Killerzellen tatsächlich erhöht

Hallo ihr Lieben,

die Killerzellen im Endometrium sind bei mir tatsächlich erhöht. Nur leicht über den 300, aber ich habe auch aus anderen Gründen zum Zeitpunkt der Biopsie Prednisolon (15 mg) bekommen. Ohne wären sie also vermutlich noch höher.

Die Behandlung ist aber so wie ich es gelesen habe ohnehin immer recht ähnlich. Manchmal Intralipid im Vorzyklus, oft aber dann erst bei PU und bei positivem Bluttest. Plus ggf. Prednisolon.

Möchtet ihr mal ein bisschen berichten, wie es bei euch war? Ist noch jemand in Dortmund in Behandlung und kann von dort berichten? Machen die die Infusion dann im Anschluss an die PU und nutzen den ohnehin gelegten Zugang?

Meine Venen sind extrem "zugangsunfreundlich", das soll mir was werden...

Liebe Grüße!

1

Hi, ich bin auch in Dortmund und bei mir hatten sie am Tag des Transfers die Infusion gegeben, weil sie vergessen hat mir das Rezept vor dem
Tag der Punktion zu geben 😂
War nicht schlimm, bin trotzdem schwanger geworden 😀 muss alle zwei Wochen hin zur Infusion, dauert 20 Minuten. Das Zeug bekommst du unten an der Neutorapotheke. Kostet 21€.
Wenn sie an das Rezept denken, dann machen Sie das am Tag der Punktion, weil du ja dann sowieso den Zugang hast 💪🏻

LG

2

Huhu!

Oh wie schön, dass es bei dir geklappt hat, herzlichen Glückwunsch und eine ganz, ganz tolle Schwangerschaft :-)!! Wie hoch war dein Wert denn? Hast du auch Prednisolon erhalten oder "nur" Intralipid?

Das Rezept habe ich vorsorglich schon bei der Voruntersuchung/Biopsie bekommen, wollte das Zeug auch in der Neutorapotheke holen, meine "heimische" wäre wahrscheinlich leicht überfordert :-D. Muss das gekühlt werden?

Prima, dass die das vor Ort machen und dann auch über den gleichen Zugang, das freut meine Venen :-D. Bei mir müssen sie meistens schon mehrfach stechen, um überhaupt den Zugang legen zu können. Hatte bei der letzten PU schon die Sorge, ob es überhaupt klappt. Und die Anästhesisten sind ja schon diejenigen, die das mit am besten können.

Liebe Grüße!

5

Danke 😊
390 meine ich knapp. Ich hab 8ml auf 250ml NaCl bekommen, ich wüsste nicht, warum das so lange dauern soll. Vllt wenn man die ganze Pulle bekommt?
Bekomme auch nichts weiteres, nur das und 3x2 Utrogest vaginal täglich. Muss nicht gekühlt werden. Sieht ganz komisch aus, ganz weiß, wie Farbe 😅

weitere Kommentare laden
7

Ich hab mal eine Frage: Wie lange hat es gedauert, bis Du die Ergebnisse hattest?

8

Wegen der Ostertage waren es jetzt ca. zwei Wochen nach der Biopsie. Habe das Ergebnis auf meinen Wunsch hin heute per Mail zugeschickt bekommen, per Post geht nun auch der Befund an die Kiwu raus.

Normalerweise sind es wohl so 8 - 10 Tage. Obwohl meine KiWu von 2-4 Wochen, zuletzt am Telefon sogar von zwei Monaten gesprochen hat?! Warum auch immer. Im Flyer von Jena stehen meine ich auch die ca. 8 - 10 Tage.

Und: Ich habe jetzt zweimal mit denen telefoniert und die sind unheimlich, unheimlich nett, auch bei Fragen soll ich mich jederzeit melden. Wirklich toll!

9

Ich hab den Test in meiner kiwu machen lassen. Sind jetzt 1,5 Wochen und ich soll mich nächste Woche Mittwoch melden. Sie vermuten auch dass es wegen den Osterfeiertagen länger dauert als die 10-14 Tagen.. wird es in meinem Fall auch nach Jena geschickt? Und meinst Du ich kann einfach mich direkt mit denen in Verbindung setzen? Obwohl vorher kein Kontakt bestand?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen