Befund: schlechtes Spermiogramm - wie gings bei euch weiter?

Ja, die Frage steht ja eigentlich schon oben. Mich würde mal interessieren, wie es bei euch weiterging, nachdem festgestellt wurde, das euer Mann ein schlechtes Spermiogramm hatte. Was wurde danach gemacht? Wie lange hat das gedauert?

Bei meinem Mann wurde am Montag Oligozoospermie festgestellt (zu wenig Spermien, aber sonst O.K.). Ich war gestern bei meiner FA. Ich bekomme nun in der nächsten Zyklushälfte Blut abgenommen. Aber sie meint, das das wohl alles in Ordnung sein wird, weil ich sonst keine "symptome" zeige und das der "Verursacher" wohl mein Mann sein wird.

Was wird mich /uns dann noch so erwarten?

1

hmm das tut mir leid für euch.. bei uns ist es so das die schwimmer leider zu langsam sind.. uns wurde gesagt das man da leider nicht wirklich was machen kann.

aber siehs als momentaufnahme :-) in einem jahr kann das schon wieder ganz anders ausschaun. ich weiß.. leere worte.. aber was anderes kann ich dir leider nicht sagen.

viel glück und liebe grüße! :-)

2

Hallo,

nun, zunaechst mal koennt Ihr selber versuchen, das Spermiogramm etwas zu verbessern. Erste Frage: Raucht Dein Mann, vielleicht auch nur passiv? Dann sollte er versuchen, das zu reduzieren, am Besten ganz aufzuhoeren und verraeucherte Raeume zu meiden.
Ausserdem sollte er versuchen, eine Erwaermung der Hoden zu vermeiden. Die ideale Temparatur fuer die Entwicklung von Spermien sind glaube ich 35 Grad C. Also nicht zu enge Hosen/Unterwaesche, nicht mit uebergeschlagenen Beinen, sondern besser breitbeinig sitzen, keine langen heissen Baeder, keine Sitzheizung im Auto, nicht mit dem Laptop auf dem Schoss arbeiten...
Zu Ernaehrungstips findest Du weiter oben eine Menge Angaben. Es gibt auch noch einige pflanzliche Mittel, die die Spermienqualitaet verbessern sollen (z.B. Maca). Die Wirksamkeit ist allerdings umstritten, schaden tun sie aber meist hoechstens dem Geldbeutel.
Die Fachaerzte werden Euch vermutlich erstmal zu Inseminationen (IUI) raten. Dabei bekommen die Spermien eine kleine "Anschubhilfe", sie werden aufgereinigt und dann direkt in Deine Gebaermutter gespritzt. Wenn das nicht hilft (bis zu 8 Behandlungen werden zu 50% von den GKV uebernommen), geht man zu IVF, bei schlechter Spermienqualitaet auch zur ICSI ueber. Das sind die "Reagenzglasbefruchtungen", bei denen Dir Eizellen entnommen, ausserhalb des Koerpers befruchtet und Dir dann in die Gebaermutter zuruecktransferiert werden. Bei der "einfachen" IVF werden Eizelle und Spermien zusammengegeben und die Spermien dringen auf natuerlichem Wege ein. Sind sie dazu nicht in der Lage (das ist Schwerstarbeit!), wird ICSI gemacht: Ein Spermium wird direkt in die Eizelle gespritzt.
Manche FAe fuehren eine IUI selber durch, aber spaetestens fuer IVF/ICSI werdet Ihr Euch an eine KiWu-Klinik (-Zentrum, -Praxis) wenden muessen. Vielleicht muss es aber nicht so weit kommen. Ich druecke Euch jedenfalls die Daumen, dass es bald klappt!#pro

LG, vrabec

3

Hi!
Auf dem Befund stand, das der Arzt es eventuell erstmal mit Tamoxifen (oder so ähnlich) versuchen will, falls die 2. Probe in 6 Wochen auch so ausfällt, ansonsten bleibt nur IVF - super #schmoll

Wie war es bei euch? Nach der ersten Diagnose, wie ist es dann weitergegangen? Welche Untersuchungen wurden gemacht? Wie lange hat das alles gedauert (ein paar Wochen, ein paar Monate oder noch länger?)

4

Hey Schuffelchen,

wir haben zwei SG´s machen lassen innerhalb 8 Wochen.
Beide leider sehr schlecht.
Termin bei meinem FA zur Besprechung, danach in der Kiwu Klinik angerufen (das war alles so im August/September 05)
am 21.10. war das ERstgespräch in der Kiwu Klinik.
Bei mir wurde also nichts weiter untersucht..

1. ICSI im November 05 - leider negativ
1. Kryo Versuch im Moment (morgen Transfer)

LG Hima

5

Hallo,

Wie hoch ist denn bei deinem Mann die Spermienzahl?

Ich glaub bei uns stand auch was von Oligozoospermie auf dem Befund. Mein Mann hatte 15 Mio. Spermien und der Rest war auch o.k. Meine FÄ sagte uns damals, dass das Spermiogramm zwar nicht optimal ist, aber ausreicht. Schließlich muss ja von 15 Mio. nur eins an Ziel kommen.

LG #blume

6

hi

um eine Oligozoospermie zu verbesser gibt es schon möglichkeiten.

Es gibt gute homöopathische Mittel die die Bildung
von Spermien begünstigen.

Und wenn man homöopathisch eine Aspermie ( also keine Spermienbildung ) behandeln kann müste es bei euch doch auch gehen

nicht rauchen, keine engen Hosen und alles was schon genannt wurde.

wünsch euch viel Erfolg

7

Hallo,

ich würde auf jeden Fall einen Gang zum Andrologen empfehlen. Der ist auf Männerkrankheiten und spezielle auch Kinderwunschproblemen spezialisiert. Die Kinderwunschkliniken sehen häufig nur das schlechte Spermiogramm wissen aber nur selten, dass und wie man behandeln kann...

LG, Nadine

Top Diskussionen anzeigen