Chancen IUI vs „normal“?

Hallo ihr Lieben

Ich befinde mich noch in den letzten Abklärungen im Kiwu Zenter, weil es einfach nicht so recht klappen will. Alle Befunde sind bisher gut und eine Ursache wurde bislang nicht gefunden.

Nun habe ich mich natürlich etwas über IUI (was evt. der näxhste Schritt wäre) informiert. Chancen seien ja laut Internet 5-15% pro Zyklus. Chancen bei normalem GV ca. 20-25% nun eine vielleicht doofe Frage von mir.

Sind die Chancen einfach laut Statistik so gering weil die IUI oftmals bei Paaren mit Problemen wie schlechtes Spermiogramm etc. durchgeführt werden oder ist es wirklich so dass bei „gesunden“ bzw. wenn keine Ursache gefunden wurden bei der IUI noch geringer sind als bei normalem GV?

Da wir Selbstzahler sind wäre es natürlich noch relevant zu wissen, denn wenn die Erfolgsquote noch geringer als bei normalem GV sind „lohnt“ sich das für uns ggf. gar nicht🙈

Vielleicht kann mir ja jemand von euch Profis etwas dazu sagen?

Lg Amalia

1

Hallöchen 🙋🏼
Ich würde schon sagen, dass die Chancen bei einer IUI höher sind. Immerhin ist es zeitlich ja völlig getaktet! Außerdem bekommst du eine Auslöse Spritze und das Sperma wird aufbereitet und du bekommst mehr Ferrari Schwimmer, weil die schlechteren aussortiert werden.

Aaaalerdings hast du auch recht und die Chancen sind generell nicht so unglaublich hoch!
Wenn bei dir und deinem Mann alles in Ordnung ist solltet ihr auch deine Immunologie im Auge haben.
Alles Gute 🧚🍀

2

Naja, ich würde das bisschen differenzierter sehen. Normal bei tip top gesunden Menschen ist die Chance mit GV schwanger zu werden 20-25%. Bei Menschen mit Problemen werden mit IUI zu 5-15% schwanger. Wenn ihr mit GV eine Chance von 20-25 % hättet, wärt ihr vermutlich nicht in der KiWu-Praxis...

Wir probieren es jetzt mit IUI :-) Erster Versuch war beinahe positiv. Es wollte leider nicht bleiben. Aber da hilft eine IVF vermutlich auch nicht weiter.

3

Lieben Dank, da hast du natürlich recht.

Man fühlt sich echt doof wenn man schon nicht zu diesen 20-25% gehört und es dann nach über einem Jahr klappt und man dann wiederum zu den 20-25% gehört mit einer FG🙄 Gerne andersrum🙈

4

Ja, da sprichst du mir aus dem Herzen...

Ich wünsche euch viel Glück!

5

Wie lange probiert ihr es denn schon? Die 20-25% pro Monat gelten für Paare mit idealer Fruchtbarkeit. Bereits nach einem Jahr erfolglosen Versuchens betragen die Chancen dass es in einem ÜZ klappt noch ungefähr 2%. Da sind die 5-15% bei einer IUI schon erheblich höher.

Allerdings: Es kann auch so klappen, wir haben letztlich auch noch diesen 2%-Zyklus erwischt.

Und: Paare mit einer idiopathischen, also unerklärten Sterilität, haben eine relativ hohe Chance, irgendwann natürlich schwanger zu werden. Soweit ich weiss, beträgt sie ungefähr 60% über den Zeitraum der nächsten drei Jahre. Ein Nachhelfen sollte man sich deshalb gut überlegen.

Ich denke, IUI könnt ihr ruhig versuchen, da minimal und schonend unterstützt wird. Wenn, dann würde ich stimulieren, ansonsten hat eine IUI gegenüber Verkehr zum optimalen Zeitpunkt bei idiopathischer Sterilität keine Vorteile. Allerdings bringt das auch wieder das Risiko von Mehrlingen mit sich.

Alles Gute!

6

Hallo

Ich (vor 5 Jahren mit anderem Partner 9 Monate versucht), wir nun nach 10 Monaten schwanger mit MA (nicht entwickelt) und nun wieder 5 Zyklus danach :(

Klar es gibt Frauen die länger warten aber ich war damals 23 und nun 28, so müsste man ja fast meinen es klappe aufgrund des Alters schneller :/

Da ich wirklich Angst habe es funktioniert nicht sind wir nun in der Kiwu, erstes Zyklusmonitoring wurde gemacht, Spermiogramm auch (hiess nur nicht schlecht) und EL-Durchlässigkeit mit Kontrastmittel steht nächste Woche an. Definitive Ergebnisbesprechung ist ende Sept, aber die Ärztin sagte mir bisher sehe alles gut aus.

Aber da habe icg ja wirklich etwas Hoffnung dass falls IUI der nächste Schritt sein sollte dich etwas Hoffnung besteht :)

Top Diskussionen anzeigen