Frage zu Selbstinsemination...

Hallo Mädels, hat vielleicht eine von Euch bereits Erfahrungen mit der Selbstinsemination gemacht oder kann mir sogar Adressen nennen, wo man sich informieren bzw. diese Spritzen kaufen kann? Sind das "handelsübliche" Spritzen, die man in jeder Apo kaufen kann?
Vielen Dank für Eure Tipps.
Herzlichen Gruß,
Janice

1

Hallo Janice,

Wieso fragst du danach, klappt es bei euch auf natürliche weise nicht?

LG Andrea#blume

2

Hallo ANdrea,
nein, leider sind die Schwimmer von meinem Freund nicht so viele, langsam und zum Teil verformt.
Eine künstliche BEfruchtung in der Klinki ist leider sehr teuer und da wir nicht verheiratet sind haben wir nicht so viele Möglichkeiten #schmoll
Wir wollen so versuchen die #schwimmer etwas voran zu bringen, damit sie ihr Ziel #ei auch erreichen.
Ich habe einen sehr regelmäßigen Zyklus, so 26/28 Tage und laut Tempi und Persona auch am 13. ZT einen ES. Der letzte Zyklus sah super aus, zumindest bis letzten Samstag, ZT 27. Tempi weit über CL und sehr konstant. Sonntag früh dann der Abfall um 0,5° und prompt ist meine Mens da gewesen. Da sind wir beide wieder super traurig gewesen #heul
Wäre schön, wenn du oder jemand hier im Forum mit seinen Erfahrungen helfen könnte.
#herzlich Dank!
LG
Janice

4

Hallo Janice leider habe ich damit keine erfahrungen gemacht habe aber schon darüber gelesen, google doch einfach mal zu dem Thema da findeste einige erfahrungsberichte in anderen KIWU foren...habe ich gerade mal gemacht.
Ich wünsche euch viel erfolg und viel glück !
LG Andrea#blume

weitere Kommentare laden
3

Hallo Janice,

vielleicht solltest Du mal unter der Suchfunktion " Insemination eingeben" eingeben, dann merkst Du bestimmt, dass man eine IUI nicht selber machen kann. Diese Spritzen welche Du meinst....nennt sich Katheter....und den wirst Du Dir nicht alleine setzen können. Ausserdem, muss das Sperma für eine IUI aufbereitet werden, da es direkt in die Gebärmutter gespritzt wird, ansonsten hast Du mit hoher Wahrscheinlichkeit
Probleme (da gewisse Reinigungsprozesse nur durch den Zervix bzw. Klinik durchgeführt werden).

Lg Kerstin , welche die 2.IUI hinter sich hat

9

Vielen Dank für deinen Tipp, ich dachte echt, das man das alleine versuchen kann #schmoll konnte mir aber auch nicht vorstellen, wie lang so eine Spritze wohl sein würde, da die 15-17 cm (plus Auswurf cm ;-) ) doch schon ganz schön weit drin sind...
Habe für den 21.2 eine Termin bei meiner FÄ bekommen, mal sehen, ob sie evtl. mit einer KiWu Klinik zusammen arbeitet!
Hab vielen Dank noch mal #liebdrueck

5

Hallo Janice!
Ich hoffe Du hast Dich mittlerweile selbst informiert...
Lass es bitte sein! Das ist sehr gefährlich und eine schlimme Entzündung in der Gebärmutter macht die Sache für euch bestimmt nicht leichter!

Ob verheiratet oder nicht, kannst Du Dich von Deinem FA beraten lassen. Ihr braucht vielleicht 'nur' eine IUI und das ist nicht so teuer! Paar hundert Euro könnt ihr doch sparen, oder?

Ich hoffe, wir haben Dich überzeugt!

LG!
Anna

10

Hallo Anna,
vielen Dank für deine Warnung, solch Risiken waren mir nicht bewußt :-(
Selbst auf der Homepage von www.insemination.de bieten sie solche Sets plus zubehör, sprich Katheter etc. zum Kauf an. Die 100 €, sowie die mögliche Erkrankung werden wir uns also lieber sparen und ever versuchn den Erbschmuck vo der Oma zu verkaufen, um unsere Träume zu verwirklichen ;-)
Viele Grüße in die Ferne...
Janice

6

Hallo Janice,

habe es noch nicht versucht, aber schon damit beschaeftigt, da mein Mann an Erektionsstoerungen leidet und normaler GV nicht moeglich ist. Dafuer ist es eine Alternative, damit die #schwimmer ueberhaupt dahin gelangen, wo sie hin sollen. Aber es wirkt nicht besser als normaler GV, eher schlechter, da der Penis des Mannes laenger ist als die Spritze, die mir dafuer praktisch erscheint (maximal fuer 10 ml - da es sich nur um wenige ml handelt, sollte sie nicht zu gross sein, da sonst zuviel in der Spritze verbleibt), und nunmal Reste in der Spritze bleiben werden. Ausserdem schaedigt der Aufenthalt an der Luft die Spermien, auch wenn es kurz gehalten wird. In Eurem Fall wuerde ich auf jeden Fall den normalen GV vorziehen - macht auch mehr Spass ;-).

Eine IUI ist gar nicht soooo teuer. Versucht einen FA zu finden, der das durchfuehrt (einige machen das), das ist auf jeden Fall billiger. Und denkt daran, ein Kind erzeugt auch eine Menge Kosten!

Liebe Gruesse und viel #klee,
vrabec

8

Mit "Selbermacherspritze" meine ich natuerlich eine einfach, sterile Spritze ohne Aufsatz, mit der die #schwimmer nur in die Vagina gespritzt werden!

11

Hallo Marcella,
ja solch eine Spritze wurde da genannt, doch wie gesagt müßte die ja gut 20 cm+ lang sein, um meinen Freund plus "Schusskraft" #hicks zu toppen ;-)
Zumal man den MuMu ja selber tasten kann, war mir unklar wie das von statten gehen soll #augen
Werde also zu meiner FÄ gehen, mich dort beraten lassen und sparen, damit die Kohle reicht!
Es ist ja nur die Ungeduld, die mich so etwas übers Internet hätte kaufen lassen #schmoll
Euch auch weiterhin viel Erfolg!
LG
Janice

7

Hallo Janice,


davon habe ich ehrlich auch noch nichts gehört. Allerdings würde ich dir davon abraten, dir selbst "unaufgearbeitetes" Sperma direkt in die Gebärmutter zu spritzen. Es ist so, dass es tatsächlich nicht "sauber" ist und bei einer Vorbereitung zur IUI gereinigt wird, da das Sperma Erreger enthält, die zu Gebärmutterentzündungen, Krämpfe etc. führen kann.

Eine IUI im Spontanzyklus kostet ca. 160 € was eigentlich tragbar ist.
Also bitte, keine Experimente- die Folgen könnten erheblich schlimmer sein.

Schau´mal hier:
http://www.wunschkinder.net/theorie/behandlungen-methoden/spermien-aufbereitung/

Liebe Grüsse
chiqui

12

Hallo Anita,
auch dir vielen Dank für den Warnhinweis, es fällt mir zwar schwer, aber wenn Ungeduld soviele Risiken birgt, werde ich wohl doch eher zu einer Beratung gehen und die IUI machen lassen, sofern das für uns in Frage kommt...
LG
Janice

16

Hallo!

Auch ich kann dir von solchen "Selbstversuchen" nur abraten!
Wie hier schon mehrmals erwähnt wurde, wird das Sperma aufbereitet (also gereinigt), bevor es in die Gebärmutter gespritzt wird.

Wenn das nicht passiert, kann es beispielsweise zu heftigen Bauchkrämpfen kommen!
(Und wenn so etwas passiert, gehst du dann ins Krankenhaus und sagtst: Hallo, ich habe Bauchkrämpfe, weil ich mir gerade das ungereinigte Sperma meines Mannes in die Gebärmutter eingeführt habe...#kratz#kratz#kratz Sorry, aber ich hoffe, dass diese Frauen Ihre Behandlung im KKH dann selbst bezahlen müssen!:-[)

Was die Spritze betrifft: Mein FA hat zuerst einmal einen langen, dünnen Schlauch eingeführt. Alleine das verlangt Fingerspitzengefühl und er hat mehrere Versuche gebraucht, bis es richtig saß!

Ich kann mir schwer vorstellen, dass jemand das selbst oder dass dein Mann das hinbekommt! #schock

Ein Tipp von mir: Ich bin nicht in eine Kinderwunschklinik gegangen, sondern zu einem FA, von dem ich wusste, dass er inseminationen durchführt.
Die Insemination im Spontanzyklus hat bei mir schlappe 100 Euro gekostet - mehr nicht! Und bei mir hat's im 1. Versuch geklappt!
Also ich denke 100 Euro kann man sich doch noch leisten, oder?

Alles Gute!

Lilly

19

Hallo Lilly,
ja zum Glück haben mir hier alle Mädels den Kopf gewaschen ;-)
ISt ja nur die Traurigkeit, dass es wieder nicht geklappt hat, die einen zu zur Ungeduld treibt... #schmoll
Habe meinen nächsten ES am 16./17.2. leider aber erst für dem 21.2. einen Termin bei meiner TÄ bekommen.
Sie ist ganz o.k., weiß aber nicht ob sie diese Bahandlung auch durchführen würde!?
Würde auch den Arzt wechseln, wenn ich einen finde, der mit kurzfristig nen Termin geben würde. So lange war ich bei der Ärztin (durch Umzug) noch nicht...
Meinst du ich soll das probieren?

Top Diskussionen anzeigen