zu dick für KiWU-Klinik

Hallöschen,

ich bin ziemlich sauer und traurig zugleich! Habe keinen Termin bei der KiWu-Praxis bekommen, weil ich übergewichtig bin!!!
Man sagte mir, dass die Erfolgchance schwanger zu werden, bei Übergewichtigen Frauen sehr gering wäre und da man ja erstmal nur drei Versuche hätte, sollte man doch lieber vorher zu einer Ernährungsberatung gehen und und und.....

Leute ich finde das scheisse, jetzt stehen wir echt dumm da und wissen nicht weiter #schmoll

1

Hallo!

ich kenne ja deine Vorgeschichte nicht, aber ich möchte dir gerne Mut machen:

Meine Freundin hat starkes Übergewicht (1,63 groß & hat 110 kg) und ist heute - nach geplatzer Fruchtblase - ins Spital eingeliefert worden. #huepf
ich bin schon aufgeregt, da ich ihre Begleitung sein soll, wenn sie mich braucht - sitz also auf Abruf im Büro! #freu

Sie ist immer ohne Probl. schwanger geworden, was sie sich selbst nicht dachte, ...

also positiv bleiben!

#liebdrueck GLG Lausine

4

Hallo Lausine,

vielen # herzlich Dank für die aufmunterden Worte!


2

Such dir eine andere Klinik!
Ich habe auch das ein oder andere Kilo zuviel und ich hab ohne Probleme einen Termin bekommen! Sicherlich ist Übergewicht nicht förderlich, aber es macht es auch nicht unmöglich!
Bei welcher Klinik bist du denn abgewiesen worden? Ich komme namlich auch aus 2....!
Lass dich nicht so runterziehen!!!
Gruß, gesine7

5

Die Klinik befindet sich in HH-Mitte! Wo warst du denn??

7

In der Endokrinologischen KiWu-Praxis in Altona!

weiteren Kommentar laden
3

na sowas hab ich ja noch nie gehört.

ich hab bei der behandlung ca. 90 kg gewogen bei einer grösse von 168 cm. also auch übergewichtig.

und was soll ich sagen, der 1.icsi-versuch war erfolgreich und jetzt hab ich eine süsse tochter.

das ist ja echt verletzend, dir sowas zu sagen. such dir eine andere klinik. viel glück dabei.

lg anna

6

Hallo du,

such dir sofort eine andere Klinik, wenn du kannst!

Sowas habe ich ja noch nie gehört! :-[ Das macht mich richtig wütend!
Ich bin auch übergewichtig, sogar stark übergewichtig und mich hat man auch nicht abgelehnt.
Ich bin nebenbei bei den WW's, um auch an meinem Gewicht zu arbeiten, aber das ist doch kein Grund zur Ablehnung!

Laß dich nicht einschüchtern und gehe woanders hin! Die haben es nicht verdient, dass du dich in deren Hände begibst und die an dir auch noch was verdienen!!! #cool

Alles Gute dir bzw. euch!!
maisle#blume

8

so viel schwachsinn auf einmal hab ich ja noch nie gehört!!!!!!!!!

also ich bin mein leben lang übergwichtig und habe auch schon den weg der künstlihcne befruchtung hinter mir...das einzige was mir damals gesagt wurde war,das es halt durch die ganze hormone gefährlicher werden kann....sprich bluthochdruck usw.aber das man nicht oder weniger schnell ss wird wurde mir nicht gesagt!
ich geh morgen in die 36.ssw und bin im 2.üz(mit neuem partner)ss geworden...ich habe bis jetzt +10kg und einen tollen blutdruck(120/80).
ach ja,ich wurde mit 103kg schwanger!!!!!!!!!!

lg
carmen et-35#freu

9

Danke euch allen, ihr seit echt super!!!!

10

Hallöchen

lass dich mal #liebdrueck

Also ich kann mich den anderen vor mir nur anschließen. Wechsel sofort die Klinik!!!

Ich habe auch Übergewicht (176 cm und hatte 118 kg). Nach 2 Jahren sind wir in eine KIWU-Klinik und mein Gewicht war NIE ein Thema. Wir haben es mit IUI versucht und es hat beim zweiten Versuch geklappt.
ES hat absolut nix mit dem Gewicht zu tun.

LG Nadja 31 SSW

11

Hi,

also, sowas macht mich richtig stinkig.
Das ist der größte Sch... den ich bis jetzt gehört habe.
Wechsel die Klinik, das ist das Beste was du für dich tun kannst.
Ist ja ne Frechheit. :-[

Ich und mein Mann haben auch vergebens 2,5 Jahre auf Nachwuchs gehofft. Meine damalige FÄ sagte nur, tja Frau ... jetzt sollten sie erstmal abnehmen, dann klappt das auch. Haha.
Wenn das nur so leicht wäre.

Habe dann den Doc gewechselt und der gab mir auch ohne zu murren ne Überweisung in die KiWu-Praxis.
Und dort sagte keiner was zu meinem Gewicht. (Hab 30 kg zuviel)
Die Ursache lag bei meinem Mann (zu wenig Spermien).

Tja, erster ICSI-Versuch war auch gleich ein Volltreffer und ich wander morgen mit ZWILLINGEN in den 4. Monat.

Lass dich nicht unterkriegen. Auch du schaffst das.

LG Heike + #baby#baby

12

Ihr Lieben,

auch wenn der Tenor hier ein anderer ist, ich kann die Klinik verstehen!

Zumal es ja auch zum Teil die KK zahlt und damit die Gemeinschaft ... da sollte man mE eigentlich schon vorher sein Möglichstes getan haben, um gute Voraussetzungen für eine Schwangerschaft zu haben.

Mal abgesehen davon, daß es durchaus öfter vorkommt, daß Frauen, nach einer Diät / Ernährungsumstellung plötzlich doch auf natürlichem Weg schwanger werden.

Aber auch wenn es nicht am Übergewicht (und seinen für eine Schwangerschaft uU ungünstigen Begleiterscheinungen) liegt, setze ich persönlich eigentlich voraus, daß man erstmal schaut, was man evtl. in seinem Leben verbessern könnte, wenn man ungewollt kinderlos bleibt, bevor man es auf künstlichem Weg versucht ... und dazu gehören Übergewicht ebenso wie Ernährung allgemein, Sport, Blut- und Hormonwerte, Rauchen, Alkohol, Stress, Sauna etc. ...

Bei John Lennon wurde es auch erst was mit dem (jüngsten) Sohn, als er aufhörte zu kiffen ...

Klar ist das nicht einfach, ich weiß, wovon ich rede, da ich selber gerade wieder auf Diät bin ;)

Aber ich denke ein bißchen guter Willen und Eigeninitiative sollte schon erkennbar sein ... oder sehe ich das so falsch?

15

Hallo,

Du hast sicher recht, das man etwas für seine Gesundheit tun sollte, wenn man sich ein Baby wünscht.
Das Baby hat ja dann auch was davon.

Allerdings gibt es genügend Gründe die normal nicht festgestellt werden, die aber Übergewicht begünstigen und eine Gewichtsabnahme sehr erschweren und eine Schwangerschaft ohne Behandlung unmöglich machen!

Bsp. Schilddrüsenfehlfunktion, PCO, Insulinresistenz usw.

Man sollte auch nicht vergessen, das es trotz ÜBergewicht der Frau klappen kann und der Mann der "Schuldige" am ausbleiben einer SS sein kann.

Also grundsätzlich hast Du sicher Recht mit einer gesunden Ernährung, aber genügend normalgewichtige Frauen gehen in eine KiWu-Praxis. (in der Praxis wo ich bin, sind es zu 85% Damen Ende 30, Anfang 40 mit normalem Gewicht...die alle erst Karierre im Sinn hatten, statt Baby und jetzt nicht verstehen, warum es mit einer SS solange dauert!)
Und wieviele werden nicht ss, weil Ihnen eine "perfekte" (also eigentlich viel zu dünne!) Figur wichtiger ist und werden wegen ihrer Kalorien-Zählerei nicht schwanger?!

Diese Bohnenstangen kosten auch der Allgemeinheit Geld, nur weil Sie dem momentanen Schönheitsideal entsprechen wollen!

Es gibt also immer zwei Seiten zu Betrachten...

Ich selbst hatte immer Normalgewicht (1,62m, +-55kg) habe dann plötzlich ohne ersichtlichen Grund zugenommen und bin bei 65-68kg gelandet!
Bin dann zwar schwanger geworden (damals ungeplant, hatte gerade wieder mit der Pille angefangen) und hatte eine problemlose SS mit normaler Gewichtszunahme.
Nach der Geburt hatte ich nach kurzer Zeit die restlichen Kilos runter.
Als meine Tochter etwa 1 1/2 war, habe ich wieder schleichend zugenommen.
ICh quäle mich jetzt mit +-78kg rum, garantiert nicht freiwillig und laut Essprotokoll für die Ärzte nicht nachvollziehbar (esse eigentlich zu wenig,müsste klapperdürr sein!) und habe schon oft versucht abzunehmen.

Ich versuche seit Dez. 2004 schwanger zu werden,
im letzten Jahr wurde dann PCO mit IR und dieses Jahr im Februar SD-Unterfunktion festgestellt...
Ich bin jetzt im ersten Puregon-Zyklus und hoffe, das es damit endlich klappt.

Also bitte nicht ganz so voreilig, auf den zu dünnen Mädels hackt niemand herum....

LG, Linda

17

Hallo Linda,

ich meinte das auch nicht voreillig und denke, daß auch zu dünne Frauen vor einer evtl. künstl. Befruchtung zunächst dazu angehalten werden sollten, bessere Bedingungen für eine evtl. Schwangerschaft zu schaffen, ebenso wie Raucherinnen, Marathonläuferinnen .. etc.

Und klar, wenn eine Krankheit z.B. eine Gewichtsreduktion verhindert ist das noch etwas Anderes, aber auch dann sollte vor einer Schwangerschaft erst einmal dies in den Griff bekommen werden, meinst Du nicht?

Wir wissen ja auch nicht, wieviel Übergewicht es tatsächlich ist ... denn es besteht schon ein Unterschied, ob ich 10 tatsächliches Übergewicht habe oder >30!

Ich selber gehöre zu den Frauen, denen (vermeintlich) eine Karriere erst einmal wichtiger war ... wobei es mir vorrangig darum ging, auf festen Füßen zu stehen, bevor ich an eine eigenen Familie denke und dann ist da ja auch noch der Faktor Partner, der stimmen muss .. und bei mir stimmt der halt erst seit 4 Jahren und man fängt ja idR nicht gleich mit der Familienplanung an ;)

Aaaaber ich zahle auch schon 18 Jahre in die Krankenkasse ein, die mir evtl. einen Teil der KiWu Behandlung erstatten soll, und das nicht wenig ...

Und wenn ich gar nicht schwanger werden sollte, weiß ich, daß ich mir das zum Teil möglicherweise auch selbst zuzuschreiben habe ... trotzdem hätte ich es rückblickend nicht anders gewollt ...

Wie gesagt, ich kann auch die Aufschreie aller hier gegen diese "böse Klinik" nachvollziehen, klar werden auch stark Übergewichtige schwanger ... trotzdem wollte ich mal an den gesunden Menschenverstand apellieren und anregen, sich etwas mehr auch an die eigenen Nase zu fassen.

weitere Kommentare laden
13

Hallo,

die Aussage finde ich absolut unverschämt und ihr solltet euch schnellstens eine andere Klinik suchen.

Aber, den Hinweis auf die Ernährungsberatung finde ich sehr gut. Den solltest du parallel verfolgen. Übergewicht ist schädlich für dich und (zumindest langfristig) ungesund. In der SS erhöht sich außerdem das Risiko für eine SS-Diabetes und gefährdet damit auch das Kind. Abnehmen ist also gut.

An deiner Stelle würde ich also sehr auf die Ernährung und genug Bewegung achten und in vernünftigen Maßen abnehmen. Dann fällt dir auch die SS viel leichter, denn dann muss der Körper zur Belastung durch die SS nicht so viele Kilos rumschleppen. Dann geht es dir auch viel besser.

Aber das widerspricht nicht einer Behandlung in der Kiwu-Praxis. Da müssen doch erst mal Untersuchungen gemacht werden, bevor es überhaupt los geht. Und du kannst auch mit Übergewicht ss werden! Die Aussage über Erfolgsschancen finde ich total daneben, sicher ist Übergewicht nicht perfekt, aber wer kommt schon unter perfekten Bedingungen in eine Kiwu-Praxis? Und wer weiß schon genau, wieviel Einfluss die einzelnen Faktoren haben. Viele Übergewichtige werden ganz einfach ss, so schlimm kann es also nicht sein.

Gebt nicht auf, dass klappt auch bei euch!

Liebe Grüsse
Wiebke

Top Diskussionen anzeigen