Tips zur Verbesserung des Spermiogramms

Guckt mal, was ich gerade im Internet gefunden habe:

L-Carnitin beeinflusst Fruchtbarkeit positiv
Hohe Umweltbelastung, Stress, falsche Ernährung – die Gründe für ungewollte Kinderlosigkeit sind vielfältig. Eine der Hauptursachen ist die stetig abnehmende Spermienqualität bei Männern. Häufig ist in dem Zusammenhang ein Mangel an essentiellen Nährstoffen wie L-Carnitin zu beobachten.

Ein wachsender Prozentsatz von Paaren bleibt ungewollt kinderlos.
Laut Schätzungen liegt dies in rund 40 % der Fälle an der mangelnden Spermienqualität des Mannes (mangelnde Beweglichkeit und Anzahl der Spermien).1, 2 Ursache ist häufig ein Mangel an L-Carnitin: In Studien wiesen unfruchtbare Patienten häufig einen signifikant niedrigen L-Carnitin-Gehalt auf.3 Auch bei Frauen kann sich ein L-Carnitin-Mangel negativ auswirken: Frauen mit schweren Komplikationen in der Schwangerschaft weisen zu 73 % einen zu niedrigen L-Carnitin-Spiegel auf.

L-Carnitin im menschlichen Körper
Menschliche Organe wie Muskeln und Herz enthalten L-Carnitin. Der Organismus produziert den Nährstoff teilweise selbst, in der Hauptsache wird er jedoch über die Nahrung zugeführt (besonders reich an L-Carnitin sind Fleisch und Milchprodukte). Spermien sind die L-Carnitin-reichsten Zellen im männlichen Körper, sie enthalten ca. 2000 Mal so viel L-Carnitin wie das Blut. In Form von Acetyl-L-Carnitin dient der Nährstoff den Spermien als Energiequelle auf dem Weg zur Eizelle.

L-Carnitin in der Schwangerschaft
Bei schwangeren Frauen wird ein positiver Effekt von L-Carnitin beobachtet: So normalisiert sich durch 2 g L-Carnitin pro Tag der Gehalt an freien Fettsäuren im Plasma, wodurch das Risiko für einen Schwangerschaftsdiabetes gesenkt wird.5 Der Embryo profitiert ebenfalls von einer L-Carnitin-Gabe: Die Lungenreife wird beschleunigt und die Lungenfunktion bei Kindern nach der Geburt ist besser.6, 7 Auch bei Tieren wird der positive Effekt von des Nährstoffs genutzt: In den USA wird L-Carnitin in über 40 % der Fälle (und zunehmend auch in Europa) bei Beginn der Trächtigkeit an Sauen gegeben, da Ferkel dadurch nach der Geburt kräftiger sind und schneller an Gewicht zulegen. Zudem sinkt die Zahl der lebensschwach geborenen Ferkel.


Möglichkeiten und Grenzen von L-Carnitin
Studien haben gezeigt, dass L-Carnitin einen positiven Einfluss auf die männliche Fruchtbarkeit hat, da die Gabe von 3 g L-Carnitin pro Tag nach drei bis vier Monaten eine signifikante Erhöhung der Spermienanzahl, -qualität und -beweglichkeit bewirkt.
Einschränkend gilt: Unfruchtbarkeit ist eine Krankheit, die ärztlich behandelt werden muss. L-Carnitin ist kein Medikament und daher nicht zur Behandlung empfohlen. Allerdings ist erwiesen, dass die Fortpflanzungsfähigkeit ausgewogen ernährter Menschen am höchsten ist – daher empfiehlt sich im Falle eines Mangels die Supplementation mit L-Carnitin.

1

und noch was....

Tipps zur Verbesserung des Spermiogramms


Vitamine

Vitamin E und Vitamin C, Selen und Zink sind wichtige Vitamine und Spurenelemente, die sich positiv auf ein schlechtes Spermiogramm auswirken können.
Vitamin A=für Produktion der männl. Sexualhormone
Vit B=zusammen mit Zink für Bildung der männl. Sexualhormone und gegen Stress, da bei Stress die Nerven viel VitB verbrauchen kommt nicht genügend VitB mehr zur Samenproduktion...
Vit B12= zusammen mit Folsäure für die Synthese von DNS und RNS= Träger der Erbinformation und Aufbau der Zellen, Vit B12 Mangel wird mit Bildung abnormer Spermien und verminderter Anzahl verbunden
Folsäure für Zellteilung und Spermaproduktion, erhöht Menge und Beweglichkeit und reduziert Anomalien im Sperma
Vit C=für entwicklung gesunder Spermien, bei zu geringer Aufnahme eher genetische Defekte im Sperma, erhöht Risiko einer Missbildung
Vit E= Studie ergab, das Ratten die kein VitE bekamen, steril wurden, bei erneuter VitE-Gabe wurde die Fruchtbarkeitsrate deutlich besser, Starker VitE Mangel kann starke Schädigungen des Hodengewebes und Sterilität herbeiführen
Selen schützt die Samenzellen
Mangan = Mangel führte bei Versuchstieren zu Degeneration der Hoden und zu Missbildungen
Zink ist das Spurenelement worauf es bei der männl. Fruchtbarkeit am meisten ankommt, für Testosteronstoffwechsel, Hodenwachstum und Spermaproduktion, bei Mangel Rückgang der Spermienzahl
Coenzym Q10 schützt Spermien in der Samenflüssigkeit

Testes Comp.
Für die Steigerung der Spermienproduktion empfehlen viele anthroposophische Ärzte das Präparat Testes comp. (Fa. Wala) ebenfalls wird die männliche Keimdrüsentätigkeit angeregt.
2 x 10 Globuli unter der Zunge zergeehen lassen.


Brennesselsamen
Wenn Anzahl und Beweglichkeit der Spermien gesteigert werden sollen, dann empfehlen sich zunächst Kuren mit Vitamin E und Zink sowie der tägliche Genuss von Brennesselsamen. In den Alpenländern weiß man(n) das schon lange: Die alten Leute, die etwas von den Pflanzen verstehen, essen täglich Brennesselsamen, um ihre Gesundheit und Potenz zu erhalten. Eine Pflanze, die derart fruchtbar und zäh ist wie die Brennessel, überträgt ihre Heilkräfte eben auch auf den Menschen. Auch Kürbiskerne oder Pastinakwurzel sollten auf den Speiseplan, denn diese Nahrungspflanzen wirken sich günstig auf Fruchtbarkeit und Potenz aus.
Täglich 2 TL pur, aufs Brot, in Salat oder im Essen vermischen.


Bienen-Blütenpollen-Kapseln
Interessante Untersuchungen gibt es mit Bienen-Blütenpollen. Sie können das sexuelle Leistungs-Potential des Mannes erheblich verbessern. Studien haben ergeben: Die regelmäßige Aufnahme von Bienenpollen (täglich 2 - 3 Kapseln aus der Apotheke) bringen folgende Erfolge im Liebesleben: die Libido wird verstärkt, sexuelle Stresserscheinungen werden aufgehoben, Durchblutungsstörungen im genitalen Bereich werden bekämpft, die Zeugungsfähigkeit wird verbessert und die Samen-Qualität des Mannes, die durch die zunehmenden Umweltbelastungen immer schlechter wird, verbessert sich enorm. Innerhalb von 3 Monaten wurde bei der Studie die Anzahl der Spermien von nur 16 Millionen auf 80 Millionen vermehrt.
Täglich 2 Kapseln mit Wasser nehmen.
Vorsicht bei der Einnahme wenn man Asthma hat, vorher bitte den Hausarzt befragen!


Aminosäuren
Aminosäuren - Bausteine der Proteine, wichtig für die Spermienreifung:
L-Arginin = Verdoppelung der SpermienANZAHL;
L-Carnitin = für die Funktionsfähigkeit des Spermiums;
Taurin = Verbesserung der Beweglichkeit

2

wow,

du kennst dich ja richtig dut damit aus. Hat auch schon etwas geholfen?#kratz

3

Hallo!
Nee, die Sachen habe ich auf meiner verzweifelten Suche durchs Internet gefunden und ich habe gedacht, vielleciht interessiert es jemanden. Aber das ein oder andere werden wir wohl mal versuchen. Wir wissen erst seit dieser Woche das das Spermiogramm nicht so toll war.

weitere Kommentare laden
6

hallo,

bitte immer die quelle genau angeben. siehe auch regel 5:

Beachten Sie die gesetzlichen Regelungen

Für alle Ihre Beiträge in unseren Foren müssen Sie die Urheberrechte besitzen. Bitte achten Sie darauf, dass keine Artikel, Rezepte, Liedtexte, Bilder oder anderes geistiges Eigentum ohne Einwilligung des Urhebers veröffentlicht werden. Sie übernehmen die Verantwortung für den Inhalt Ihrer Beiträge. Wir erlauben keine Werbung und kommerziellen Inhalte. Strafrechtlich bedenkliche Inhalte werden von uns an die Justiz weitergeleitet.

lg, ally

7

hast du den link dazu ???
bitte
danke

Top Diskussionen anzeigen