1. ICSI - wie "schlimm" wirds?

Hallo ihr Lieben,
unsere erste ICSI steht bevor und mir geht ganz schön die Düse... 🙃
Meine Fragen an euch, auf was muss ich mich einstellen? 😏 Wie schlimm sind die Spritzen? Muss ich liegen? Kann ich in der Zeit irgendwas machen? Ich habe auch wahnsinnige Angst vor der Punktion 😏 hatte noch nie eine Narkose und weiß nicht was mich erwartet... wann durftet ihr wieder heim? Das Einsetzen ist das einzige, was mich nicht stresst, denn ich habe bereits 7 IUIs hinter mir 😏
Und zum Schluss das wichtigste: Hattet ihr Erfolg? 😍🥰
Ganz liebe Grüße
Bambi ❤

1

Die Spritzen sind total easy. Der 1. Pieks kostet meist Überwindung, dann geht es von allein.

Wichtig: Spritz rechts und links neben den Bauchnabel, nicht in die "Speckfalte" drunter. Dann gibt es weniger blaue Flecken. Ich hab die Einstichstelle im 2-3 Minuten lang gekühlt, davor und danach.
Warum sollst du liegen müssen? Bis zur PU kann man ganz normal arbeiten gehen. Nur kein exzessiver Sport wegen der wachsenden Eierstöcke, sonst besteht die Gefahr einer Stieldrehung.
Nach der PU musste ich ca. 2 Std. zur Beobachtung bleiben wegen der Vollnarkose, dann durfte ich abgeholt werden. Allein darfst du nicht gehen, das wäre ja grob fahrlässig.
Ich bin nach PU immer min. 3 Tage krank geschrieben, weil ich durch mein PCOS immer in einer fetten Überstimulation lande.

10

Ich bin Lehrerin und die ICSI findet in den Sommerferien statt. Mein Mann hat sich bereits Urlaub genommen... Dennoch trete ich dem ganzen mit Respekt entgegen, ich glaube ich habe schon zu viel gegoogled 😅🤫 danke für den Hinweis mit dem spritzen 😏 werde ich auf jeden Fall beachten 🙌

15

Ich bin ebenfalls Lehrerin. In einer guten Klinik klappt das mit den Terminen auch ohne Fehltage außer bei der Krankschreibung nach PU :-)

weitere Kommentare laden
2

Diese Zeit is sehr aufregend und Hoffnungsvoll. Bei der ersten Spritze selbst setzen da war ich nervös, dann gings. Man muss ständig daran denken und genau schauen, das stresst bisschen. Mein Bauch war dann aufgebläht und nahm durch die Behandlung ca 4 Kilo zu. Die Punktion selbst war nicht schlimm, man bekommt nichts mit und ist auch schmerzfrei. Tipp,: Lass dich zwischen Punktion und Transfer krank schreiben. Die letzten Tage vor der Punktion ging es mir auch nicht mehr so gut.
Transfer selbst ist ganz einfach, und dann fängt das hoffen an. Unsere ICSI war beim 3 Transfer mit 2 Blastos erfolgreich. Nun liegt mein kleiner Bub neben mir und kann es manchmal noch immer vor Glück nicht fassen.

11

Genau auf solche Geschichten wie deine habe ich gehofft liebe kath-i ❤ hast du immer zwei Blastos zurück genommen? Sind Sind Chancen bei zwei höher? 🥰

26

Liebe Bambi92, bitte überlege dir sehr sehr gut ob du dir 2 Eizellen/Blastos einsetzen lässt. Die Chancen schwanger zu werden sind nur minimal höher, aber die Wahrscheinlichkeit dass eine MehrlingsSS eintritt, die wiederum mit sehr großen Risiken für Mutter und Kind einhergehen kann, ist um ein vielfaches größer.

Und im Endeffekt will man doch auch nicht "nur" schwanger werden, sondern am Ende ein gesundes Baby mit nach Hause nehmen.

weiteren Kommentar laden
3

Hallo Bambi!
Also erst einmal; das ist sicher für jeden ganz individuell und unterschiedlich- genau wie auch der Ablauf / die Medies etc.
Aber gerne erzähl ich dir auch meine ICSI Erfahrung!
Spritzen / Stimulation: ich durfte mir z.b. in dir Oberschenkel spritzen! Das tut wesentlich weniger weh als im Bauch! Man gewöhnt sich schnell dran (obwohl ich spritzen hasse!)

Punktion: ich war nicht in Vollnarkose- nur so leicht mit Lachgas im Dämmerschlaf. Das war ok.. an dem Tag und am nächsten hatte ich aber schon zu kämpfen mit den Schmerzen 🤪

Am anstrengendsten fand ich vor der Punktion die ständigen Kontrollen (Ultraschall..) ich have Vollzeit gearbeitet und da war das echt nervig 🤣

Zum Erfolg: das ist soooo individuell aber bei mir hat’s direkt im frischversuch mit einer blastozyste geklappt! Mein kleiner Sohn wird bald 3!
Aktuell bin ich mit 2 kryo blastozysten schwanger bin der damaligen ICSI - aber ich hatte inzwischen auch schon negative kryos!

Ich wünsche dir viel Kraft, Geduld und natürlich ganz ganz viel Glück

12

Ach wie toll 🥰 herzlichen Glückwunsch ❤ hast du dir vei deinem Sohn auch zwei einsetzen lassen?

35

Nein nur eins - aber wir haben auch immer im blastozysten Stadium gearbeitet!
Jetzt habe ich auch nur 2 weil es die letzten waren und ich das Thema dann sicher auch abschliessen wollte! Das ganze geht ja auch extrem ins Geld- wir leben in der Schweiz und hier ist alles selbstzahler

4

Ich sage auch, dass das erste Mal spritzen recht Überwindung gekostet hat. Aber es das 2. Mal ist völlig ok. Ich habe von dem 2. Medikament einen Ausschlag bekommen, ist aber halb so schlimm. Bin damals in Panik ausgebrochen war aber alles ok 🙃

Die Punktion findet mit einer leichten Narkose statt und man ist danach schnell wieder fit. Die Punktion dauert auch gar nicht so lange. Ich bin ein ängstlicher Mensch (habe/hatte auch eine Angststörung) und wenn man denkt, Augen zu und durch, ist es im Nachhinein wirklich voll easy gewesen.

Der Transfer ist schmerzlos und schnell. Man bleibt dann noch etwas liegen, mit der vollen Blase meist nicht allzu lange.

5

Hallo, ich fand die Spritzen auch nicht schlimm. Manchmal nur etwas nervig, da ich mir die Spritzen immer zur selben Uhrzeit setzen sollte. D.h. ich musste alles nötige nicht nur zur Arbeit mitschleppen, sondern auch wenn ich abends noch unterwegs war. Aber an sich kein Problem.
Mehr als einen kleinen Piks habe ich nie gespürt.
Während der Stimulation habe ich meinen ganz normalen Alltag gelebt, bin jetzt aber auch kein Mensch der Extremsport betreibt, sondern sowieso von der ruhigen Sorte.
Auch für mich war die Punktion das unangenehmste und das vor dem ich die meiste Angst hatte. Aber im Grunde ist es ein Klacks zu dem was einem ggf. bei der Geburt erwartet. Habe die Narkose gut vertragen, danach nur etwas Blödsinn erzählt und war recht schnell wieder fit. Nach der Punktion war ich auch krankgeschrieben, habe mich auf der Couch geschont und die vom Arzt empfohlenen 3 Liter täglich getrunken.
Es konnten bei unserer ersten Icsi 13 Eizellen gewonnen und 11 befeuchtet werden. Der erste Transfer von 2 Eizellen führte direkt zur einer DrillingsSS, 2 Kinder kamen zwar lebend zur Welt, aber trotz teilweise monatelangem Kampf, haben es beide nicht überlebt. Es folgte dann noch eine FG in der 13. SSW., eine biochemische SS und ein negativer Transfer, bis sich unserer allerletzte Kyro Blasto aus dieser Icsi dann brav eingenistet hat und heute eine quirlige 2 Jährige ist. Unser Weg war nicht einfach, aber es hat sich für uns gelohnt nicht auszugeben

14

Meinen größten Respekt lis84 ❤ du hast dir dein Wunder wirklich hart erkämpft 🥰💪 Hut ab, dass du nach so vielen Rückschlägen nicht aufgegeben hast 😊

6

Hallo Bambi:)

vielen Dank das du schon im voraus die Fragen gestellt hast :D wir beginnen in ca 1 Woche, sofern der Drache pünktlich landet, auch unsere 1. ICSI. Nach fast 6 Monaten steht alles in den Startlöchern. Mir geht es genau wie dir und ich hoffe wir können zusammen hibbeln :)

Viel Erfolg wünsche ich euch 🍀🍀🍀
LG das Connilein

7

Hallöchen 👋

Ich fand die ICSI tatsächlich relativ entspannt, weil ich endlich was tun konnte.
Wie die anderen schon sagten, die erste Spritze ist schon eine Überwindung, dann geht's. Bei mir war die erste Spritze auch noch Enantone, mit einer langen dicken Nadel 😅 dagegen war Pergoveris ein Spaziergang 😉

Vor der Narkose hatte ich auch schiss, weil ich weiß,dass bei mir der Verdacht auf maligne Hyperthermie besteht (bösartiges Narkosefieber). Letztendlich hab ich Propofol bekommen und das Zeug war guuuuut 🤪 ich war irre schnell weg und bin hinterher mit "Begleitschutz" in den Aufwachraum getapst und dort auf eine recht hohe Liege gekrabbelt. Dort hab ich noch ca. 20-25 Minuten gedöst und bin dann nach und nach fitter geworden. Sollte mich dann aufsetzen,was trinken und wurde abgestöpselt und durfte mich anziehen. Hab dann noch die Info zu den Eizellen bekommen (17 punktiert und davon 16 reif). Dann durfte ich mit meinem Mann gehen.

TF war Recht unspektakulär eigentlich. Eine Sache von 10 Minuten. Da war das "schlimmste" die volle Blase 😅

Erfolgreich...kommt drauf an wie du es definierst.
Ich hatte jetzt 2 Transfere und bin das zweite Mal schwanger, heute 4+1. Das erste mal hatte ich eine FG bei 5+3...
Nun hoffe ich,dass es dieses Mal hält. Sonst geht's von vorne los, wir haben nämlich leider nichts mehr auf Eis.
Mein Mann konnte an PU nicht spenden, weswegen meine 16 reife Eizellen unbefruchtet eingefroren werden mussten. Weiterer Spendeversuch nicht erfolgreich, TESE negativ 😕 dann für Spendersperma entschieden. Von meinen 16 reifen Eizellen haben 9 das auftauen schon nicht überlebt, von den übrigen 7 haben sich nur 3 befruchten lassen 🥴 und von den 3 ist eine noch auf dem Weg zur Blasto kaputt gegangen.
Aber dennoch: 2 Schwangerschaften bei Transferenist ein recht guter Schnitt 🤪 nun hoffe ich das Beste!

Liebe Grüße und viel Glück 🍀🍀🍀

19

Wie geht es denn bei euch weiter fledily? 😊 Aber du hast recht, der Schnitt ist gut 🙌 🍀

21

Hoffen, bitten, bangen...😅
Bin aus der Kiwu entlassen, der FA übernimmt jetzt den Rest. Als nächstes wird Blut abgenommen im alles mögliche zu prüfen vermute ich....CMV, ringelröteln etc...

8

Vielen lieben Dank für eure vielen lieben Antworten 🥰 ich muss echt gestehen ich bin mega nervös... und gleichzeitig voller Hoffnung ❤ ich drück euch auf jeden Fall ganz ganz dolle die Daumen 🍀🍀🍀

9

Ich finde eine IVF/ICSI körperlich überhaupt nicht schlimm und hatte nie nennenswerte Nebenwirkungen von den Medikamenten. Etwas Ziehen und Zwicken im Unterleib, und etwas schlechtere Haut als üblich, sonst nichts.

Das Spritzen macht man nach ein paar Tagen wie Zähne putzen, ganz nebenbei.

Die Narkose bei der PU ist sehr leicht und gut verträglich, ich finde sie sogar angenehm. Den restlichen Tag bin ich noch etwas müde, aber ansonsten kaum eingeschränkt. Liegen muss man natürlich gar nicht und kann nach Hause, wenn man wieder wach ist.

Du schaffst das, viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

20

Liebe Luthien, bei dir hört sich das echt "easy peacey" an 😅 ich hoffe es wird auch so 😅 wie viele ICSIs hast du schon hinter dir? 😏

38

Ich hatte 4 IVF mit 6 TF. Leider dabei nur eine einzige Einnistung (Abgang 8. SSW)🙄

Naja, ich gebe nicht auf 💪 2 IVF mache ich auf jeden Fall noch.

Der Ablauf von IVF und ICSI ist genau gleich, der einzige Unterschied besteht bei der Behandlung der Eizellen im Labor.

Top Diskussionen anzeigen