Klärendes Gespräch-Behandlungsfehler IVF statt ICSI

So ihr Lieben,

vielleicht hat jemand meine letzten Posts mitgelesen.
Bei mir ist so einiges schief gelaufen. Nun hatte ich am Freitag ein Gespräch in der KiWu mit meinem behandelnden Arzt und der IVF Laborleitung. Trotz geplanter ICSI wurde eine IVF durchgeführt. Die Ärztin die an dem Tag das Entlassungsgespräch geführt hat, sagte mir die Laborleitung und der Arzt habe das so entschieden. Auf Nachfrage und meiner Irritation, sagte sie nur, ich solle da den Biologen vertrauen. Laut Laborleitung, habe sie den Auftrag bekommen aufgrund der Kostenfrage eine IVF statt ICSI durchzuführen.
Das macht alles gar keinen Sinn, da wir nach der letzte Notfall-ICSI die GKV (ich privat versichert = komplizierte Kombi) meines Mannes eingeschaltet haben. Im gesamten Protokoll ist eine ICSI vermerkt und auch in Entlassungsbericht steht ICSI als geplante Maßnahme.
Außer auf der Rechnung steht das, was sie durchgeführt haben.
Das ist doch alles unglaublich! Wäre doch eigentlich ein Fall für den Anwalt!?
Da ich diesen Monat auch noch 40 werde, ist die Krankenkasse meines Mannes eh raus. Das war der erste und letzte Versuch, an dem sie sich beteiligt hätte.

Nichts desto trotz konnten trotz höherer Dosierung nur 4 Eizellen punktiert werden. Im Zuge dessen meinte die Laborleitung auch noch,dass die Garantie bei einer ICSI vielleicht auch nicht höher gewesen wäre.
Allerdings ist das für mich auch keine Entschädigung für eine nicht planmäßig durchgeführte Behandlung.

Ich soll nun ein sogenanntes männliches Hormon DHEA nehmen.
Hat da jemand Erfahrungen mit?

1

Hallo,
das ist echt unglaublich😡Bitte bleib da dran und bestehe darauf, dass sie Dir beim nächsten Versuch entweder entgegen kommen oder aber Dich entschädigen.
Ich weiß nicht, ob ich in der Klinik noch einen weiteren Versuch starten würde. Das Vertrauen wäre weg und ich würde denen keinen Cent mehr zukommen lassen.
Tut mir wirklich leid, wie das bei Dir gelaufen ist!

Was das DHEA angeht, habe ich gute Erfahrungen gemacht. Ich konnte zwar die Eizellausbeute nicht erhöhen, dafür aber die Embryoqualität deutlich verbessern (bekomme immer Fotos von den Embryonen). Ich habe zwar im letzten Versuch auch noch eine Partnerimmunisierung gemacht, aber die hat mit der Embryoqualität ja nichts zu tun. Es hat dann nach 6 Icsi's ohne jegliche Einnistung endlich geklappt. Das DHEA hat bei mir auch was gebracht, da bin ich mir sicher.

Ihr könntet beim nächsten Versuch auch das Calzium Innophorbad noch dazu buchen. Ich habe gelesen, dass das oft schon bei der Befruchtung geholfen hat.

Viel Glück 🍀

3

Vergessen: Das DHEA bringt nur was, wenn man es mindestens 12 Wochen vor dem nächsten Versuch nimmt, damit es effektiv auf die Eizellen wirken kann.

11

Danke für deine liebe Nachricht.
Calcium hatten wir auch schon mit dazugebucht ;)
6 Ici's - boah, da musstet ihr ja auch Geduld aufbringen. Ich freue mich, dass ihr euer Ziel erreicht habt. Ich glaube 6 Icsi's schaffe ich psychisch und körperlich nicht.

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,
das tut mir leid, dass sich die Kinderwunschklinik rausredet und die Aussage der Laborantin ist auch nicht hilfreich. Ich finde es sogar unverschämt.
ich habe während meines Kryozyklus DHEA genommen. Bei mir war das Stresshormon zu hoch und damit das Progesteron zu niedrig. Ich weiß nicht ob es daran lag, aber ich bin in dem Zyklus schwanger geworden (leider nur bis zur 8. SSW).
Man sollte es aber nur in der 1. Zyklushälfte nehmen, bzw. bei pos. Test absetzen.

Ich wünsche euch viel Glück für euren weiteren Weg.

12

Danke Sami für deine liebe Nachricht!
Ich wünsche dir auch sehr viel Glück und Zuversicht für euren weiteren Weg! Oder hat es das Glück nun schon gegeben?

17

Ich bin momentan noch in der Warteschleife. Meine Schwangerschaft war eine Gebärmutterhalsschwangerschaft. Ich hatte deswegen eine nicht ganz einfache und nicht normale Ausschabung. Der operierende Arzt hat mir geraten 3 Monate mit der nächste ICSI zu warten. Nächste Woche habe ich ein Gespräch wegen einer Bauchspiegelung, weil ich momentan wieder vermehrt Unterleibschmerzen habe. Wenn ich eine Diagnose habe woher die kommen, werden wir wahrscheinlich weitermachen.

4

Das ist ja wirklich eine Frechheit! Wenn sie einen Fehler gemacht haben, sollen sie wenigstens dazu stehen und euch entgegen kommen.

Ich habe von einer Userin hier gelesen, dass den Mitarbeitern im Labor die Eizellen runter gefallen sind. Es konnte kein TF stattfinden.

Sie haben es zugegeben (hätten ja auch einfach behaupten können, dass sie sich nicht weiter entwickelt haben) und sie hat den nächsten Versuch umsonst bekommen (der war erfolgreich).

Fehler passieren überall, wo Menschen arbeiten. Entscheidend ist, wie man damit umgeht.

LG Luthien mit ⭐⭐

13

Liebe Luthien,

ich lese deine Beiträge auch schon länger mit und ich finde es so toll, wie du trotz alledem immer positiv bleibst, hier allen Mädels so toll Mut machst. Richtig schön, dass du hier im Forum bist.
Vielen Dank für deine Nachricht und ja, ich sehe es auch so, dass da wo Menschen arbeiten, Fehler passieren. Es ist genau so, wie du sagst- es kommt darauf an, wie damit umgegangen wird.
Aber die Geschichte mit den runtergefallenen Eizellen ist ja auch echt der Hammer.

18

Dankeschön für deine lieben Worte 😘

Es war die gleiche Kiwu-Klinik, bei der ich auch in Behandlung war 😬

5
Thumbnail Zoom

Hallo! Am besten beides in Kombi und Klinik wechseln...

6

Entschuldige meine vielleicht blöde Frage, aber ist die Eizellstimulation nicht unabhängig von der Befruchtungsmethode?
Also die Stimulation wäre doch bei ICSI und IVF die gleiche. Nur die Befruchtung im Labor ist dann eine andere.

8

Hi, ja die Stimulation ist die gleiche. Genau, nur waren es in dieser Runde eh weniger, weshalb aber ja gerade eine ICSI eher zu einer Befruchtung geführt hat. Fakt ist einfach,dass eine andere Behandlung statt die besprochene und geplante stattfand.

9

Ja das ist unbestritten etwas, das gar nicht geht. Ich hatte es in deinem Text nur so verstanden, dass du es unmöglich findest, weil nur 4 Eizellen punktiert wurden. Und da war mein Gedanke nur, dass es bei einer ICSI ja auch nicht anders gewesen wäre.

weiteren Kommentar laden
7

Hey das ist ja heftig.

Wie war denn die Befruchtungsrate oder wisst ihr das noch nicht?

Immerhin habt ihr es (zumindest dann auf der Rechnung) schriftlich, dass eine IVF trotz geplanter ICSI stattgefunden hat. Damit kann man an einen Anwalt gehen. Wenn überall ICSI draufsteht, steht dein Wort gegen das der Klinik und ich glaube die haben die besseren Anwälte.

Wenn die Behandlung jetzt trotzdem erfolgreich ist, würde ich nicht klagen. Weil die Klinik dann sagt „sehen Sie, mit einer ICSI hätte das nicht geklappt“. Die Chancen einer Schwangerschaft sind mit IVF ja tatsächlich - wenn auch marginal - höher als bei einer ICSI.

Bei mir geht leider auch einiges schief. Bei der 1. ICSI hatte ich die PU exakt 36h nach Auslösen. Extrem wenige EZ waren reif und befruchtungsfähig. Bei der 2. sollte ich 30min mehr Zeit bekommen, aber war exakt 36h nach Auslösen wieder im Behandlungsraum und wurde punktiert. hab es angesprochen, aber es wurde ignoriert. Vermerkt wurden die 30min extra allerdings. Rechtlich hätte ich also gar keine Chance. Die Befruchtungsrate war wieder mies, ob es an der Reife lag, keine Ahnung.

15

Blondie, Danke für deine Nachricht.
Wir hatten eine Nullbefruchtung. Das heißt, es konnte gar kein Transfer stattfinden.
Ob es bei geplanter Behandlung anders gelaufen wäre, wissen wir natürlich nicht. Aber das eine Schwangerschaft bei einer IVF höher ist, als bei einer ICSI wusste ich nicht!?
Wie geht es bei euch weiter?

19

Ja, IVF erreicht mehr Schwangerschaften als ICSI, aber nur um ein paar Prozentpunkte (bei einer Frau ab 35 hat 2018 eine ICSI zu 29,9% und eine IVF zu 31,8% zu einer Schwangerschaft geführt):

https://www.deutsches-ivf-register.de/perch/resources/dir-jahrbuch-2019-de.pdf

Ich bin PU+9 und TF+4 und hab Freitag meinen BT. Bin voller Hoffnung und gleichzeitig hab ich ziemlich Angst davor.

weitere Kommentare laden
10

Liebe mermaid24,

Das ist der Hammer! Ich bin fassungslos! Das geht gar nicht! Wenn das besprochen wurde und dann machen die ihr eigenes Ding.
Es tut mir sehr leid, insbesondere da es für euch jetzt teurer wird.

Unsere Klinik hatte 3 IVF (teilw. Kassenbeteilung) gemacht. 2x Nullbefruchtung! Dem Arzt tat es so leid, das er nicht auf ICSI umgeschwenkt ist und hat uns Rabatt auf die erste ICSI gegeben. Super nett, wobei er nichts dafür konnte. Hellsehen kann er noch nicht und die erste IVF lief gut.

Die ICSI bringt bei uns top Befruchtungsraten hervor, also ja, man hat euch u.U. eine wirkliche Chance genommen.

DHEA habe ich 3 Monate genommen. Sollte mam auch so lange nehmen. Bei mir hat es leider nicht viel gebracht. Weder mehr Eizellen noch eine bessere Quali. Ich denke aber, ein Versuch ist es Wert ;)

Nebenwirkungen hatte ich keine.

Ganz viel 🍀🍀

Lg Josie

22

Ich war schon gespannt was beim Gespräch rauskommt.
Ich würde an deiner Stelle nochmal versuchen mit der Klinikleitung zu sprechen um Ihnen klar zu machen, dass du dieses Vorgehen nicht so stehen lassen kannst. Frage sie direkt, wie sie dir entgegenkommen. Davon einen Anwalt einzuschalten oder der Klinik damit zu drohen, halte ich vorerst nichts.
Die Behandlung bis zur Punktion wäre sowohl bei ICSI wie IVF ja gleich, da sind wir uns ja alle einig. Also geht es "nur" um die Befruchtungsmethode. Die ist meines Wissens bei ICSI höher als IVF!
Dass sich die Klinik rausreden will, dass die Chancen eventuell mit ICSI nicht höher gewesen wären, finde ich sehr fragwürdig und nicht ok. Für mich ist das unlogisch.
Man bezahlt ja nicht umsonst für eine ICSI mehr als für eine IVF!
Da müssen sie dir entgegenkommen
Ich finde, ein Freiversuch wäre angebracht!
Wenn sie abblocken, würde ich doch einen Anwalt befragen.

27

Danke für deinen Zuspruch mariella. Ich habe von dem Gespräch ein Protokoll verfasst. Würdest du das auch dem behandelnden Arzt zukommen lassen?
Ja und da hast du vollkommen Recht -für die ICSI zahlt man ne ganze Menge mehr.
Liebe Grüße

32

Entschuldige, ich habe gestern nicht reingeschaut und deine Nachricht erst jetzt gelesen.

Ich schreib dir kurz eine PN 🙂

25

Guten Morgen,

ich kann Dir nur raten, lass es nicht auf sich beruhen. In unserer ersten Klinik wurden wir falsch behandelt, was wir aber erst nach Klinikwechsel erfahren haben und haben daher nichts unternommen und das bereue ich bis heute!

Ich rate übrigens auch zum Calcium-Ionophor, hat unsere Befruchtungsrate enorm verbessert. 👍

28

Danke für deine Nachricht. Calcium haben wir schon dazugebucht ;)
Gab es bei dir eine erfolgreiche Einnistung?

31

Ja 🥰

Top Diskussionen anzeigen