Endometriose - Erfahrungsaustausch

Hallo

Ich hatte am Montag eine BS, wegen Entfernung einer Eierstockzyste. Bei der BS wurden 2 Zysten und mehrer Verklebungen entfernt. Der Operateur meint, es handelt sich um Endometriose, Stadion 3.

Seit über einem Jahr versuchen mein Freund und ich schwanger zu werden. Doc sagte, es wird immer wieder kommen, am besten sei es im nächsten halben Jahr schwanger zu werden. Wenn das so einfach wäre?! Die Diagnose hat mich total umgehauen. Bin fix und fertig.

Ich hab keinen Schimmer, was am besten jetzt zu tun ist. Die Zeit läuft uns davon. Bin seit heut aus dem KH, am Montag geh ich zu meinem Gyn.

Wer hat auch Endometrisose und Kinderwunsch? Ich möchte mich gern austauschen.

VG
blaueswunder

1

hab keine Endometriose, aber ich würde dir empfehlen dich von deinem FA in eine KiWu-Klinik zu überweisen....manche FA sind da einfach überfordert und können auch gar nicht so aufklären wie es die Ärzte in der Klinik machen.

Drück euch beiden die Daumen, dass es bald klappt :-)

LG
Karin

2

Hi!

Ich wurde auch im August 05 mit ner BS auf endo operiert, keine ahnung welches stadium, hatte aber auch herde auf der blase und so. Die ärztin sprach nur von massiver endo. musst dann ein 1/2 Jahr ein hormontherapie machen (Zoladex) und war somit im künstlichen Wechsel.
Nach absetzen der Hormone hat es noch 2 Monate gedauert bsi ich meine Tage wieder hatte und ich wurde dann im 2.ÜZ schwanger #freu

sprich mit deinem arzt über die weiteren schritte, hängt nämlich davon ab wie stark die endo ist, kann auch sein, dass ihr gleich probieren könnt schwanger zu werden. aber auch da hast du nach einer BS sehr gute chancen.

also kopf hoch und nicht verrückt machen.

lg martina (32.SSW)

3

hallo,

schau mal, über meine VK kommst du auf meine HP da steht meine geschichte drin und bei mir kam noch einiges mehr dazu.

Auch mit endo kann man #schwanger werden, das sieht man an mir#freu.

Kopf hoch.

LG ivonne (32SSW)

5

Lass den Kopf nicht hängen. Ich hab auch schon eine OP hinter mir in der die Endometriose entfernt wurde. Danach habe ich ein halbes Jahr Hormone nehmen müssen die mich in die künstlichen Wechseljahre versetzt haben.

Meine Geschichte fing allerdings schon davor an. Seit 2001 versuchen mein Lebensgefährte und ich schon Eltern zu werden. Nach dem sich nichts tat, sind wir 2002 - 2003 in einer Kinderwunschpraxis zur Behandlung gewesen. Es gab viele Untersuchungen usw.
Nach der OP haben wir den Kinderwunsch erst einmal hinten an stellen müssen, da wir finanziell viele Probleme hatten und es laut den Ärzten wohl ohne ICSI nichts mit einem gemeinsamen Kind werden würde...

Nun habe ich mir ein Clearplan-Gerät gekauft und dies einen Zyklus ausprobiert ohne große Hoffnungen auf Erfolg.

Als meine Regel überfällig war habe ich noch gedacht, das sei normal, schließlich passiert das öfter bei mir. Inzwischen weiß ich, dass ich schwanger bin (6. Woche).

Ich hoffe, dir mit meiner Geschichte Mut machen zu können. Auch Ärzte haben nicht immer recht...! #freu

4

Wir versuchen seit fast zwei Jahren ein Kind zu bekommen, ohne Erfolg. Bei mir wurde im März 2005 eine Bauchspiegelung durchgeführt. Diagnose: fortgeschrittene Endometriose, Stufe 3. Ich hab dann ein halbe Jahr Zoladex bekommen. Bei einer zweiten Bauchspiegelung im August wurde uns dann gesagt, dass die Endo zwar weg wäre, aber die Eileiter verschlossen wären. Muss dazu sagen, dass mein Arzt davon ausgeht, dass die Endo etwa schon 6 Jahre bestanden haben musste. Die Eileiter sind dadurch voller Verwachsungen, die sich leider nicht so ohne weiteres lösen lassen.

Wir müssen jetzt eine ICSI machen um Kinder zu bekommen.
Ich wünsche dir Glück, dass es bei dir noch nicht dieses Ausmaß hat wie bei mir.



6

Hallo,

schau doch mal in meine VK.
Dort steht meine "Leidensgeschichte" mit ausgesprochen Gutem Ende drin :-).

Meine Endometriose hat das Stadium 4, Schwangerschaftswahrscheinlichkeit laut der unterschiedlichsten Frauenärzte gleich NULL.

Nunja, es hat verdammt lange gedauert, aber das Ergebnis liegt gerade auf der Couch und ist 19 Tage alt :-).

Alles Liebe und nie die Hoffnung verlieren.

Beste Grüsse
Kirsten

7

ich habe auch endo stufe III.
laß dich nicht entmutigen..es geht auch so...

ich bin 2 mal operiert worden und ärzte sagten auch ss=0chance.

ein monat später bin ich auf natürlichen wege ss geworden und das resultat ist heute fast 15 moante alt und schlummert friedlich in seinem bettchen...

achte nur darauf das du eunen fa hast,der sich mit endo auskennt und einen sehr guten operateur(es gibt so einige ikonen auf dem gebiet...)

gruß
silvy

8

Hallo!

Es haben ja schon viele viel positives geschrieben. Wollte mich nur kurz anschliessen.

Wurde 2003 mir Endo Grad IV-V diagnostiziert, danach 3 Monate Enantone (Künstl. Wechseljahre) dann erneute OP (4 an der Zahl). Dann sofort ins KIWU Zentrum, da wir angeblich auch null Chancen hatten/haben Kinder auf natürlichem Wege zu bekommen. Drei Versuche IVF, drei mal nix.
Danach Homoöpathie für 5 Monate ja und dann...

...SS ohne es zu merken! Angeblich hatte ich keinen Eisprung in dem Monat, was ja ganz offensichtlich nicht stimmt.
Tom wird nächsten Monat zwei!

Nummer zwei hatte sich sogar auch schon angekündigt, mal wieder ohne es zu merken, wollte aber leider nicht bleiben...

Soviel zum Theme mit Endo kann man nicht SS werden. Habe zwei Freundinnen mit Endo und die eine hat zwei Kinder die andere eines. Alle natürlich gezeugt.

Wünsch dir ganz viel Glück! Kannst gerne über meine VK Kontakt aufnehmen wenn du noch Fragen hast!

LG
Katja

9

Vielen lieben Dank für Eure Beiträge. Das muntert in der Tat etwas auf.

War heute bei meinem Gyn und der meinte, wir sollen es jetzt einfach probieren. Der gleichen Meinung war der doc im KH auch gewesen.

Vielleicht haben wir ja Glück...

Top Diskussionen anzeigen