2x Fehlgeburt, Angst das es nicht mehr klappt,zu viele negative Gedanken

Hallo:)
Ich habe 2016 ohne Probleme eine Tochter bekommen, wir wollten so schnell wie möglich das 2 Kind, git mit Kaiserschnitt muss man 1 jahr warten, das haben wir gemacht, aber es passierte nichts, wir waren in der Kinderwunschklinik aber mit letrotzol und clomifen hatten wir kein erfolg, wir haben es dann gelassen, und in der Kinderwunsch pause wurde ich 2018 schwanger, leider war es eine Fehlgeburt in der 8ssw ich wurde ausgeschabt, wir haben 3 Monate gewartet und dann wieder gestartet aber wider passierte nichts, ich wurde nixct schwanger, es ging dann alles sehr schnell und ich bekam von der Krankenkasse 3 versuche für die künstliche Befruchtung genehmigt, 2020 fingen wir an, leider kam corona und wir mussten pausieren, ich habe mich in der Zeit bei Dr pfeiffer untersuchen lassen, mein Immunsystem ist zu hoch ich soll prednisolon nehmen und Omegaven infusdionen bekommen, als wir dann gestartet haben, habe ich es so gemacht und ich wurde schwanger, leider konnte man nichts im Ultraschall sehen, und ich hatte etwa in der 4 Schwangerschaftswoche eine Fehlgeburt, dieses Mal ging es mit der Periode ab, jetzt stehe ich wieder am Anfang. Ich lasse mich dieses Mal untersuchen ich lasse eine Gebärmutterbiopsie und ein Scratchig machen, ich habe aber Angst vor dem Ergebnis, was ist wenn ich dazu dann wieder etwas neues brauche?

Ich verstehe das Ausmaß einfach nicht, wie kann ich eine Tochter ohne Probleme bekommen und jetzt so etwas ? Ich bin schon sehr verzweifelt( anderen geht es bestimmt schlechter wie mir) aber trozden ist das alles langsam zu viel.
Vll finde ich ja hier jemand bei dem es auch so ist oder mir einen Tipp geben kann
Mir ist klar das mir niemand sagen wird du hast das und dass und lass dass machen:)
LG

1

Hey,

Ich kann dir nur von meiner Erfahrung erzählen... Ich hab jahrelang gedacht ich werde mich NIE wieder freuen wenn ich schwanger werde, nur noch Angst haben und heulen... Ich hab 2019 (jetzt würde ich sagen) eine ernste depressive Phase überstanden in dem ich endlich was für mich getan hab, ich hatte Spaß und konnte meine Batterie rndlich mal wieder aufladen.

Klar waren und sind da immer noch Dinge mit denen ich kämpfe, aber es ging mir besser und ich hab wieder gute Dinge gesehen.

Im September letztes Jahr bin ich schwanger geworden und ich hab mich gefreut, ich hab Babysachen geguckt, mir überlegt wo was hinkommt. Leider hab ich dann wieder eine FG gehabt, aber ich hab gemerkt dass es ok sein wird, ich hab die Gefühle zu gelassen und jetzt geht es weiter. Ich hab keine Ahnung was passieren wird, und ob ich diesmal schwanger bin. Aber ich bin vorsichtig optimistisch...

Ich drück dir ganz doll die Daumen und hoffe das alles einfach gut geht🍀 ich glaube deine Gefühle sind vollkommen verständlich.

2

Hallo, ich danke dir für deine Antwort.
Ja es ist sehr schwer wenn man Schicksalsschläge hat da wieder aus dem Loch heraus zu kommen, als ich 2018 die Fehlgeburt hatte dachte ich auch ich kann nie wieder glücklich werden, es hst wirklich sehr lange gedauert bis es mir wieder gut ging, und ich habe damals schon angefangen abzuschließen, wenn es nixct klappt dann ist es okay, als ich dann wusste ich war schwanger, habe ich gedacht dieses mal geht es gut, aber wieder nicht, ixg weiß einfach nicht was ich machen soll, für teure spritzen habe ich einfach kein Geld und die Kraft weiter zu machen schwindet auch, einfach um mich selber zu schützen, aber dieses leere kein 2 tes Kind zu bekommen ist segr groß, so dass ich sage ich gebe noch nicht auf.

Das du eine Fehlgeburt hattest tut mir sehr leid
Ich hoffe du wirst bald wieder positiv testen, und es bleibt dieses Mal ❤

3

Hey,

Ich hab für mich gemerkt dass man manchmal auch einfach mal ne Pause machen muss/kann. Nach ei paar Wochen sieht die Welt wieder anders aus.

Ich hatte insgesamt 4 FG, jede beschissen auf ihre eigene Weise. Es ist total toll dass du dich aufgespielt hast. Vielleicht hilft es dir jetzt offen an diesen Versuch zu gehen und alle deine Fragen aufzuschreiben und beim Nachfolger Gespräch alles auf den Tisch zu packen. Antworten einfordern.

Ich frag mich auch einmal am Tag "warum sollte es ausgerechnet jetzt klappen" aber andersrum WARUM NICHT DOCH!

Sammel Kraft und weiter geht's, wenn du noch kannst...

weitere Kommentare laden
5

Hallo Pepii,
ich kann dir ja mal kurz von mir erzählen. Bei mir stand kurz nach der Hochzeit klar, dass es ohne Hilfe nicht klappen wird. PCO. Mein Mann zum Glück ein super Spermiogramm.
Ich bin gleich in eine Kinderwunschklink gegangen, die sich sofort mit clomifen stimuliert haben. Ich wurde auch schwanger, was leider in einem sehr frühen Abgang endende. Danach habe ich mit Ovaleap stimuliert und wurde im zweiten Zyklus schwanger. Unsere Tochter kam Dez. 2017 auf die Welt.
Ca. Ein Jahr der der Geburt habe ich meine Periode wieder bekommen und wollte sofort fürs Geschwisterchen üben.
Ich wurde auch nach 5 Zyklen schwanger. Eine FG in der 7 Woche. Ein Zyklus Pause, dann wieder weiter stimuliert. Nach erneut 5 Zyklen wurde ich schwanger, bereits eine Woche nach positivem Test Blutungen. Es hat lange gedauert bis sich das HCG abgebaut hatte. Ich war vollkommen am Boden und war mir sicher: ein Geschwisterchen wird es nicht geben.

Was soll ich sagen... trotz weiterer Untersuchungen war eine Ursache für die FG nicht zu finden und es wurde als Pech betitelt.
Nun quäle ich mich seit Wochen mit der fast unerträglichen Übelkeit herum, denn wir erwarten im August unser zweites Wunder.

Zwei FG hintereinander ist fast unerträglich, aber leider nichts ungewöhnliches. Ich hoffe ihr könnt erneut Mut fassen und werdet auch belohnt. Ich drücke euch die Daumen 🍀

12

Hallo, ich danke dir für deine Nachricht
Das tut mir leid das auch du sowas erleben musstest:(
In der Zeit wo man dann wieder neu anfangen muss, gehen einem Do sehr viele Gedanken im Kopf rum, warum wieso,weshalb:(
Ich verstehe einfach bei mir nicht warum ich 2x schwanger auf natürlichen weg werde, und dann die hilfe der Kinderwunschklinik brauche, ich weiß z.b das mein Immunsystem zu hoch ist und die eine Schwangerschaft bekämpft, deswegen sollte ich auch Cortison und Omegaven infussionen nehmen, es hat nach 3 Jahren Kinderwunsch auch endlich geklappt aber nur kurz, weiß jetzt nicht ob ich mich untersuchen lassen soll oder ob ich es einfach noch mal probieren soll, in det Hoffnung es wird alles gut gehen:/

Ich würde gerne eine Biopsie der Gebärmutter machen und auf killer und plasmazellen testen lassen

Das dieser Weg so schwer sein muss 😔

7

Huhu!
Auch wenn es leichter gesagt als getan ist, versuch dich nicht zu verrückt zu machen oder krank, obwohl du wahrscheinlich gesund bist. Das ist nichts ungewöhnliches, leider, vor allem in der Frühschwangerschaft.
Ich hatte nach der ersten Geburt auch zwei ganz frühe Fehlgeburten, einmal ein Windei mit natürlicher Fehlgeburt in der 9. Woche und einmal eine biochemische Schwangerschaft in der 5. Woche, obwohl ich einen kerngesunden Sohn geboren hatte und vorher nie Fehlgeburten hatte. Dann bin ich im dritten Kryo-Versuch wieder schwanger geworden und nun in der 34. Woche. Versuch positiv zu bleiben!!
LG und alles Gute

9

Hallo ich danke dir, ja das mit dem verrückt machen ist leicht gesagt, aber es stimmt, man wird von jedem so zu geredet dass man am ende wirklich nicht mehr weiter weiß, an diesem punkt bin ich gerade:/
Ich habe leider nur noch einen Versuch, und weiß nicht ob ich den letzten versuch ohne untersuchen machen.soll oder doch die Gebärmutter biopsie machen soll plus kir genen alles alles allem knapp 500€
.es ist so kompliziert, was macht man am besten, geht man das Risiko noch mal ein ?

Das freut mich sehr, herzlichen Glückwunsch 🥰

Top Diskussionen anzeigen