Bauchspiegelung - Fragen

Hallo!

Gestern bekam ich von meiner FÄ die Überweisung ins KKH zur BS. Jetzt habe ich einige Fragen dazu:

Wie lange dauert der Eingriff?
Ist das wirklich ambulant?
Wie lange ist man krank geschrieben?
Muss ich mich im Intimbereich rasieren?
Ist die Narbe groß?
Tut es sehr weh?

Ich habe Bammel. Nicht vor der OP an sich, sondern vor den Folgen. Ich beginne eigentlich Anfang März eine Weiterbildung und möchte nicht gleich in den ersten Tagen wegen Krankheit fehlen. Außerdem möchte ich nicht im KKH liegen, da niemand von unserem KiWu weiß und das auch so bleiben soll. Das würde mich zu sehr stressen.

Ich bin einfach total durch den Wind.

Kann man verklebte Eileiter "reparieren"? Wenn nicht, was für Vorraussetzungen müssen gegeben sein um sich künstlich Befruchten zu lassen? Ich mach mir zu viele Gedanken, das weiß ich. Aber dafür kann ich nichts, bzw. kann ich es nicht ändern. Mein Freund reagiert schon leicht gereizt, wenn ich das Thema "Kinderlosigkeit" anschneide. Nichts desto trotz wünscht er sich auch nichts mehr als ein Kind.

Ich hoffe auf viele Antworten, die mir weiterhelfen und mich irgendwie beruhigen.

#danke

Liebe Grüße von einer verwirrten akti_mel

1

Hallo akti-mel!
Kann dich gut verstehen. Ich hatta am Mittwoch meine BS und mir gehts noch net so toll! Also kurz ne Beschreibung:
Ich war um 7.15 Uhr in der Klinik und um 7.30 schon im OP! Davor hab ich noch ne Tablette zur Beruhigung bekommen! Es hat dann noch bis 8 Uhr gedauert bis endlich der Narkosearzt kam, der hat mir dann was gespritzt und ruck zuck war ich weg... Tiefschlaf!! #gaehn
Um ca halb zehn war ich dann wieder wach und hatte ganz schön Schmerzen. Die haben mich dann vollgepumt mit Mitteln (unter anderem Dipidolor, was mein Kreislauf net so vertragen hat). Lag dann noch bis 17 Uhr rum weil ich echt net auf die Füße kam! Meine Mutter hat mich dann heimgefahren und da bin ich auch gleich wieder ins Bett!
Heute gehts eigentlich schon wider ganz gut! Mein Bauchnabel tut nur noch bissle weh, da hat mein FA ja ein kleinen Schnitt gemacht, Faden ist noch drin! Mein Bauch ist auch noch gebläht, durch das Gas das während der OP rein kommt!
Nur Psychisch komm ich irgendwie garnicht in die Gänge!
Es ist ja Endometriose festgestellt worden. Und nur der linke Eileiter ist durchgängig! Näheres erfahre ich wohl nächsten dienstag beim Kontrolltermin!
Naja, ich denke ich brauch einfach noch ein bißchen Zeit alles zu verdauen!!

Liebe Grüße von Christina #herzlich

3

Hallo!

Danke für Deine Antwort!
Wünsche Dir eine baldige Genesung!
Wie lange wirst Du krank sein (insgesamt)? Das wäre wichtig für mich zu wissen.

LG: akti_mel

5

Hallo akti-mel!
Also ich bin für 7 Tage krank geschrieben worden! Das heißt bis nächsten Dienstag! Da ich aber Krankenschwester auf ner Intensivstation bin und schwer heben muß, kann ich wohl am Mittwoch nicht gleich wieder arbeiten! Werd wohl noch ne Woch dran hängen! Aber ich denke normal reicht eine Woche, je nachdem was du arbeitest!

Liebe Grüße von Christina #hund#hasi#katze#herzlich

weitere Kommentare laden
2

Hallo!
Ich hatte schon zweimal eine Bauchspiegelung .Einmal wegen unerfülltem KIWU und beim zweiten Mal wegen einer Eileiterschwangerschaft.
1.Du kannst den Eingriff ambulant machen lassen.
2. Es sind zwei Minieinschnitte im unteren Bauch die fast ganz wieder verblassen und ein Einschnitt im Bauchnabel den man gar nicht sieht.
3.Du musst dich nur ein bißchen rasieren und mittlerweile macht man auch nicht mehr unbedingt einen Einlauf sondern nimmt am Abend vorher evtl. Abführtabletten.
4. Verklebte Eilter kann man "durchpusten".
Eine Bauchspiegelung ist wirklich nicht schlimm,man hat vielleicht ein bißchen Muskelkater die Tage danach weil der Bauch mit einem Gas aufgeblasen wird und das steigt oft bis in die Schultern.
Unsere "Voraussetzungen" für eine künstliche Befruchtung waren Endometriose bei mir und zuwenig Spermien bei meinem Mann.
Ich bin nach dem 2. Versuch mittlerweile in der letzten Woche meiner Schwangerschaft und kann nur empfehlen, nicht zulange "herumzuüben".Wir sind superfroh, daß es die Möglichkeit der künstlichen Befruchtung gibt, und würden es jederzeit wieder machen.

Alles Gute

Gruß emma

4

Hallo Emma!

Ich danke Dir für Deine Antwort!

Weißt Du noch wie lange Du krankgeschrieben warst? Das wäre wichtig für mich.

Ich wünsche Dir noch eine schöne Restschwangerschaft!

LG: akti_mel

9

Hallo!
Ich habe den Eingriff nicht ambulant machen lassen, und konnte dannn nach zwei Tagen aus dem Krankenhaus. Dann ist man normalerweise krankgeschrieben bis die Fäden gezogen werden. Also ca. 1 Woche.
Alles Gute, und keine Angst!

Gruß emma

Top Diskussionen anzeigen