Homa-Index & Co - habe ich jetzt Diabetes?

Liebe Forumsfrauen,

habe soeben das Ergebnis der Blutabnahme von gestern bekommen. Wir wollen mit der 2. IVF starten und die Untersuchung dient der Feststellung zur Höhe der Stimulation.
Jedenfalls war ich regelrecht schockiert gerade über die Zahlen und kann gar nicht mehr zu weinen aufhören gerade:
Homa-Index 7,6(!!)
Blutzucker 107
Insulin 28,6

Ich hatte bei der letzten Untersuchung einen Homa-Index von 3,8, also recht hoch und somit eine Insulinresistenz. Habe die Sache angepackt und wieder Metformin genommen (3x500 mg täglich) mich WIKRLICH viel bewegt und 4 Kilo abgenommen. Bin definitiv nicht schlank, aber auch nicht stark übergewichtig.

Und nun ein Homa-Index von 7,6! An alle die sich da auskennen: Bin ich jetzt Diabetikerin Typ 2? Das spuckt google nämlich aus und der Arzt wird sich frühestens morgen melden was da los. Wie kann es sein, das so ein Wert sich so sehr verschlechtert trotz Veränderungen im Lebensstil? Bin ganz kaputt gerade.
Kann man da überhaupt eine IVF dann machen? Denn die Eizellenqualität ist ja dann nicht gut oder? Ich brauch wirklich ein paar Informationen, damit ich diese Nacht nicht völlig ausflippe.

Danke euch sehr im Voraus und hoffe so sehr, dass wir trotzdem eine Chance bekommen

1

Beim Blutzucker 100 mg/dl ist noch in der Norm, da liegst du nur leicht drüber.
Ist das Insulin in pmol/l oder mU/l??

Dein Blutzuckerwert kann auf eine Prädiabetes hinweisen, muss aber nicht. Ein hoher HOMA-Wert, also eine Insulinresistenz, bedeutet auch nicht immer, dass man Diabetes hat.
Metformin wirkt sich übrigens nicht auf den Blutzuckerwert aus.

Ich denke, du musst das in Ruhe mit deinem Arzt besprechen. So eine schnelle Erhöhung erscheint mir doch etwas komisch, als sei da im Labor etwas schiefgegangen.

Es muss nicht direkt für eine schlechte Eizellqualität sprechen. Bleib zuversichtlich und sprich mit deinem Arzt, nicht mit google :-)

2

Danke dir sehr für deine Antwort gerade, bin wirklich sehr sehr unruhig deswegen!
Der Insulinwert hat die Einheit mU/ml also "mü", finde das Symbol nicht auf der Tastatur.

3

Ok, dann ist das Insulin wirklich sehr stark erhöht.
Dennoch ist das alles nichts, was man nicht in den Griff kriegen könnte :-)

Ich würde zu einer Ernährungsberatung gehen. Low Carb ist oft das Mittel der Wahl, aber es gibt unterschiedliche Ernährungstypen und nicht für jeden funktioniert das. Manche kontrollieren ihr Gewicht und den Hormonhaushalt mit Carb, manche mit Fetten, etc. pp.

Sprich mit deinem Arzt. Ich bin mir sicher, dass ihr einen Weg finden werdet :-)

Gut ist doch, dass das jetzt herauskam und dir somit noch viele Wege und auch Behandlungswege offen stehen. Ich habe jedenfalls noch nie gehört, dass z.B. bei Diabetes keine künstliche Befruchtung möglich wäre.

weitere Kommentare laden
4

Blöde gefragt, wie ist dein HBA1c?
Der Homa Index >5 sagt meines Wissen ja nur aus das das ein Durschnittswert bei Typ2 Diabetikern ist. Also durchaus evtl von was anderem beeinflusst sein kann. Aber das können wir hier schlecht beurteilen, eher ein Diabetologie.

Wie schon gesagt, bei deiner Insulin Angabe kann man ohne die Maßeinheit zu wissen nix sagen, bei der einen wäre es hoch, bei der andern okay.
Der Blutzucker an sich ist gut, aber halt nur ne Momentaufnahme.
Blutzucker ist ne fiese Sache, da muss man lange und beharrlich dranbleiben. Lg

9

Keine blöde Frage, ich weiss es nicht. Das ist der Wert der mit den roten Blutkörperchen zusammenhängt oder? Der wird wohl beim OGTT mit Sicherheit mit ermittelt.

Also HBA1a, Blutzucker, Insulin und Homa-Index - aus diesen 4 Sachen liest der Arzt raus, was genau los ist?

Top Diskussionen anzeigen