Endometriose und Kinderwunsch

Hallo alle miteinander!

Nach langer Zeit bin ich auch wieder mal hier. Schön, dass es dieses neue Forum gibt!

Was mich zur Zeit sehr interessieren würde - gibt es hier auch Mädels die aufgrund von Endometriose nicht schwanger werden können bzw. gibt es auch welche die trotz dieser Diagnose schwanger wurden und wenn ja, was habt ihr bisher so unternommen?

Weiß jemand wie die Prognosen stehen mit Endo auf natürlichem Weg schwanger zu werden. Ist das überhaupt möglich? Wir basteln jetzt schon fast 3 Jahre an unserem Wunschkind und vor über einem Jahr ist man bei einer Bauchspiegelung zufällig draufgekommen dass ich Endo Stadium 2 habe. Sie wurde zwar entfernt aber es hat bisher trotzdem nicht geklappt. Hormonstatus und Spermiogramm sind okay.

LG, Luna xx

1

Hallo Luna!

Wir haben ca. zwei Jahre "gebastelt", bis bei mir die Diagnose Endometriose gestellt wurde.

Laut Aussage von meinen Hausarzt und meinem FA ist es mit diesem "Leiden" sehr schwierig, schwanger zu werden. So ungefähr wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Aber man hört immer wieder, dass es trotzdem einschlagen kann!!!!

Wünsch dir viel Glück, dass es bald klappt bei euch!

lg, monika

5

Liebe Monika!

Danke für deine rasche Antwort!
Wir warten nun schon so lange auf "unser Wunder" und nichts passiert, aber wir werden die Hoffnung nicht aufgeben - auch wenn es manchmal sehr schwer fällt.

Dir auch alles Liebe und viel Glück!
LG, luna

2

Hallo liebe Luna,

ein kleiner Bericht von mir: Kinderwunsch seit ca. Anfang 2004, Entfernung ausgedehnter Endo (Stadium IV!) im Januar 2005, Eileiter sind sehr verwachsen aber durchgängig. Wie ist das bei Dir? Danach künstl. Wechseljahre für drei Monate um die Endo-Herde zu beruhigen, ein weiteres halbes Jahr "Übung"..... ohne Erfolg.

Dann im 08/2006 Erstgespräch in einer KiWu-Praxis, kurz darauf Beginn einer 1. IVF (künstl. Befruchtung, obwohl das "rein technisch" gar nicht stimmt bei der IVF, denn das Spermium befruchtet die Eizelle ja selbst, nur ausserhalb des Körpers)...... leider negativ. Spermiogramm war bei uns auch super.

Da es mir bald körperlich und "im Kopf" wieder sehr gut ging, in 11/2006 die 2. IVF..... mit ERFOLG!! Bin seit heute in der 9. Woche schwanger mit Zwillingen (obwohl noch nicht feststeht ob es der kleinere schafft)!!!

Wir haben den Weg gewählt, da wir ja doch schon über 2,5 Jahre keinen Erfolg hatten, und ich auch schon *grins* 34 bin.

Ich wünsch Euch viel viel Erfolg und Glück auf dem weiteren Weg!!

Liebe Grüße, Halebop

6

Hi Halebop!

Danke für deine Antwort und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!!! #freu
Ich wünsche dir, dass sich auch das zweite Würmchen noch gut entwickelt.
Da habt ihr ja auch schon so einiges durch! Meine Eileiter wurden letztes Jahr im April auf ihre Durchgängigkeit geprüft und sie waren beide schön frei. Ich hatte eigentlich nie Schmerzen und war total überrascht als bei der BS Endo festgestellt wurde. Den künstl. Wechsel hab ich abgelehnt - ich habe darüber so schreckliche Dinge im Internet gelesen. Hast du es vorher auch mal mit Clomifen probiert? Mein FA hat mir letztes Mal den Vorschlag gemacht mal 2 Zyklen Clomi zu nehmen.
Ich weiß aber nicht so recht ob in meinem Fall nicht doch IVF die bessere Lösung wäre denn durch Clomi soll angeblich auch die Endo wieder stärker nachwachsen.
Wenn man doch immer schon im vorhinein wüsste was das beste für einen wäre #gruebel
Naja, irgendwann wird`s bei uns auch so weit sein.

Alles Liebe für dich und deine Krümel und lass dich schön verwöhnen! #blume

Luna

3

hi luna,

ich kopier mal einen älteren beitrag von mir hier rein, denn da fragte auch jemand nach endo und kinderwunsch:

"hallöle an euch beide,

hab ja schonmal geantwortet!

ich lege euch wirklich diese seite ans herz. die frauen dort kennen sich super aus und unterstützen auch beim kinderwunsch.

man kann auch experten aus der eigenen wohngegend finden oder per email an diese experten fragen stelle.

http://www.endometriose.de

ich selber bin auch erkrankt. hatte früher immer unterleibsschmerzen, zysten, unregelmäßige blutung...

per bauchspiegelung wurde die diagnose gestellt. beide eileiter warenn bereits verschlossen (nach nur 1,5 jahren erkrankung!!).

ich bekam 6 monate lang jeweils 1 spritze ("enantone-gyn"), diese lösten die wechseljahre künstlich aus. also keine regel, hitzewallungen und eben alles, was man in den wechseljahren hat... war nicht grad einfach!

diese therapie dient aber nicht der heilung, sondern zur verlangsamung des krankheitsverlaufs und zur minderung der symptome.

die beste therapie ist eine schwangerschaft, weil da auch der normale zyklus unterbrochen wird und keine regelblutung auftritt.
jede blutung verursacht auch blutungen an den endo-herden und diese sind entzündlich, dh jede blutung verschlimmert den befund.

es gibt viele therapieansätze, z.b. die pille ohne pause durchzunehmen (gehrt aber nur bei bestimmten pillen), schwanger zu werden, die hormontherapie zu machen und und und...

also guckt mal auf diese seite! und sucht euch einen frauenarzt, der sich mit endo auskennt. leider gibts da nicht viele, da diese krankheit noch sehr unerforscht ist!

übrigens hat julia recht: selbst wenn die eileiter intakt sind, ist es schwieriger mit endo schwanger zu werden, als ohne!!

lg und alles gute
lena"



hoffe dir hilft es ein wenig!
viel erfolg!

8

Vielen Dank Lena für deine ausführliche Antwort!

Ich wünsche dir auch alles Gute und viel Glück! #klee

LG, Luna

4

huhu

es geht auch alles anders...

1/2 jahr nach pillenstopp unerträgliche schmerzen mit verdacht auf endo, da flüdssigkeit im bauchraum war.

april 2004 bs mit diagnose endo mit vielen zysten(pco)

mai 2004 schmerzen wie vor der op

märz 2005 von dr korell(einer der ikonen auf dem gebiet) operiert worden und danach sofort ss geworden, auf natürlichem wege. diagnose nach op: endo III , eileier mit becken verwachsen und 10 000 anderer sachen.

mein sohn ist jetzt fast 15 monate alt und kerngesund... wir arbeiten gerade an kind nr 2. aber die schmerzen sind megamäßig, so das ich denke, das ich ohne op wieder nicht ss werden kann.

also nicht den kopf hängen lassen, klaapt schon. dauert nur was länger. aber dafür hast du dann wirklich ein wunder in den armen

bussi
silvy

PS: dieses forum hat mir damals und auch heute sehr weitergeholfen(das schwirren momentan sehr viele ss vieren rum. alles endofrauen...

www.forum-endometriose.de

9

Liebe Silvy,

danke für deine Antwort und Glückwunsch zum Baby! Es tut gut zu hören, dass es auch auf normalen Weg funktionieren kann. Ich wünsche dir viel Glück, dass es mit Baby Nr. 2 auch ohne OP bald wieder klappt!

Alles Liebe #liebdrueck
Luna

7

Hallo Luna,

also ich kann mich meinen vorschreiberinnen nur anschliessen:
Hatte schon immer megaschmerzen wenn ich meine periode hatte, aber nie ist einer auf die idee gekommen es könnte Endo sein.
2002 kam dann die diagnose nach einer BS, Endo 4-5 Grades. wir hatten bereits ein jahr vergeblich versucht ein baby zu bekommen. Danach künstliche Wechseljahre für drei monate und dann op in Westerstede (die experten in norddeutschland, wobei Dr. korell besser sein soll!)
Die schmerzen wurden nicht besser, also ab in die KIWU Praxis, angebliche ginge es bei uns sonst garnicht.
Drei mal IVF ohne erfolg. Dann habe ich eine Homoöpathische Behandlung angefangen, primär wegen der schmerzen.

Was soll ich sagen im Juni 2004 war ich in der KIWU Praxis zur kontrolle ob man eventuell unsere Eisbären einsetzen könnte, hatte aber angeblich keinen Eisrung, also wurde das ganze auf August verschoben. Im Juli stellte ich fest, daß ich in der 7. Woche SS war! Soviel zum Thema Ärzte!

Tom wird am 14.02. 2 Jahre alt!

Nun basteln wir an Nummer zwei! malsehen obs nochmal klappt!

Drück dir die Daumen!!!

LG
Katja
#liebdrueck

10

Hallo Katja,

das freut mich ja für euch!

Ich habe letztes Jahr mit TCM begonnen. 10 mal Akupunktur und chinesische Kräuter. Ich kann nicht sagen ob`s gegen Endo geholfen hat denn ich hatte auch vor der BS keine Schmerzen und weiß nicht, ob sie wieder gewachsen ist oder nicht. Mit dem Baby hat es jedenfalls noch nicht geklappt. Vielleicht sollte ich auch noch zu einem Homöopathen gehn. Es ist halt sehr schwierig heraus zu finden, was für einen das richtige ist. Ausserdem kostet das ja alles auch noch eine Stange Geld - aber was tut man nicht alles für seinen größten Wunsch!

Alles Liebe #liebdrueck
Luna

11

TCM ist super!!!

Homöopathische Behandlungen sind gar nicht sooo teuer, im vergleich zu IVF ICSI etc erst recht nicht!

Ich habe alle acht wochen ein Gespräch gehabt, das lag incl. medis dann immer so bei 30-40 Euro... das ist doch noch human oder?

Versuche aber eine Hom. zu finden, die eventuell auch "richtige" Ärztin ist, und die sich mit der Krankheit auskennt! So hab ich es gemacht...

Wenn du noch fragen hast, dann gerne über meine VK

Gruss
Katja
#liebdrueck

weiteren Kommentar laden
13

Hallo Luna,

auch ich bin eine Endo-Geklagte (wohl II. Grades). #heul

Mein Kinderwunsch seit Aug. 2002. 2 Jahre lange ohne Hilfe probiert. Nichts. Ende 2004 BS. Diagnose Endo, Eileiter frei. Was bei OP entfernt werden konnte, wurde entfernt. Rest sollte bei anschließender Wechseljahresbehandlung (3 Monate) verschwinden. Darauf wieder 1 Jahr ohne Erfolg vergangen. Besondere Beschwerden hatte ich aber eigentlich nie. Ja gut, manchmal starke Regelschmerzen, aber ich denke nicht viel mehr als andere auch.

Febr. 2006 erstes Gespräch in KIWU-Praxis Berlin. Dort hieß es, so wie ich die Endo habe, sollte sie den KIWU nicht verhindern, würde nur 10 % ausmachen. Sie schlug Clomi-Behandlung vor (erstaunlich, dass zuvor darauf nicht schon meine FÄ gekommen ist?!). Und was soll ich sagen, erster Zyklus und es hat eingeschlagen. #schwanger Am 04.04.2006 durfte ich meinen ersten positiven SS-Test in den Händen halten (nach ca. 3,5 Jahren übens). #danke

Leider währte unser größtes Glück nur bis zu 5+4. Da bekam ich leichte Blutungen und musste dann ein paar Tage später ausgeschabt werden. #schmoll

Seit dem versuchen wir es schon wieder. Also 3 Monate haben wir pausiert, aber seit Juli 2006 sind wir am Start. Leider bislang ohne Erfolg. Im Aug. 2006 begann ich hier vor Ort bei meiner FÄ wieder mit Clomi. 4 Zyklen haben wir gemacht, alle ohne Erfolg. Dabei hätte ich darauf wetten können, dass es wieder klappt, aber vielleicht war es gerade das, weshalb es nicht klappte. Damals hätte ich im Leben nicht daran geglaubt, dass wir damit Erfolg haben könnten. Ich denke, der Kopf spielt halt doch eine große Rolle.

Nun, jetzt habe ich erstmal die "Schnauze" voll. Sex nur noch nach Plan, die vielen Hormone, Arzttermine, Pillen. Ich brauch ne Pause. Wir wollen jetzt ein halbes Jahr Ruhe, lassen es natürlich trotzdem darauf ankommen, aber ohne Hilfe. Wir haben für den Sommer einen Urlaub gebucht #huepf, tuen viel um uns abzulenken und wieder Freude am Leben zu finden. Mal schaun, obs hilft. Sicher denkt man trotzdem jeden Monat daran, aber doch etwas gelassener.

Ich drücke Dir von Herzen die Daumen, dass es bald klappt. #klee

Liebe Grüße

#herzlich joya

16

Liebe Joya,

danke für deine Antwort. Tut mir leid, dass du auch eine FG erleben musstest. Das ist so unfair. Zuerst passiert ewig lange nichts, dann hat man endlich einen positiven Test in der Hand und kann sein Glück kaum fassen und kurz darauf ist der ganze Traum schon wieder vorbei.
Ich denke auch, dass es gut ist irgendwann wieder mal eine Pause einzulegen, sich nur auf sich, den Partner und die schönen Dinge des Lebens zu konzentrieren und den Kinderwunsch hintenan zu stellen. Sonst macht man sich ja noch total verrückt.

Ich wünsch dir alles Liebe und dass es in den nächsten (unbekümmerten) 6 Monaten ganz unverhofft schnaggelt! #klee

LG, Luna

14

Hallo Luna!

Ich bin auch eine Endo-Geschädigte mit einem sehr tollen Arzt, der mir gleich die Eierstöcke usw. entfernen wollte, "weil ja sowieso alles nicht mehr funktioniert". Ich konnte ihn dann überreden, einer damals 27-jährigen doch noch die Organe zu lassen... Nach der BS war sein Vorschlag auch "künstliche Wechseljahre", aber das wollte ich nicht, wegen all den Nebenwirkungen. Ich habe dann erstmal 2 Jahre nichts gemacht und dann bin ich zu einer "Kräuterhexe", die eine Blutkristallanalyse gemacht hat und dann wurde ich mit Kräuterchen behandelt, obwohl ich eigentlich kein grosser Fan der Alternativ-Medizin bin. Jedenfalls wurde ich nach ein paar Monaten bei ihr schwanger und bekomme Ende April meinen Nachwuchs.
Die Theorie sagt, dass bei 50% aller Frauen, die nicht schwanger werden, Endo der Grund dafür ist. Aber wenn man es tatsächlich schafft, schwanger zu werden, da sind die Chancen ziemlich gut, dass nach der SS alles viel viel besser, wenn nicht sogar geheilt ist.
Also - nicht den Kopf hängen lassen und nicht zu verbissen an die Sache rangehen.

Liebe Grüsse
Denise

17

Hallo Denise,

dankeschön für deine Antwort. Um Gottes Willen - ich hoffe du hast so schnell wie möglich den Arzt gewechselt! Das wäre für ihn wahrscheinlich die einfachste Lösung gewesen. Ich frag mich manchmal wirklich wie man als Arzt so unsensibel sein kann. Jedenfalls gut, dass du dir diesen Blödsinn nicht einreden lassen hast und ich gratuliere die von Herzen zum Nachwuchs und wünsche dir alles alles Gute für die Zukunft!

Ich denke ich werde vorerst auch mal mit Alternativmedizin weitermachen und eventuell vielleicht auch mal Clomi probieren.

Ganz liebe Grüsse #liebdrueck
Luna

15

Hallo lunaxx,

auch wir haben 1,5 Jahre versucht auf "natürliche" Weise schwanger zu werden, dann hatte ich die Nase voll von meiner FA und bin in eine Kiwu-Klinik gewechselt #kratz.
Tja, was soll ich sagen nach dortiger Empfehlung zu einer BS hat sich herausgestellt, dass ich Endo im Stadium 3 habe.
Ich habe nach der BS eine Hormontherapie mit Enantone gemacht, bis auf Hitzewallungen hatte ich keine Probleme mit dem Medikament. Meiner Meinung nach wird die Behandlung schlimmer dargestellt als sie ist, mir tat es auch ganz gut mal 4 Monate nicht an Eisprung, Zyklus etc zu denken.
Zu allem Überfluss ist jetzt auch noch das SG von Schatzi schlecht, so das wir vor 2 Wochen statt der geplanten IVF auch noch ICSI machen mußten.
Jetzt sitze ich ganz brav zu Hause und hoffe das mein BT am Dienstag positiv ist.

Also du siehst es gibt viele Leidensgenossinen,
nur nicht den Mut verlieren.

LG annabelli #sonne

18

Hallo Annabelli,

danke für deine Antwort. Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass dein BT am Dienstag positiv ausfällt!
Mach dir ein schönes Wochenende und lass dich verwöhnen.

Liebe Grüsse #liebdrueck
Luna

Top Diskussionen anzeigen