ICSI - volle Kostenübernahme durch PKV des Mannes???

Hallo Ihr Lieben,

mein Mann ist privat, ich bin gesetzlich krankenversichert. Wir hatten im Januar unsere erste ICSI, sind gerade in Vorbereitung zu unserem 2. Versuch. Mein Mann hat ein hochgradiges OAT-Syndrom.

Unsere KiWu-Klinik hat uns daraufhin beraten, dass die PKV des Mannes sämtliche Kosten trägt, da die Ursache bei ihm liegt. Wir haben bisher Rechnungen von knapp 10.000 EUR, alles im Voraus bezahlt. Nun verlangt die Versicherung meines Mannes eine Ablehnung der Kostenübernahme durch meine gesetzl. KV.

War heute da in der Hoffnung, die geben mir gleich mal ein Ablehnungsschreiben mit (dürfte denen doch nur entgegen kommen!). Aber nein, der sagte, also wir könnten Ihre Kosten zu 50% übernehmen.

Das wollen wir natürlich nicht, weil die PKV die Kosten zu 100% übernimmt.

Hat jemand von euch Erfahrung damit und kann mir evtl. einen Rat geben?

Als ob man so nicht schon genug Sorgen hätte!

#danke
Silke

1

Hi Silke!

Bei uns ist das genauso. Habt Ihr Euch denn da vorher nicht informiert? Wir haben vorher bei der PKV angerufen und mußten ein paar Dokumente besorgen und die haben uns dann erstmal 3 Versuche genehmigt. Wir haben das zwar auch vorgelegt, aber jeden Cent zurückbekommen #kratz

#liebdrueck Biene

2

Hallo Biene,

danke für die schnelle Antwort. Blöderweise haben wir uns vorher nicht informiert. Wir haben uns auf die Beratung in der KiWu-Klinik verlassen, wo man uns gesagt hat, wenn der Befund so eindeutig ist, übernimmt die PKV die gesamten Kosten.

Welche Dokumente musstet ihr denn einreichen? Hattest du auch einen Antrag bei deiner GKV gestellt?

Naja, ich hoffe, wir finden noch einen Weg.
liebe Grüße und #liebdrueck
Silke

3

Wir waren nie bei der GKV...

Ich erinner mich noch das wir das Spermiogramm und unsere Heiratsurkunde vorher eingereicht haben...

Ruf einfach da an und sag denen das Dein Mann "schuld" ist und frag was sie noch brauchen um die Kosten ganz zu übernehmen. Da gibts sogar ein Gerichtsurteil #kratz Sag einfach Deine Kasse zahlt nix wenn er "schuld" ist. Mein Mann arbeitet übrigens selbst bei ner Versicherung und da gehts nach dem Verursacherprinzip!!!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen