Schon wieder Schmierblutungen nach Transfer

Ohman ich könnte heulen… heute an TR+3 im Kryozyklus fängt es schon wieder an mit den Schmierblutungen.

Bei der letzten ICSI gingen sie schon an TR+2 los.
Hey, immerhin einen Tag mehr habe ich dieses Mal geschafft.

Das ist so frustig… ja ich weiß, manche waren dann doch schwanger. Aber für mich ist das ein totaler Hoffnungs-Dämpfer.
Ich vermute das kommt als Nebenwirkung vom Progesteron, ohne Progesteron bekomme ich die Schmierblutungen erst 2-3 Tage vor Eintreten der Mens.

Meint ihr, es macht dann überhaupt „Sinn“ das Progesteron zu erhöhen? Wenn es davon kommt?

Ach ich will noch nicht aufgeben, aber fühlt sich echt schon danach an.
Sorry, musste ich jetzt mal loswerden, mein Mann ist leider nicht so der emotionale Typ, da kann ich das nicht so gut.

1

Hallo
Ich glaube du verstehst da was falsch.

Ja das Progesteron ist schuld !

Aber nur weil deine Dosierung zu Niedrig ist!

Also welche Dosierung nimmst du?

Ich zb habe einen Wert von 14 bei

3x1 mit Utrogest 200 mg wobei ich ohne Arzt mir 25 mg Progesteron ein Tag vorher noch gespritzt hatte..

Ich hatte zb immer eine Standartdosis von 2x3 Utrogest 200 mg ( Es gibt auch welche mit 100 mg )

Bei Blutungen erhöhe auf 3x3 mit 200 mg !

Du bist noch in der Eininstungsphase du kannst es also noch umdrehen nur du musst "JETZT" handeln.

2

Mhmh ok… aber Blutungen können doch auch Nebenwirkungen sein, oder?
Ohne Progesteron habe ich ja keine?

Ich nehme morgens und mittags je 1x Duphaston und abends spritze ich Prolutex.
Kann dir nicht sagen, wie viel das dann in etwa ist, wird ja meine ich anders gerechnet als bei Utrogest, oder?

Man kann ja nichts falsch machen mit zu viel Duphaston, oder?
Könnte ja morgens und mittags 2 Tabletten mal probieren.
Oder was passiert, wenn man es überdosiert?

3

Das Problem ist das du bei einer Kryo vor allem wenn du einen künstlichen Zyklus hast kein eigenes Progesteron produzierst weil dein Eisprung ja unterdrückt wird.

Deswegen nimmst du ja künstliches Progesteron.

Wenn man überdosiert passiert nichts..

Wichtig ist das die Blutungen aufhören sonst ja kann es sein das sich zwar was einnistet du aber deine Regel bekommst wegen dem niedrigen Progesteronwert und du das Baby gleich wieder verlierst.

Oder ja es kommt gar nicht zur Einnistung aber da die bei dir schon war und halt jetzt abgeschlossen werden muss ab TF+6 +7 .. wäre es auch nicht sehr gut das ganze zu ignorieren.

Ich würde jetzt an deiner Stelle
3x1 nehmen also Morgens Mittags und Abends und Abends auch nochmal Prolutex spritzen.

Zudem würde ich doch morgen mal nachfragen ob du ein anderes Prdodukt haben kannst. Utrogest stellt auch der Hausarzt in der Not aus du musst nur sagen wofür..

Dann 3x2 und deine Spritze weiter nehmen..
Zb ich hatte dieses Problem bei Crinone 8%

weiteren Kommentar laden
4

Hallo,

Ich habe viele stimulierte Zyklen Progesteron Tabletten vaginal genommen und bei ausreichender Dosis (2-3 täglich) keine sb mehr gehabt (im natürlichen Zyklus ab es plus 9/10).
Ich habe einen Zyklus als wir dann frisch in der Kiwu Klinik waren mal duphaston probiert und damit dann plötzlich sehr fiese sb ab es plus 5/6 bekommen, die sogar schnell rot und stärker wurden. Habe dann nach Rücksprache mit der Kiwu Ärztin direkt wieder Famenita genommen und schwups 24-36h später war alles trocken. Also duphaston kann durchaus als Nebenwirkung zu blutungen/sb führen. Zudem meint meine Kiwu Ärztin das einzelne Frauen auf vaginale medikation besser als auf Orale reagieren 🤷‍♀️ Für mich ist duphaston leider gar nicht geeignet und schnell aussortiert wurden. Vielleicht einen Versuch wert mal durch ein anderes Präparat zu ersetzen und zu sehen ob es dann besser ist 🍀

Ich persönlich war mit meinen Famenita viel glücklicher und letztendlich erfolgreicher. Die zweite iui hat bei uns gefruchtet.

Lg Minitiger (ssw 37+3)

5

Danke für deine Rückmeldung.
Ja vielleicht hast du recht und es ist nicht das richtige Medikament für mich.
Ich schau mal, ob ich umstellen kann :)

Top Diskussionen anzeigen