PCO - kein Eisprung - Wem geht es ähnlich?

Hallo.

Bin heute deprimiert und brauche etwas Aufmunterung.
Habe PCO. Dies äußert sich unter anderem dadurch, dass ich keinen Eisprung habe und somit auch keine Mens. Es bildet sich einfach kein Leitfollikel, sondern beide Eileitern sind voll von vielen kleinen Eibläschen, die jedoch nicht wachsen wollen.
Nun bin ich grad im 2. Clomizyklus (2x1 Tablette) und wieder ist mein Körper nicht drauf angesprungen. Heute bei Zyklustag 13 ist ein Eibläschen immerhin bei 11mm, aber der FA sagt das wird diesen Zyklus wohl wieder nichts.

Wer von euch hat mit den gleichen Schwierigkeiten zu kämpfen bzw. bei wem hat man eine Lösung gefunden?

Will doch nur auch mal nen Eisprung haben um überhaupt mal die Möglichkeit zu bekommen schwanger zu werden. #schmoll

Mfg sunny0505

1

NImmt deine FÄ dir denn immer in d´jedem Zyklus Blut ab??? Kann ja auch sein, dass dein ES deutlich später kommt.

3

Blut nimmt er nicht ab, aber ich messe seit längerem Temperatur. Mein letzter Zyklus ging 60 Tage bis wir ihn mit Tabletten eingeleitet haben und da blieb die Temperatur immer unten.

2

Liebe Sunny!

Nicht aufgeben! Ich habe auch PCO - mein FA hat zwei von drei Clomizyklen abgebrochen, weil die Follikel nicht genug gewachsen sind. Das Kiwu-Zentrum aber sagt, daß es sich um eine verzögerte Eizellreifung handeln kann. Mein FA wollte diesen Zyklus auch schon aufgeben (er mach die Kontrollen, weil das Kiwu-Zentrum so weit weg ist) - aber der Doc aus dem Zentrum sagte er solle in 5 Tagen nochmal kontrollieren - und siehe da am ZT 18 wurde mein ES ausgelöst - ein Follikel war 18mm der andere 15mm. Leider war der Zyklus erfolglos - aber nicht chancenlos! ;-)
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, daß Dein Arzt nicht zu früh aufgibt - stelle immer wieder große Unterschiede in den Ansichten der Ärzte fest! Niemand ist vollkommen!

Ivi

4

Ich muss nun am Freitag wieder hin. Dann bin ich bei ZT 16. Hoffentlich tut sich bis dahin noch was.
Ansonsten wird er mich wohl in die Kinderwunschklinik überweisen. Da soll es mit Spritzen versucht werden, meint er. Aber bis es soweit ist...

9

Ach sunny!

Das hat mein FA auch gesagt - und? Bin im Oktober 06 zum ersten Mal in der Kiwu-Klinik gewesen. Bis alle Voruntersuchungen abgeschlossen waren und wir mit dem ersten Behandlungszyklus beginnen konnten war es Januar. Übrigens auch wieder mit Clomifen. Jetzt im zweiten Behandlungszyklus erst soll ich zusätzlich Spritzen bekommen - muß nächsten Dienstag wieder hin. Mein Arbeitgeber dreht schon am Rad...
Wenn der wüßte...

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen!!!!
Ivi

5


Hallo sunny,

PCOS wurde bei mir im Mai 2005 festgestellt und dann habe ich drei Zyklen mit Clomi gehabt. Erst eine Tabletten, dann 1,5 und dann zwei. Jedesmal war kein Eichen reif genug. Meine FÄ wollte nicht mehr experimentieren und hat uns in die KIWU Praxis überwiesen. Dort habe ich nach ausreichender untersuchung Puregon zur Eireifung gespritzt. Der erste Zyklus war für die Katz, im zweiten konnte ich den Eisprung auslösen, ich wurde sofort ss. Leider hatte ich eine Fehlgeburt. Heute habe ich wieder mit Puregon spritzen angefangen und sind frohen Mutes den das es klappen kann wissen wir ja :-)

Lass den Kopf nicht hängen!!!

gruß Tanja

6

Es gibt leider immer Tage wo man einfach nur resignieren möchte, aber die gehen ja zum Glück auch wieder vorbei.

Wir werden uns dann wohl auch eine Überweisung in die Kinderwunschklinik geben lassen. Die haben da einfach mehr Wissen und Möglichkeiten als eine normale FA-Praxis.

Gruß

7

halo sunny!!!
habe auch pco und sollte dieses clomifen nehmen,hatte aber extrem schiss davor. eine gute bekannte meinte ich soll meine fa auf metformin ansprechen.hab ich auch gemacht. mir hat es geholfen,nach nur 4 monaten hat ich meinen ersten eisprung und dann auch meine mens. ich weiss das das nicht bei jedem so gut anschlägt aber einversuch wäre doch wert. oder hast du dir schon mal überlegt zu einem homöopathen zu gehen und dein problem anzusprechen?
ich wünsche dir aufjedenfall alles gute und drück die daumen das es schnell klappt bei dir.
lg #herzlich sandra

8

Hallo Sunny,

also ich habe auch PCO und habe zunächst versucht mit hilfe von Clomifen schwanger zu werden, hat aber nicht geklappt. Dann war ich bei einem Diabetologen, dort wurde das Blut untersucht und ich bekam Metformin verschrieben ( habe aber kein Diabetes) scheinbar kann dieses Medikament auch bei PCO helfen. Dann habe ich statt Clomifen Puregon Spritzen bekommen, bzw. musste ich die mir jeden Tag selbst in den Bauch spritzen ( ist aber überhaupt nicht schlimm, hört sich nur so schlimm an.) Und siehe da, es hat was gebracht, heute bin ich nach 2 Jahren im 4 Monat schwanger!

Vielleicht konnte ich dir so ein wenig HOffnung geben. Ich hatte insges. ein ganzes Jahr lang keine Mens bekommen wegen PCO!

Alles Gute für dich, und gib die Hoffnung nicht auf.#herzlich

Top Diskussionen anzeigen