Abschied aus dem Forum mit Happy End 🍀

Hallo zusammen,
Nach vielen Jahren möchte ich mich aus diesem Forum verabschieden.
Ich möchte euch gerne meine Kiwu-Geschichte erzählen und hoffe, es fühlt sich niemand auf den Schlips getreten, sondern sieht es als Mutmach-Geschichte.
Im Alter von 34 Jahren habe ich die Pille abgesetzt und war zuversichtlich, innerhalb der nächsten Monate schwanger zu werden - ein großer Irrtum. Nachdem sich monatelang nichts tat, ließ ich mich bei meiner FA durchchecken und mein Mann machte ein Spermiogramm - scheinbar war alles super in Ordnung. Wir probierten also weiter, als sich nach über einem Jahr noch nichts tat, bat ich um eine Überweisung in die Kiwu-Klinik. Dort wurden wir nochmal komplett durchgecheckt, die Ursache konnte jedoch erst nach einer Bauchspiegelung gefunden werden - meine Eileiter waren beide verschlossen, die Chancen auf natürlichem Weg schwanger zu werden gingen gegen Null. Es war also klar, dass wir eine künstliche Befruchtung (IVF) benötigen. Das mussten wir erstmal verdauen. Wir entschlossen dann, vorher zu heiraten und die Krankenkasse zu wechseln, um 100% der Kosten bezahlt zu bekommen. Es zog sich also noch etwas hin, bis wir mit der 1. IVF beginnen konnten. Diese war dann negativ. Wir ließen uns nicht entmutigen und starteten schnell mit dem 2. Versuch. Diesesmal hatte ich einen positiven Bluttest, jedoch war der HCG Wert sehr niedrig und stieg nicht gut an. Nach Absetzen der Medis hatte ich einen Abgang in der 6. SSW. Doch wir wussten nun, es kann klappen und starteten dann den 3. Versuch. Wieder war der Bluttest positiv (diesesmal das HCG auch höher und es stieg an), jedoch war in der 8.SSW im Ultraschall kein Embryo zu sehen (nur Fruchthöhle und Dottersack) - also wieder keine intakte Schwangerschaft. So, wir hatten nun also unsere 3 Kassenversuche aufgebraucht und waren immer noch keinen Schritt weiter. Zum Glück erfuhren wir, dass wir die beiden „positiven“ Versuche gut geschrieben bekamen und die Krankenkasse für 2 weitere Versuche zumindest 50% übernehmen würde. Vorher ließen wir die Gerinnung und Genetik untersuchen, um die beiden Versuche nicht zu „verschwenden“, falls da etwas vorgelegen hätte, weswegen die Schwangerschaften nicht hielten. Auch das zog sich wieder sehr in die Länge. Es kam aber nichts heraus.
Kleiner Zwischenstand: an meinem 38. Geburtstag hatte ich die 3 Versuche hinter mir, war immer noch nicht schwanger und es war höchst ungewiss, ob ich noch jemals Mutter werden würde.
Kurz nach meinem 38. Geburtstag starteten wir IVF Nr. 4, die tatsächlich klappte! Ich hatte eine super Schwangerschaft und wurde 2 Monate vor meinem 39. Geburtstag zum 1. mal Mutter. Von diesem Erfolg waren wir so beflügelt, dass wir nur 6 Monate nach der Geburt schon wieder in der Kiwu-Klinik waren. Denn wir wollten immer 2 Kinder und es blieb nicht mehr allzu viel Zeit bis zu meinem 40. Geburtstag (danach zahlt die Krankenkasse ja nichts mehr). Wir machten alle Anträge fertig und starteten mit der Geschwister IVF, als unser Sohn 8 Monate alt war. Es gab diesesmal nur ein kleines Problem (wegen drohender Überstimulation konnte kein Transfer stattfinden und alles musste eingefroren werden). Dann die 1. Kryo - es klappte direkt und ich hatte wieder eine super Schwangerschaft. Vor 2 Wochen kam unsere Tochter auf die Welt und unsere Familie ist nun komplett 🥰
Das heißt, mit 38 wusste ich nicht, ob ich jemals Kinder haben würde und jetzt mit 40 habe ich 2 ganz wundervolle Kinder und könnte nicht glücklicher sein. Bei uns hatte der ganze lange Kiwu-Weg also ein Happy End und das wünsche ich jeder einzelnen von euch ebenfalls von Herzen 💕 🍀

1

Ich wünsche euch ein langes schönes Leben und sehr viele schöne Erlebnisse zusammen 🍀🍀🍀
Liebe Grüße

14

Vielen lieben Dank 😊
Dir auch alles Gute 🍀

2

Eine sehr schöne Geschichte 🤗😍

Alles Gute für dich und deine Familie 🍀


Liebe Grüße Lizzy mit Babyboy 💙 (5 Monate)

15

Danke 🙏🏻
Dir auch alles Gute 🍀

3

Auch solche Geschichten braucht es hier.

Alles Gute im weiteren Leben .

16

Vielen Dank 😊
Und dir natürlich auch alles Gute 🍀

4

Was eine schöne Geschichte 🤩.

Alles Gute euch 🌸.

Das macht Mut, habe bald meinen ersten Transfer und bin auch schon Jahre dabei und mittlerweile 36 und ja eigentlich möchte ich auch zwei Kinder.

10

Ich wünsche dir alles Gute 🍀
und auch wenn es Rückschläge geben sollte, unbedingt dran bleiben, meistens klappt es irgendwann doch noch 🥰

5

Tolle Geschichte Danke 😄

17

Gerne 😊 hätte vor zwei Jahren nicht gedacht, dass ich das jemals schreiben könnte 😉
Wünsche dir auch alles Gute 🍀

20

Danke für deine Geschichte!!! Das macht mir Mut und ich habe ein bißchen Tränen in den Augen....

6

Was für eine mutmachende Geschichte. Vielen Dank, dass du sie mit uns geteilt hast.

Ich wünsche euch alles Gute und eine wunderschöne gemeinsame Zeit. ❤️

18

Vielen Dank und dir auch alles Gute 🍀

7

Sooo schön zu lesen! Das macht dann doch noch Hoffnung! ❤️
Alles Gute deiner Familie!
Ich hoffe auch bald so eine Geschichte schreiben zu können!

11

Ich drücke dir die Daumen 🍀

8

Vielen Dank für deine Geschichte. Das macht mir unglaublich viel Mut.

Ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes, gesundes und aufregendes Leben. 🥳🍀

12

Das freut mich und ich drücke dir ganz fest die Daumen 🍀

9

Vielen lieben Dank, dass du deine Geschichte mit uns teilst!
Es macht Mut und Hoffnung, so etwas zu lesen!

Ich wünsche euch von Herzen alles Gute ❤

13

Vielen Dank. Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen 🍀

Top Diskussionen anzeigen