Wieder da, nach stiller Geburt ⭐️😢

Hallo meine Damen,
Wir hatten letzten August unsere 1 IVF. Es hat sofort geklappt und wir waren überglücklich schwanger zu sein.
Leider hatte unser Sohn eine seltene partielle Trisomie 16 und ich musste ihn Anfang Februar in der 28 SSW still zur Welt bringen. 😢😭🖤⭐️
Unser Herz ist gebrochen 🖤😓
Die Ärzte meinten, wir sollen 3 Monate warten und können dann wieder starten.
Die Sehnsucht nach einem Kind an der Hand ist seid der Geburt umso größer geworden.
Wir möchten unser Kind nicht ersetzen, das geht gar nicht!! Er wird immer unser Erstgeborener sein. Wir vermissen ihn unendlich und hoffen das er uns ein Regenbogenbaby schickt.
Habe Ende Mai den ersten Termin in der KiWU Klinik.
Die Angst das uns sowas nochmal passiert ist sehr groß. Der Wunsch nach einem Kind ist größer. Deswegen ist aufgeben keine Option.
Gibt es jemanden unter euch, der Ähnliches durchgemacht hat mit positivem Ende?
Lg Hibblerin26
Mit 3 ⭐️ Im Herzen ❤️

1

Liebe Hibblerin,
es tut mir sehr leid um deine Verluste und kann nur ahnen, wie schwer das sein muss.

Ich war noch in keiner ähnlichen Situation, möchte aber schreiben, dass ich es bewundernswert finde, dass ihr nicht aufgebt und wieder neuen Mut und neue Hoffnung schöpft. Das verdient wirklich großen Applaus :-)

Ich schicke euch ganz viel Kraft sowie gute Gedanken und wünsche euch, dass ihr euer Wunder bald gesund an der Hand halten dürft #klee #herzlich

6

Vielen Dank für deine lieben Worte ❤️

2

Das muss wirklich unerträglich sein und tut mir sehr sehr leid. Ich mag mir gar nicht ausmalen, was ihr emotional durchgemacht habt 😔 Einfach nur schrecklich. Ganz bestimmt sendet euer Sternenkind euch sehr bald ein Regenbogengeschwisterchen ❤️ ich drücke fest die Daumen und wünsche euch alles Liebe 🍀

7

Danke! Es tut gut sowas zu lesen. ❤️

3

Liebe Hibblerin,
Es tut mir sehr leid, dass ihr auch einen solchen Verlust erlitten habt.
Ich kann dir von uns berichten, auch wenn wir noch nicht beim positiven Ende angekommen sind (und du die Geschichte vielleicht auch schon kennst).
Wir haben unseren Sohn aus der 3. Geschwister-ICSI in der 36.SSW verloren, aufgrund einer plötzlichen Plazentaablösung. Noch am Mittag war alles super beim FA gewesen und dann musste ich ihn am nächsten Tag still zur Welt bringen.
Wir haben 5 Monate gewartet und dann unser einziges Eisbärchen abgeholt. Dieses wollte direkt bei uns bleiben.
Inzwischen bin ich in der 28.SSW mit unseren Regenbogenwunder und hoffe, dass ich im Juli tatsächlich ein lebendes Baby im Arm halten darf.
Ich wünsche euch von Herzen, dass du ganz bald ein gesundes Regenbogenwunder unter dem Herzen tragen darfst!!! 🍀🌈

8

Vielen Dank 🙏❤️
Es tut mir leid, das auch ihr so eine schreckliche Erfahrung machen musstet. 😢
Es ist schön zu hören, das du wieder schwanger bist. Ich wünsche dir von Herzen, das du bald ein gesundes Regenbogenbaby im Arm halten darfst. Bleib positiv 🍀 Lg

4

Liebe hibblerin26, mein Beileid zum Verlust eures Sohnes.

Ich wurde 2016 nach der ersten ICSI direkt schwanger mit 2eiigen Drillingen. Leider musste ich unsere erste Tochter nach einem Blasensprung im der 17. Woche still zur Welt bringen. Die beiden anderen Kinder kamen nach vielen Komplikationen in der 27. SSW lebend zur Welt, starben aber nach 5 Tagen und 5 Monaten.

Unser Wunsch nach einem WEITEREN Kind war ungebrochen. Ein Jahr nach dem KS verzichten wir es wieder. Leider FG in der 13. SSW. Einen negativen Transfer und eine biochemische SS später haben wir unser letztes Eisbärchen abgeholt. Das Eisbärchen wird jetzt im Sommer schon 2 Jahre alt und wir genießen unser Familienleben sehr. Vielleicht sogar noch mehr als andere, da wir wissen das es nicht selbstverständlich ist.

Ich wünsche euch alles Gute.

9

Ich danke dir für deine Nachricht.
Es ist schrecklich zu lesen, was ihr schon alles durchgemacht habt. Es gibt Hoffnung das sich das weiter kämpfen lohnt. Lg

5

Hallo meine Liebe,
wir haben letztes Jahr unsere Tochter in der 22.SSW gehen lassen, weil sie mit Trisomie18 und ausgeprägter Zwerchfellhernie nicht lebensfähig gewesen wäre. Wir haben 3 Zyklen gewartet und das war körperlich und mental auch gut so. Ich war von der Verdachtsdiagnose bis 2,5 Wochen danach AU. ET habe ich mir frei genommen und die Zeit davor war nochmal besonders schlimm. Wir hatten kleine Rituale wie monatelang immer Blumen für unsere Kleine auf dem Tisch.
Leider hat es bisher nicht geklappt und ich bin heute TF+1 in der ersten IVF. Dass wir schon so weit waren, hat den Kinderwunsch bei uns noch verstärkt. Wir haben sogar die eine übrige befruchtete Eizelle eingefroren 🙈.
Fühl Dich fest umarmt und wir weinen ein bisschen zusammen. Und dann hoffen wir auf unsere Regenbogen. LG, deemha

10

Danke für deine Nachricht. 🙏
Es tut mir leid, das ihr auch euer Kind verloren habt. 😓😢
Ich bin derzeit noch im Mutterschutz. Die Zeit brauche ich aber auch. Kann mir noch nicht vorstellen zu arbeiten.
Ich drücke dir die Daumen, das es bei euch auch bald klappt. ❤️

11

Liebe Hibblerin,

auch von mir ganz herzliches Beileid für Deinen Verlust. Es ist immer wieder bewundernswert, wie Frauen nach dieser Erfahrung wieder "zurück ins Leben finden". Du kannst wirklich stolz auf Dich sein <3

Ich hatte nach der stillen Geburt in 2019 zwar noch kein Happy End, aber ich bin froh, dass wir uns überhaupt wieder getraut haben. Ich habe recht lange gebraucht, um wieder auf den Damm zu kommen und mein Mann ist auch noch an Krebs erkrankt. Aber jetzt haben wir es getan und die erste ICSI war auch direkt erfolgreich :-). Ich bin jetzt in der 14. SSW. Ich bin aber doch immer wieder sehr von Unsicherheiten und Ängsten geplagt. Ich hatte gedacht, mittlerweile sei alles verarbeitet, aber jetzt kommen doch noch sehr viele Gefühle wieder hoch. Das hätte ich in der Intensität nicht erwartet. Vielleicht hilft Dir diese Erfahrung für Euren weiteren Weg, damit Du vielleicht rechtzeitig Dein Sicherheitsnetz wieder aktivieren kannst. Alles, alles Liebe!

12

Danke für deine Nachricht.
Es ist schwer wieder im Alltag anzukommen. Als es passiert ist stand für uns Wochenlang die Zeit still.
Sowas braucht Zeit zum verarbeiten. Ich kann noch nicht sagen, wie lange es dauert, bis ich es verarbeiten habe. Die Hoffnung auf ein Folgewunder gibt mir die Kraft weiter zu machen. ❤️
Es tut mir leid das ihr auch eine stille Geburt durchmachen musstet. 😢

Top Diskussionen anzeigen