SG ist immer nur eine Momentaufnahme, vielleicht sieht das zweite schon besser aus #liebdrueck

Ansonsten wäre natürlich auch die künstliche Befruchtung (ICSI) für Euch noch eine Möglichkeit. Ich weiß ja nicht, inwieweit ihr schon in Behandlung seid oder Euch damit beschäftigt habt.
Bei mir und meinem Mann sieht es übrigens ähnlich aus (siehe meine VK).

Tut mir leid, dass ich Dir nichts schöneres sagen konnte. Falls Du noch Fragen hast, meld Dich. Ansonsten lass Dich einfach nochmal #liebdrueck

Nie die Hoffnung aufgeben!

LG Dani #klee

5

Hallo Dani,

das zweite SG soll am Dienstag gemacht werden. Anfang August haben wir einen Termin in der KIWU Klinik. Da für mich die Diagnose ein Schock und Neuland ist, habe ich eine vielleicht blöde Frage. Gibt es etwas, was man tun kann, damit die Beweglichkeit und Menge sich verbessert. Ab wann muss eine TESE gemacht werden, erst wenn nichts da ist oder auch schon wenn die Menge gering ist?

Der Urologe hat nichts genaueres erklärt, da er das zweite SG abwarten möchte. Nach dem zweiten SG sollen wir zur Uni Klinik Münster, da es da einen sehr guten Andrologen gibt.

Zusätzlich zu der Diagnose meines Mannes habe ich erfahren, dass ich PCO habe :-(

#danke und Gruß

6

Guten Morgen #sonne

Kann verstehen, dass die Diagnose erstmal ein Schock war #liebdrueck Ging mir/uns nicht anders. Und blöde Fragen gibt es nicht ;-)

Also, die Menge kann glaub ich fast nie zu gering sein für eine ICSI. Meines Wissens muss eine TESE nur dann gemacht werden, wenn überhaupt keine #schwimmer im Ejakulat sind oder wenn alle #schwimmer die vorhanden sind, unbeweglich sind. Ich vermute, dass es mit nur ortsbeweglichen klappen könnte ohne TESE. ...Falls ich mich irre, möge mich bitte schnell jemand korrigieren #hicks

Was man tun kann, um das SG zu verbessern? Wenn ich das wüsste...außer den allgemeinen Sachen wie gesund ernähren, nicht rauchen, etwas Sport etc. wüsste ich nichts. Hier gab es allerdings schon einige Mädels, die schon Produkte ausprobiert haben (Vitaminpräparate etc.), eines davon hieß glaube ich Orthomol fertil oder so ähnlich #kratz Geh doch mal auf "Häufige Fragen", vielleicht findest Du was. Aber ob diese Präparate helfen...ich bin da eher skeptisch #gruebel

Gut dass ihr noch ein 2. SG machen lasst. Und in der Klinik seid ihr sicher in guten Händen.

Dass Du noch zusätzlich PCO hast, ist natürlich nicht schön. Dazu kann ich Dir leider (bzw. Gott sei Dank aus meiner Sicht) nichts sagen. Macht die Sache aber tatsächlich wohl noch etwas schwieriger :-(

Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute und viel Kraft für die nächste Zeit und natürlich, dass es bei Euch bald klappt mit dem Wunsch-#baby

Kannst ja mal berichten, wie es bei Euch weitergeht, würd mich freuen.

Liebe Grüße
Dani #klee

2

Hallo Caro,

seid ihr denn schon in einer KIWU Klinik, wäre am besten.

Ansonsten kann ich dir nur einen Tip geben, egal was dein Arzt sagt, versucht es auf jeden Fall mit Unizink 50mg 2x tägl. und Folsäure 5mg 1x tägl. 3 unser Spermiogramm hat sich um einiges damit verbessert (Anzahl und Bewelichkeit), falls es euch dann geholfen hat kann ich mir vorstellen das aus dieser Besserung dann eine ICSI möglich ist.

Wende dich auf jeden Fall an eine Klinik.

Ich drücke euch ganz feste die Daumen

#klee#klee#klee aymel

3

Hi,

mein mann hat sich auch untersuchen lassen und seine
#schwimmer sind zu langsam und zum teil tot wir haben
die Woche Termin bei FA mal sehen was er dazu meint.

Bin auch voller Hoffnung und abwarten.

LG

Emy

4

Hallo Caro

war das das erste SG deines Mannes? Bei uns war das Ergebnis ähnlich schlecht und es hat uns beide völlig vom Hocker gehauen! Ich kann leider mit den Werten der Bakteriologie nichts anfangen. Sind denn dort Bakterien gefunden worden? Bei meinem Mann war das so, und zwar verursacht durch eine Nierenbeckenentzündung, die er mal vor 15 Jahren hatte!!! Dann musste er zwei Monate Antibiotika nehmen, wodurch die Werte natürlich nochmal absackten und dann Aufbaupräparate wie Zink, Magnesium, Aspirin zur Durchblutungsförderung und Vitamin B. Zusätzlich haben wir noch ein bisschen im Internt geforscht und er hat noch Carnitin genommen. Nach drei Monaten waren die Bakterien weg und nach einem Jahr sind die Werte nun zumindest so gut, dass wir es mit unserer ersten Insemination versucht haben (letzte Woche).

Wie soll denn bei deinem Mann behandelt werden, hat denn der Arzt gar nichts dazu gesagt?

Sorry, jetzt hab ich soviel geschrieben - aber ich war damals auch total verzweifelt und kann das gut nachempfinden.

Ich wünsche euch auf jeden Fall, dass eine Ursache für das schlechte Spermiogramm und eine Behandlungsmöglichkeit gefunden wird.

Lg
tia74

7

Hallo Tia,

am Dienstag soll mein Mann noch einmal zum Sg, da der Doc Vergleichswerte braucht. Zur weiteren Behandlung wollte er nichts sagen und will meinen Mann nach Münster zu einem Spezialisten schicken. Wir haben uns nun mit verschiedenen Vitaminen (Zink, Magnesium , Selen etc ) eingedeckt und hoffen, dass dies zumindest ein wenig hilft. Angst habe ich nun, da ich noch zusätzlich eine PCO Diagnose erhalten habe und nun befürchte, dass dies die Sache noch schwieriger werden läßt, als die so schon ist.

Seid ihr in einer KIWU Klinik und wenn ja,wie lange hat es von dem ersten Gespräch bis zu ersten Behandlung gedauert?Habe die Befürchtung das dies nun auch wieder Monate dauern wird.

Drücke Euch die Daumen, dass die Insemination erfolgreich war.

Schönes Wochenende

Liebe Grüße

Caro

Top Diskussionen anzeigen