Durchgehend Prednisolon und Heparin?

Ihr Lieben,

hat jemand von euch nach mehreren FG ab Zyklustag 1 Heparin gespritzt und Prednisolon eingenommen und hatte damit Erfolg? Wenn ja, wie viel Prednisolon habt ihr eingenommen?

Ich hatte bereits vier FG und da meine bisherige KiWu-Klinik wenig von Ursachenforschung hält, habe ich mich letzte Woche in einer anderen Praxis vorgestellt und die Ärztin hat genau das vorgeschlagen.

Bisher ist bei mir ein milder Protein Z - Mangel und Hashimoto bekannt. In den letzten beiden SS habe ich ab positivem Test Heparin gespritzt. Zusätzlich habe ich ab Eisprung ASS 150 genommen. Mit Prednisolon habe ich noch keine Erfahrung. Meine Frauenärztin hat mir bei der vierten SS davon abgeraten, als ich danach gefragt habe. Jetzt bereue ich es, auf sie gehört zu haben. Folgende Untersuchungen stehen als nächstes an: Genetik (meines Mannes), Gebärmutterspiegelung, Kir-Gene.

Ich freue mich auf eure Antworten und Erfahrungen.

Alles Liebe 🌸

1

Ich komme grad vom Endokrinologen, ebenfalls Hashimoto.

Ich habe außerdem eine akute T-Zell-Aktivierung, also ein überaktives Immunsystem, und nehme deshalb in der 1. ZH 5 mg Prednisolon, in der 2. ZH 10 mg Prednisolon.

Der Endokrinologe sagte, dass Cortison absolut kein Risiko darstellt in einer Schwangerschaft. Im Gegenteil! Es wird ja gegen Ende bei befürchteten Komplikationen sogar zur Lungenreife gespritzt. Da musst du also keine Bedenken haben.

Genetik haben wir wieder abgesagt, da sehen wir aktuell noch keinen Gewinn drin.

ASS100 nehme ich durchgehend wegen einer Gerinnungsstörung. Ab positivem SST wäre es dann bei mir Clexane.

2

Ganz lieben Dank für deine Antwort und die wertvollen Informationen. Alles Liebe für dich!!

Top Diskussionen anzeigen