Brauche bitte Rat von Erfahrenen

Hallo ihr lieben,

gibt es eine Übersicht, also sowas wie eine checkliste, was man alles überprüfen kann, wenn es mit dem schwanger werden nicht klappt?

Wir haben bereits untersuchen lassen: Bauchspiegelungen, spermiogramme, kinderwunschklinik hat großes Blutbild abgenommen, zyklusmonitoring

Woran es liegt, dass es nicht klappt, kann uns bisher keiner sagen. Es gibt bisher keinen Grund.

Das mit den Killerzellen habe ich noch nicht machen lassen. Können die nach einer Schwangerschaft auftreten? Kenne mich damit nicht aus. Hab 2016 ein Kind entbunden.
Oder gibt es Untersuchungen, die man sich sparen kann, weil man eben schon mal schwanger war und sich sowas mit einer Geburt nicht ändert?

1

Hallo. Wielange versucht ihr es denn? Bzw wie ist euer erstes Kind entstanden? Natürlich oder mit Behandlung? Man liest hier oft das es für das Geschwisterchen länger braucht. Da bin ich leider auch mit dabei.

2

Unser erstes Kind entstand beim 6. Versuch (via Bechermethode) und es war der zwirte Zyklus nach Bauchspiegelung. Da wurde ich von Endometriose befreit.

Wegen Endometriose hatte ich nun 3 weitere Bauchspiegelungen und Dank TCM und Osteopathie hatte ich bei der letzten keine mehr und gehe auch nicht davon aus, dass ich welche wieder habe, da ich sehr darauf aufpasse, dass das nicht geschieht und noch in Behandlung bin bei der TCM.

Jetzt probieren wir es seit Januar 2019, auch mit der Bechermethode. Wir haben einen Samenspender und Künstliche Befruchtung kommt leider nicht in Frage

3

Rhesusunverträglichkeit lag in der ersten SS aber auch nicht vor? wurde Also dein Rhesus Faktor ist positiv, oder wenn negativ, dann auch negativ beim Samenspender (=Keine Unverträglichkeit). Und wenn doch wurde eine Prophylaxe gemacht.

Ist es der gleiche Samenspender wie beim ersten Kind? Frisch oder Eingefroren?
Und wenn eingefroren: Wird der ES vom FA/KiWu bestimmt/eingegrenzt?

Nur so meine Gedanken.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen