Mut-Mach-Post

Ich weiss noch wie ich in unserer 7!!! Jahre langen Kinderwunschzeit immer wieder Mut-Mach-Geschichten gelesen und mir so wieder Hoffnung gemacht habe. Deshalb möchte ich euch nun unsere Geschichte mit Happy-End erzählen. ♥️

Als ich 25 Jahre alt war, wollten mein Mann und ich ein Baby. Die Monate verstrichen und ich wurde einfach nicht schwanger. 😫 Wir waren dann in einer Kinderwunschklinik und erfuhren, dass mein Hormonstatus überhaupt nicht der von einer 25 jährigen war (FSH zu hoch und AMH zu tief). Das war ein richtiger Schock für mich. 😪 Wir haben dann einige erfolglose GVnP Zyklen gemacht. Da aber immer gesagt wurde, dass es eigentlich trotzdem natürlich klappen müsste, haben wir es dann wieder einige Zeit natürlich versucht. Und ich wurde immer noch nicht schwanger...

Wir haben danach die Kinderwunschklinik gewechselt und dort fühlten wir uns sehr wohl. Wir haben 3 Inseminationen gemacht und bei mir wurde eine Gebährmutterspiegelung gemacht, bei der ganz ganz wenig Endometriose entfernt wurde. Und wieder wurde gesagt, dass es eigentlich auch normal gehen sollte... 🤷‍♀️ Doch ich wurde und wurde einfach nie schwanger. 😪 Weiter ging es dann mit IVF's. Leider hatte ich trotz hoher Hormonspritzen immer nur ganz wenige Eizellen. Was ja wegen meinem niedrigen AMH zu erwarten war... 😫 Und trotzdem hatten wir eine super Befruchtungsrate (3 Eizellen und gleich 3 Blastozyten). Doch trotzdem wurde ich nie schwanger. 😪 Wir haben insgesamt 2 IVF's und 1 Kryo gemacht. Leider auch ohne Erfolg. Wir haben dann einen Rhodesian Ridgeback Welpen adoptiert. ♥️ Eigentlich wollten wir so den Kinderwunsch vergessen. Doch das klappte nur Anfangs, denn der Wunsch nach einem Baby war einfach viel zu gross. 😍

Dann haben wir die Klinik gewechselt um zu schauen ob die vielleicht noch eine Idee haben. Doch das war ein grosser Fehler. Denn nach 1 IVF mit nur einer Eizelle wurde mir dann per Mail geschrieben, dass es mit meinen Eizellen nie gehen wird. Für mich brach eine Welt zusammen. 😭

Ich brauchte lange um diese Information zu verarbeiten. 😪 Mein Mann hat aber gesagt wir sollten noch einen letzten Versuch wagen und das haben wir auch gemacht. Nämlich eine IVF Naturelle (ohne Hormone quasi mit der Eizelle aus dem natürlichen Zyklus). Und was soll ich sagen... Diese Eine Eizelle liegt jetzt in seinem Bettchen, ist 11 Monate alt und unser ganzer Stolz. 💙💙💙

Mädels, ich möchte euch mit unserer Geschichte Mut machen nicht aufzugeben. Denn es hat sich bei uns gelohnt. ♥️

1

Oh, jetzt habe ich doch das wichtigste vergessen... 😱

Vor der letzten IVF wurde bei mir die Gebährmutterschleimhaut mit einer Biopsie kontrolliert. Dabei kam raus, dass ich 3x so viele Killerzellen hatte als die WHO für normal hält. Meine Gebährmutter hat den Embryo also immer als Fremdkörper behandelt und wollte ihn nicht einnisten lassen. 😪 Ich bekam dann vor der IVF und bis in die 20. SSW Intralipidinfusionen.

Top Diskussionen anzeigen