Prolaktinwert immer noch zu hoch?

Hallo Mädels,

wer von euch hatte auch nen erhöhten Prolaktinwert und ist trotzdem schwanger geworden?
Meiner liegt immer so bei 30, normal ist ja bis 23!
Die Kiwu hat trotzdem mit den ICSIs gestartet.
Jetzt hab ich desöfteren gelesen, dass der Wert für ne Schwangerschaft bei circa 16 liegen sollte, da sonst das Einnisten erschwert wird und die EZ-Quali auch!
Genau das ist immer unser Problem.
Sollte ich darauf bestehen, dass ich einen Prolaktinhemmer bekomme?
Bin frustriert, dass man da vorher nichts gemacht hat. 🤷🏼‍♀️😒
Danke schonmal!

1

Hallo,

ich kann dir gerne von mir berichten:

Wenn du dir mein VK anschaust, wirst du sehen, dass ich schon einen langen und schmerzhaften Kiwu-Weg hinter mir habe, inzwischen leider mit 6 ⭐ (darunter 2 Trisomien) und kein lebendes Kind.

Mein Prolaktinwert lag schon immer über dem Referenzbereich (nicht übermäßig hoch, aber ungefähr so wie bei dir), aber das wurde von den Kiwu-Ärzten nie wirklich ernst genommen. Solange ich regelmäßig meine Periode hätte, müsste man da nichts machen.
Im Dez. 2020 wurde zufällig bei einem MRT meiner Halswirbelsäule entdeckt, dass ich ein ca. 1 cm großes Adenom in der Hypophyse habe. Bin dann zum normalen Endokrinologen gegangen, der mehrere Tests gemacht hat und endlich auch meine erhöhten Prolaktinwerte ernst genommen hat. Er tippt darauf, dass ich ein Prolaktinom habe. Ich nehme seitdem regelmäßig Dostinex.

Dadurch, dass erhöhtes Prolaktin die Produktion von LH und FSH hemmt, kann sich das durchaus auf die Eizellreifung auswirken, zu einer schlechten Eizellqualität und auch zu einer Gelbkörperschwäche führen... Ich würde an deiner Stelle unbedingt auf Prolaktinhemmer bestehen.

Nachdem ich mit der Einnahme von Dostinex angefangen habe, hatte ich meine 2. Mini-IVF. Ich hatte mit einer echt geringen Stimulation (75 I.E Pergoveris + 2 Tbl. Letrozol) 7 Eizellen von denen sich 3 zur Blasto weiterentwickelt habe. Die eine, die mir eingesetzt wurde, führte leider wieder zu einer FG, aber eine genetische Untersuchung des Abortgewebes konnte keine Chromosomendefekte entdecken. Von daher glaube ich, dass die Eizelle in Ordnung war und es an etwas anderem lag...

Ich wünsche dir alles Gute!

LG, Sophia

2

Danke für deine Antwort.
Ich werde vllt mal einen Termin beim Endokrinologen ausmachen.
Ich möchte einfach, dass der Wert nach unten geht. Solange der so weit oben ist, bzw halt immer über dem Normalwert, werden wir auch nicht weitermachen.
Ende Juli hätte ich Blutabnahme beim Hausarzt, da wird der Prolaktinwert auch nochmals gemessen. Damit gehe ich dann zum Endokrinologen.
Danke dir!

Top Diskussionen anzeigen