Blutwerte an ZT 6 durch Stimu - ft4 erhöht, und nun?

Ihr Lieben, ich habe ja - auf euren Rat hin - regelmäßige Blutkontrollen für die IVF ins Auge gefasst.

Folgende Werte hatte ich gestern an Stimu-Tag 5, ZT 6:

TSH 0,82
ft3 2,8
ft4 17,6
Progesteron 0,1

Ich denke, ich bin erstmal wahnsinnig happy über den guten TSH- und niedrigen Progesteronwert.
Allerdings sei der Wert des freien T4 leicht erhöht...
Was mach ich denn nun damit? Wenn TSH und ft 3 okay ist, bringt es ja recht wenig, das L-Thyroxin zu erhöhen, oder? Das dauert ja eh eine Weile, bis sich das dann reguliert...
Ich nehme die Werte auf jeden Fall morgen mit zum Folli-TV, aber vielleicht habt ihr ja eine Idee oder könnt mir ein wenig die Sorge nehmen?
Ich weiß, wahrscheinlich ist die leichte Panik total unbegründet. Ich lese halt bei euch so viel von den Werten und wie es bei minimalen Abweichungen manchmal dann nicht klappen mag / kann, da komme ich dann schon ins Grübeln #gruebel

1

Hallo schnatti,

wie sind denn die Referenzwerte?

In meinem letzten Befund war der ft4-Referenzbereich bei 12-22. Da liegst du ja noch locker drin. Ft3 wäre bei meinen Referenzwerten (3,1-6,8) allerdings etwas drunter.

Ich musste, weil mein TSH ja in der Stimulation Achterbahn gefahren ist, 150er statt 88er L-Thyrox nehmen. Mein ft4 ist aktuell bei 23,8pmol/l, also leicht über der Referenz. Vorher hatte der immer gepasst. Eine Höherdosierung des L-Thyroxins würde also deine Werte nach oben schieben, statt nach unten.

Dein TSH ist auch perfekt. Hoffentlich bleibt er so über den Zyklus.

Ich würde also nicht höher dosieren.

2

Hallöchen,
habt ihr gerade die Dosierung von L-Thyroxin angepasst, also erhöht? Da geht der FT4 Wert dem TSH Wert schon mal voraus, wobei aber ein erhöhter FT4 eher für eine zu hohe Dosierung des L-Thyroxins spricht. Könnte sein, dass bei gleicher Dosierung dein TSH in den nächsten Wochen Richtung Überfunktion sinkt. Aber noch ist ja alles im grünen Bereich, ich würde es weiter beobachten und ggf. L-Thyroxin wieder reduzieren.
Viele Grüße

6

Das L-Thyroxin haben wir im Februar angepasst, nachdem ich beim Endokrinologe war, auch zwecks meiner Hashimoto. Ich nehme 25 mg und 50 mg im täglichen Wechsel.

3

Hast du vorher das LT genommen? Dann ist deshalb der ft4 falsch erhöht. LT ist ja quasi ft4.

4

Warum LT erhöhen wenn ft4 erhöht ist? Normalerweise würde man dann senken.

5

Kannst du bei den freien Werte mal die Norm dahinter schreiben? Die ist ja bei jedem Labor anders. Dann könnte man es mal in Prozente umrechnen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen