Künstliche Befruchtung? Wie teuer und welche Aussichten?

Ich komme gerade von einer Bauchspiegelung, musste ein paar Tage im Krankenhaus bleiben, da die Op nicht so gut verlief. Ich bin nicht gerade ein Glückskind und wusste schon vorher, was passieren wird :-(
Ich bin chronischer Schmerzpatient und dachte schon, dass es Endomitriose ist, aber das war es nicht.
Ein Eileiter war überhaupt nicht durchlässig und der andere war völlig verklebt und der Darm ist daran angewachsen. Super :-(
Also Kinder auf normalen Weg ist nicht möglich. Ich bin 35 Jahre, mein Mann 33 und wir versuchen es schon seit 2 Jahren.
Jetzt gibt es nur noch die künstliche Befruchtung und der Arzt meinte, meine Gebärmutter ist schön groß, es gäbe gute Chancen. Ich bin sehr pessimistisch, glaube an nichts mehr, da mein Leben immer sehr schwierig war.
Hat so eine künstliche Befruchtung überhaupt Sinn?
Wie teuer wird so was?
Hat man Schmerzen?

Vielen Dank für Eure Antworten

Lieben Gruss Tara

1

Hallo Tara,

also du muss vor allem positiv denken !
Ich und mein Mann sind auch 33 und versuchen jetzt seit über 3 Jahren. Aber es gibt immer Mögichkeiten mann soll nicht verzweifeln. Ich war schon vor einem Jahr schwanger hatte jedoch in 8 SSW eine FG. Aber jetzt siet es dannach aus dass ich nach der 1° ICSI wieder schwanger bin !

Also zur künstlicher Befruchtung: es gibt IUI wo die Spermien in die Gebermutter eingeführt werden zu dem Zeitpunkt eines Eisprungs (sind deine Eileiter jetzt offen ? wenn ja ist es möglich). Ansonsten die Befruchtung im "Reagenzglas" IVF oder ICSI und dannach die Einführung in die Gebärmutter nach 2-5 Tagen (das haben wir gerade hinter uns - und es scheint mit Erfolg).
Wegen den Kosten kann ich dir leider nicht Helfen da wir in der Schweiz sind und müssen hier leider alles bezahlen.

Also nicht pesimistisch denken ! Es gibt immer ein Ausweg !

Grüsse - Agnes

2

Hallo!
Das mit den Kosten ist ganz einfach. Seid ihr verheiratet, zahlt ihr nur die Hälfte und die andere Hälfte die Kasse. Seid ihr nicht verheiratet müsst ihr alles bezahlen.
Hier eine kleine Übersicht:
Man sollte mit ungefähr diesen Summen rechnen, in Klammern für Selbstzahler

Künstliche Befruchtung wie z.b IUI , IVF, ICSI

Insemination ohne Stimulation ----------> 78 Euro ( bis 200 Euro )


Insemination mit Stimulation -------------> 105 Euro ( bis 400 Euro )


In-vitro-Fertilisation (IVF)
inkl. Embryotransfer -----------------------> 455 Euro ( etwa 1500 - 2500 Euro )



In-vitro-Fertilisation (IVF)
ohne Embryotransfer ---------------------> 396 Euro


Intracytoplasmatische Spermieninjektion
(ICSI) mit. Embryotransfer ----------------> 620 Euro ( etwa 2500 - 3500 Euro )


Intracytoplasmatische Spermieninjektion
(ICSI) ohne Embryotransfer ---------------> 560 Euro


Anästhesiekosten ---------------------------> 109 Euro ( bis 270 Euro )


Kryokonservierung von Eizellen -----------> bis zu 400 Euro


Lagerungskosten für die befruchtete Eizelle ---> etwa 100 Euro


Kryokonservierung von Spermien----------> um 250 Euro


Kryo-Zyklus inkl. Medikamente-------------> bis 400 Euro

Die Kosten für den Mann sind minimal,zwischen 15 und 50 Euro.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
Gruss Ilona

3

Nicht verzweifeln !!! Bei uns sah es auch nicht gut aus. Ich hab PCO, zuviele männl.Hormone, noch dazu eine sehr jungfräuliche Gebärmutter (sprich klein !) und mein Mann ein schlechtes SG.
Wir haben eine ICSi gemacht. Falls diese nicht klappt war unser Ziel ein Kind aus Südamerika zu adoptieren. Und siehe da - trotz schlechter Voraussetzungen - es hat tatsächlich beim 1. Versuch geklappt !!! Ich bin mittlerweile in der 20. Woche schwanger :-)

Zu den Kosten... die sind von Klinik zu Klinik SEHR unterschiedlich. Grundsätzlich zahlen unverheiratete Paare alles selbst - also Behandlung und Medikament; verheiratete Paare bekommen sowohl von der Behandlung und den Medikamenten 50% von der KK erstattet.
Wir haben die ICSI in Österreich gemacht, bekamen auch 50% erstattet und hatten incl. aller Medikamente einen Eigenanteil von ca. 1.300 EUR - was doch sehr günstig ist.
Also als verheiratetes Paar müßt ihr bei ner ICSI mit ca. 1.500 bis 2.000 EUR rechnen - manchmal auch mehr. Eine IVF kostet vielleicht 2-300 EUR weniger ...

Schmerzen hatte ich überhaupt keine, wenn auch die Spritzerei nicht sehr angenehm ist :-( aber es ist nicht so schlimm wie ich dachte ;-)

Lieben Gruß - und nie den Mut verlieren

Gabi (mit #baby boy inside)

4

Hallo !
Oh ja eine künstliche Befruchtung hat sehr viel Sinn !
Bei uns hat es auch nach der 1.Icsi geklappt, obwohl ich auch PCO und mein Mann ein sehr schlechtes SG hat.
Wir haben kpl. mit Einfrieren € 2000,00 bezahlt. Bin jetzt in der 18.ssw.
Viel Glück !
Sonnenkind

5

Hi,

wir waren am Mittwoch in Bad Münder zum Erstgespräch der Arzt hat gesagt die ICSI wird bei uns 1.700 € kosten.

LG Renate

6

vielen dank für eure lieben worte

wir werden es auf alle fälle probieren. hoffentlich klappt es. wir hätten mal etwas glück verdient :-)

für euch freue ich mich sehr

kuss tara

8

Hallo Renate,

habe in Deiner VK gesehen, wo Du herkommst. Wir haben eine IVF-Behandlung in der Klinik in Göttingen machen lassen. Kann ich nur sehr empfehlen. Kosten lagen bei 1.500,00 €.

LG
Nadia

weiteren Kommentar laden
7

hallo ich habe bereits die dritte ivf hinter mir und leider hat es nicht geklappt aber das ist von frau zu frau verschieden.Ich werde in 2 wochen die vierte ivf machen und hoffe,dass es diesmal klappt.Brauchst keine angst zu haben ich hatte nur schmerzen bei der eizellentnahme aber nach einem tag geht es wieder.Die kosten betragen zwischen 1200-1500 euro,wünsche dir viel glück

Top Diskussionen anzeigen