Corona am Punktionstag

Hallo ihr Lieben,

ich fange diesen Monat mit meiner ersten ICSI an. 3 Versuche wurden von der Bahn-BKK genehmigt.

Beim Gespräch in der KiWu-Klinik wurde mir gesagt, dass am Punktionstag ein Corona-Schnelltest gemacht wird. Sollte dieser positiv ausfallen, findet natürlich keine Punktion mehr statt.

Wie ist es nun mit der Krankenkasse? Wird dies dann trotzdem als Versuch gewertet, wenn man positiv ist und keine Punktion mehr statt findet? Oder habe ich danach trotzdem noch drei volle Versuche, die von der KK übernommen werden?

Liebe Grüße

1

Super Frage freue mich auf Deine Antworten. Ich schau später nochmal rein

2

Ich würde sagen, es wird genauso gehabt wie ein Abbruch ohne Corona.
Wenn die Kasse die Kosten übernimmt ist es ein gültiger Versuch. Aber ich kann es dir nicht mit Sicherheit sagen, da wir Selbstzahler sind und ich auch noch nie einen Abbruch hatte.
Vielleicht solltest du das vorher mit deiner Kasse klären.

3

Den Fall gab es zweimal in meinem Umfeld.

Eine blieb auf den bisherigen Ausgaben für Medikamente sitze, hatte dafür aber noch den Versuch.


Bei der anderen hat die Krankenkasse es als Versuch gewertet.


Ich an deiner Stelle würde mal die Krankenkasse fragen ☺️

4

ich habe gerade bei meiner KK angerufen.

Mir wurde gesagt, dass der Versuch nicht gezählt wird und ich die Kosten bis zur Punktion auch erstattet bekomme.

Nach meinen Recherchen wird es bei der DAK wohl anders gehandhabt und der Versuch gezählt.

5

Hallo,

der Versuch wird erst gezählt, wenn die Eizelle und die Spermien zusammengeführt werden und die Icsi/Ivf gemacht wurde.

Ich musste einen Versuch abbrechen und 50% der Medikamentenkosten selber tragen. Bin bei der DAK.

LG

6

Ich hatte es schon mehrmals, dass bei Punktion keine Eizellen vorhanden waren und deshalb abgebrochen wurde. Es wurde alles bis dahin übernommen und hat nicht als Versuch gezählt (Bahn BKK). Dann wird es bei positivem Test doch auch so verlaufen?

Alles Gute 🍀

Top Diskussionen anzeigen